Anzeige
19. Januar 2016 von stefan

Heizöl-Preisvergleich: Preise vergleichen und günstigen Ölpreis ausnutzen (ca. 36 Cent/l)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Update: Die Preis sind noch mal weiter runter gegangen! Esyoil (mit denen wir unseren Vergleichsrechner realisieren) wurde von Stiftung Warentest vor kurzem gelobt, Zitat “Bundesweites Angebot. Hatte bei unseren Abfragen häufig die günstigsten Preise.” Alle Nebenkosten sind im angezeigten Preis schon eingerechnet. 

Aktuell sind die Heizölpreise ja wieder mal sehr günstig (siehe Grafik unten im Artikel). Daher wollen wir euch natürlich auch noch auf unseren Heizöl-Preisvergleich hinweisen – man sollte ja immer antizyklisch kaufen. Nach Eingabe eurer Postleitzahl und eures Bedarfes bekommt ihr die günstigsten Anbieter in eurer Gegend angezeigt.

oilupd

Natürlich lohnt es sich, auch noch mal die Nachbarn zu fragen. Mit einer größeren Literzahl bei mehreren Entnahmestellen kommt ihr sicherlich noch etwas günstiger weg. Bei meinem Test landete ich bei einem Literpreis von 0,358 € pro Liter. Je nach Region kann sich das natürlich noch mal ordentlich unterscheiden.

Natürlich könnt ihr auch noch beim Strom- und Gas ordentlich Geld sparen, hier sind die Links zu den passenden Rechnern:

Hier habt ihr noch eine Übersicht mit der Entwicklung des Ölpreises der letzten drei Monate (Quelle: esyoil):

esyupd


Zum Angebot

6 Kommentare zu Heizöl-Preisvergleich: Preise vergleichen und günstigen Ölpreis ausnutzen (ca. 36 Cent/l)

  1. Thomas
    25. November 2014
    um 18:15

    Hallo,

    habe bisher immer bei heizoelpool.de bestellt. Beim Preisvergleich mit der oberen Internetseite sind die auch günstiger.


  2. Harry
    25. November 2014
    um 20:14

    Auch bei den Portalen ist vergleichen angesagt. Bei mir in der Region sind die Preise bei http://www.heizoel24.de meistens am günstigsten.


  3. Roland
    20. August 2015
    um 19:17

    Esyoil !!


  4. Horschdi
    7. Januar 2016
    um 21:46

    Bei Heizoel24 kann man auch ein Gesuch einstellen – so habe ich schon unter Marktpreis zugeschlagen.


  5. Roland
    8. Januar 2016
    um 10:44

    Es bestehen recht gute Chancen, dass Heizöl im Laufe des Jahres noch günstiger wird! Zwischenzeitlich kurzfristige Anstiege sind aber einzukalkulieren … !


  6. Horschdi
    20. Januar 2016
    um 06:58

    @Roland:
    Woran kann man diese Chancen festmachen?
    In welchem Zeitraum wird der Preis sinken?
    Wann und wo wird das Tief erreicht sein?
    Hast Du noch mehr solch fundierter Anlagetipps?


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>