Allgemeines

Anzeige
11. Februar 2010 von daniel

iPhone: Navigon MobileNavigator ab 64,99 Euro

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)

*Update2* Und nochmal Navigation: unser Leser gike gab den Tipp, dass Mobile Navigator im Appstore wieder reduziert ist – auf 74,99 Euro. Wer das noch verbindet mit den iTunes-Guthabenkarten von Gravis (wir berichteten), spart nochmal 10 Euro. Der Rabatt gilt bis 18.02., die Gravis-Aktion läuft bis 13.02.

*Update* Gute Nachrichten für alle iPhone-Besitzer, die noch orientierungslos sind – ab heute ist die Mobile Navigator Software für das Iphone 20 Euro reduziert zu haben für 79,99 Euro :-)
Navi

Die iPhone-Fangemeinde musste lange drauf warten, jetzt ist es endlich soweit. Im Appstore bei iTunes gibt es jetzt den Navigon MobileNavigator für 74,99 Euro zu kaufen. Bei dem Preis handelt es sich um einen Einführungspreis – ab Anfang Juli wird die Software dann für 99,99 Euro erhältlich sein – ihr spart also noch bis zum Ende des Monats 25 Euro.

Nach dem Download der 1,65 GB (!) könnt ihr auf Kartenmaterial für 40 europäische Länder (die genaue Liste sehr ihr im Appstore) zugreifen. Spätestens bei der Vielzahl der enthaltenen Karten kann man von einem fairen Preis sprechen. In naher Zukunft soll seitens Navigons auch noch Versionen mit weniger Karten, also wie  z.B. die schon jetzt erhältliche “Deutschland-Österreich-Schweiz”-Version für 49,99 Euro, die es dann nach der Einführungsphase für knapp 70 Euro geben wird. Natürlich kann man sich trotzdem fragen, ob der Preis angemessen ist, bekommt man für den Preis ja schon Stand-Alone-Geräte (wenn auch mit weitaus weniger Kartenmaterial). Ich denke, der Vorteil zugunsten des Navigon MobieNavigators liegt zum einem deutlich in der Mobilität – man benötigt keine anderen Geräte mehr, die man immer mitschleppen oder im Auto verstauen muss. Zum anderen bekommt ihr für den Preis von 75 Euro keine Stand-Alone Geräte, die über eine so große Vielzahl an Karten verfügt.

Navi 2Doch wie schlägt sich der Navigon Mobile Navigator in der Praxis? – da ich als armer Studi momentan kein Auto habe, greife ich mal auf den Test von teltarif.de zurück. Im Testbericht wird insbesondere das sehr gute GPS-Modul vom iPhone gelobt, welches wohl sehr gut mit der Navigon-Software zusammenarbeiten soll. Die Navigation selbst soll sehr gut funktionieren – bei einem Anruf wird die Navigation danach ohne Probleme direkt fortgesetzt. Den ausführlichen Testbericht findet ihr hier.

Fazit: Natürlich sind 74,99 Euro nicht geschenkt, aber meiner Meinung nach schon fast ein “Must-Have” für jedes iPhone.

Über den Autor:
Daniel Linssen, Dipl-Inform. (FH) Studium der Wirtschaftsinformatik an der FH Köln bis 2007, seit 1999 selbstständig im Bereich Beratung und Entwicklung für Gestaltung und Informationstechnologie. 2008 Mitgründer und -inhaber des Sparboten. Interessensschwerpunkte: Finanzen, Mode, Heimkino/Filme, (Flug)reisen.



, , , , , , , , , , ,


« »


13 Kommentare zu iPhone: Navigon MobileNavigator ab 64,99 Euro

  1. Niko
    25. Juni 2009
    um 00:22

    naja, manchmal muss man sich auch mal sowas gönnen ;) ich hab direkt mal zugeschlagen, auch wenn es natürlich apple-like wie immer was teurer ist, als es muss…

    Jetzt muss der das nur noch alles downloaden :)


  2. Thilo
    25. Juni 2009
    um 01:18

    Ich habe mir das Porsche Design Navi von Navigon kürzlich gekauft und kann diese Firma nur loben. Wenn man mal nicht richtig abbiegt, rechnet die Sodtware superschnell die neue Route aus, echt klasse. Denke mal softwaremäßig kann man es gut mit dem Mobile Navigator vergleichen.


  3. Pingback: Kaisers: 25 Euro iTunes Guthabenkarten für 20 Euro | Sparbote.de » spars dir einfach!

  4. Michael Bogner
    25. Juni 2009
    um 09:34

    Funktioniert’s nur beim iPhone oder auch beim iPod touch?


  5. accolon
    25. Juni 2009
    um 12:11

    Der iPod touch hat kein GPS, es funktioniert also nicht.

    Ich hoffe nach wie vor auf Tomtom, dass die ihre Software zu einem angemesseneren Preis rausgeben. Ein Navigon 2210 mit Europakarte bekommt man für 130 Euro, und da ist die Hardware mit dabei. Im Noname-Bereich sind komplette Geräte vermutlich günstiger als hier die Software allein.


  6. Forumposter
    25. Juni 2009
    um 16:06

    TomTom bringt eine Halterung inkl. GPS Modul. So kann man bald aus einem iPod Touch ein Navigationssystem machen.


  7. Lennart
    25. Juni 2009
    um 19:48

    Bin mal gespannt wie sich das Navigon gegen das TOMTOM schlägt im Vergleich.


  8. Tom
    27. Juni 2009
    um 13:17

    Benötigt das iPhone zum navigieren eine Internetverbindung? Ich habe nämlich einen Zeittarif….


  9. stefan
    27. Juni 2009
    um 13:20

    @tom

    da du ja das Kartenmaterial runterlädst denke ich nich, dass du eine benötigst.. habe aber wie gesagt keine erfahrungen damit, weil ich kein auto habe ;)


  10. Bob
    31. Juli 2009
    um 14:10

    Brauch definiv keine Verbindung.
    Probiers mal aus – iphone neu starten und dann die simkarte nicht entsperren.
    Dann kann es auch keine Daten senden & empfangen.
    Navi geht aber trotzdem noch.


  11. Pingback: iPhone: Navigon MobileNavigator 20 Euro reduziert | film clips made on a mobile

  12. Pingback: Navigon im Preis reduziert « About Macs | Mac, iPhone und iPod News und Gerüchte

  13. Pingback: iTunes AppStore - Navigon Mobile Navigator 60 Euro, Ravensburger- & EA-Games bis 80 % reduziert | Sparbote.de » spars dir einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>