Anzeige
25. Juni 2009 von stefan

30 Tage Usenext kostenlos mit 8 GB Downloadvolumen testen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Usenext 30 Tage kostenlos testenWer von euch immer schon mal das Usenet ausprobieren wollte, für den bietet sich eine aktuelle Aktion von Usenext an, die noch bis zum Ende des Monats läuft. Ihr könnt über diesen Link 30 Tage Usenext vollkommen kostenlos testen (regulär gibt es nur 14 Tage) und zudem bis zu 8GB Daten mit voller DSL-Geschwindigkeit (normalerweise gibt es nur 5 GB) downloaden. Falls ihr die 8GB im Testzeitraum bereits verbraten habt, könnt ihr noch die Hybrid Rate von Usenext nutzen, mit der ihr quasi noch eine Download-Flatrate bekommt mit der ihr dannt mit einer Geschwindigkeit von bis zur 1000 kbit/s downloaden noch mal rein theoretisch bis zu 150GB downloaden könnt.

Möchtet ihr das Usenext-Angebot nach den 30 Tagen nicht mehr nutzen, könnt ihr den Zugang bequem über die Usenext-Software innerhalb der ersten 30 Tage kündigen. Geht dazu einfach auf “Meine Daten” und dann auf “Kündigen”. Wenn ihr also schon wisst, dass ihr nach den 30 Tagen Usenext nicht mehr Nutzen wollt, dann kündigt einfach direkt, dann habt ihr später nicht die Gefahr, dass sich euer Account kostenpflichtig verlängert.  Achtet aber darauf, dass wenn ihr nicht rechtzeitig kündigt, ihr je nach Paketwahl an ein Jahresabo gebunden seid!

Viel Spaß beim Testen!


7 Kommentare zu 30 Tage Usenext kostenlos mit 8 GB Downloadvolumen testen

  1. Max
    25. Juni 2009
    um 12:14

    Es ist nicht kostenlos, es kostet mindestens 1 € um den Paypal Account “zu prüfen”.


  2. Ahnungslos
    25. Juni 2009
    um 12:55

    Was ist Usenext und was bringt das???


  3. DonCorleone
    25. Juni 2009
    um 13:15

    Usenext bietet einen Zugang zum Usenet, wo man jede Menge Daten herunterladen. Ähnlich wie in allen Tauschbörsen gibt es durchaus legale Dinge (die allerdings in aller Regel auch außerhalb des Usenet zu finden sind), größtenteils aber Illegales wie Filme, Musik und Software. Gefährlich daran ist, dass man für diese Dienstleistung (=Piraterie) Geld bezahlt und zudem seine Daten hergibt und speichern lässt. Die Betreiber von Usenext haben vor ein paar Jahren schonmal ein ähnliches Geschäft mit “FTP-Welt” betrieben und damals die Daten sämtlicher User an die Behörden herausgegeben, als sie aufgeflogen sind. Ich kann nur Jeden davor warnen, sich bei Usenext zu registrieren!


  4. pint
    25. Juni 2009
    um 13:27

    ich kann auch jedem nur davon abraten …

    wenn man bei google mal nach usenext sucht findet man haufenweise dinge die dort sehr dubios ablaufen … gerade in bezug auf gratis-test-monate

    mich wundert es sowieso das hier so etwas in den blog kommt …

    ICH KANN EBENFALLS JEDEN NUR DAVOR WARNEN SICH DORT ZU REGISTRIEREN!

    wer es unbedingt will sollte einfach mal vorher ein wenig über google was über usenext recherchieren … ich glaube danach überlegt man es sich zwei mal sich da zu registrieren


  5. Bernd
    25. Juni 2009
    um 18:33

    Finger weg!!!

    Wer auch nur einige Sekunden über Google sucht, merkt schnell, dass man mit Usenext in eine böse Falle tappen kann.

    1. Der Grund warum sich ein Großteil der User anmeldet ist sich illegales Material runterzuladen. Durch die Bezahlung wird es nicht legal.

    2. Es finden sich viele Fälle in denen Usenext die Kündigung angeblich nicht erhalten hat und per Inkassobüro Abmahnungen verschickt falls die hohen Abbuchungen von Konto wieder zurückgebucht werden. Das kann sich schnell negativ auf den Schufa-Eintrag auswirken, was in manchen Situationen fatal sein kann.

    3. Die Firma ist eine Limited in England. Juristisch ist denen kaum beizukommen. Viele intransparente Geschäftsmodelle laufen unter dem Limited-Deckmantel.

    An den Webmaster: Nimm dieses Angebot raus. Es ist absolut unseriös und hat hier nichts zu suchen.

    Noch einmal: FINGER WEG !!!


  6. Mirco
    24. Januar 2010
    um 17:23

    Naja, so unseriös ist Usenext gar nicht und inzwischen kann man das Angebot 14 Tage lang völlig kostenlos testen. Die Kündigung geht auch kinderleicht (direkt in der Software) und ist mit einem Klick erledigt. Auch die 1 Euro Paypalgebühr fällt nicht an… man kann inzwischen aber auch nicht mehr per Paypal bezahlen!


  7. Gamer
    16. Februar 2010
    um 12:44

    Hi,
    nehmt einfach die Software aus Youtube und macht euch ein Testaccount.
    Kein registrieren auf usenext nortwendig!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>