Anzeige
08. Dezember 2015 von testbote

iTunes Geschenkkarten mit bis 20 % Rabatt bei Lidl oder mit Bonus bei Aral

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Passend zu Weihnachten haben Lidl und Aral iTunes Geschenkkarten mit bis zu 20 % Rabatt.

iTunes Guthaben Rabatt

So erfolgt die Staffelung bei Lidl:

  • 15 € iTunes-Karte für 13,50 € (10 Prozent Rabatt)
  • 25 € iTunes-Karte für 21,25 € (15 Prozent Rabatt)
  • 50 € iTunes-Karte für 40,00 € (20 Prozent Rabatt)

Und so bei Aral:

  • 25 € iTunes-Karte + 5 € Bonus-Guthaben für 25 €
  • 50 € iTunes-Karte + 10 € Bonus-Guthaben für 50 €
  • 100 € iTunes-Karte + 20 € Bonus-Guthaben für 100 €

Ganz wichtig: Kassenbon aufheben, dort steht euer Bonus-Aktivierungslink drauf!

Übrigens auch interessant für ein Apple Music Abo oder zum Bezahlen von Watchever und Co.


Zum Angebot

6 Kommentare zu iTunes Geschenkkarten mit bis 20 % Rabatt bei Lidl oder mit Bonus bei Aral

  1. Henning
    8. Dezember 2015
    um 18:37

    Umgerechnet in bezahlte € pro € iTunes-Guthaben:

    Lidl:
    15 € iTunes-Karte für 13,50 € (10 Prozent Rabatt) = 0,90 €/€
    25 € iTunes-Karte für 21,25 € (15 Prozent Rabatt) = 0,85 €/€
    50 € iTunes-Karte für 40,00 € (20 Prozent Rabatt) = 0,80 €/€

    Aral:
    25 € iTunes-Karte + 5 € Bonus-Guthaben für 25 € = 0,83 €/€
    50 € iTunes-Karte + 10 € Bonus-Guthaben für 50 € = 0,83 €/€
    100 € iTunes-Karte + 20 € Bonus-Guthaben für 100 € = 0,83 €/€


    • daniel
      9. Dezember 2015
      um 12:02

      Danke für die Mühen!


  2. Samy
    9. Dezember 2015
    um 00:42

    kurze Frage: Wie bezahle ich meinen Netflix Account ueber iTunes Guthaben? .. Ich zahle das immer ueber PayPal?! Hat jemand einen Tipp?


  3. Martin
    9. Dezember 2015
    um 10:54

    Meines Wissens ist es unmöglich Netflix über iTunes zu zahlen. Warum sollte Apple das auch machen?


    • daniel
      9. Dezember 2015
      um 11:58

      Das gilt wohl seit September nur für Neukunden, dann kann man das als Zahlungsart angeben (ggf. mal unter “Zahlungsart ändern” nachschauen).


  4. Samy
    9. Dezember 2015
    um 11:30

    “Übrigens auch interessant für ein Apple Music Abo oder zum Bezahlen von Netflix und Co. ”

    Weil das so im Artikel steht… deshalb wunderte ich mich und fragte nach.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>