Anzeige
22. März 2017 von stefan

Payback American Express: dauerhaft gebührenfrei + 2.000 Punkte (=20 €) als Prämie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Gerade für Leute, die öfter mal Flüge buchen, hat sich die American Express in letzter Zeit als kleiner Geheimtipp entwickelt, da damit oft Rabatte möglich sind. Aber auch sonst ist das Angebot von Payback nicht verkehrt – vor allem dann nicht, wenn ihr hier satte Extra-Punkte kassieren könnt. Zudem verfallen eure mit der Payback Amex gesammelten Payback-Punkte im Gegensatz zu zu der normalen Payback-Karte nicht!

Payback American Express

Die Payback AMEX bietet das hier:

  • Dauerhaft keine Jahresgebühr
  • 2.000 Extra-Punkte nach erfolgreicher Ausstellung der neuen Karte
  • Punkte bei jeder Zahlung sichern (1 PAYBACK Punkt pro 2 € Umsatz) – auch bei Nicht-Payback-Partnern. Bei Payback-Partnern sammelt ihr dann doppelt
  • Eine Zusatzkarte inklusive
  • Persönlicher Telefonservice
  • Weltweiter Hilfs- und Informationsdienst
  • oft spezielle Rabatte für Flugbuchungen (siehe zum Beispiel hier)

Die 2.000 Punkte entsprechen 20 € aufs Girokonto oder als Gutschein. Wahlweise kann man auch z.B. 1:1 in Lufthansa Miles & More Meilen umtauschen (also 2.000 Meilen dann).

Natürlich sollte man auch immer einen Blick auf Gebühren richten, hier ein paar relevante Daten:

  • 2 % Gebühr auf Fremdwährungsumsätze
  • Geld am Automaten: 4 %, mind. 5 €
  • Ersatzkarte: 0 €

Payback-Punkte könnt ihr im Kurs 1:100 in Euro auf euer Bankkonto auszahlen (hier könnt ihr lesen, wie das geht).

Die Akzeptanz von American Express hat sich in letzter Zeit auch verbessert.


Zum Angebot

16 Kommentare zu Payback American Express: dauerhaft gebührenfrei + 2.000 Punkte (=20 €) als Prämie

  1. sven
    4. April 2016
    um 11:23

    Gibt nur noch 2000 P, wie du unten im Text schreibst aber nicht in der Überschrift.


  2. stefan
    4. April 2016
    um 11:25

    @sven

    Link ausprobiert?

    http://www.sparbote.de/2/amex40f


  3. Morchel
    5. April 2016
    um 04:50

    Geht scheinbar nur wenn man geworben wird


  4. daniel
    5. April 2016
    um 07:48

    @Morchel: über den obigen Link werden die 4.000 Punkte doch angezeigt?


  5. Morchel
    6. April 2016
    um 23:37

    Richtig,aber da steht für das werben eines Kunden


  6. Thorsten
    11. Mai 2016
    um 10:17

    “4.000 PAYBACK-Punkte erhalten Sie durch die Empfehlung eines American Express Mitgliedes.” Wenn man keinen hat, der schon Mitglied ist und einen werben kann, gibts also auch keine Punkte…


    • daniel
      11. Mai 2016
      um 11:00

      Stefan ist hier schon Kunde, der Link ist entsprechend angepasst.


  7. Roland Merz
    11. Mai 2016
    um 12:16

    Habe das Angebot vor einem Jahr wahrgenommen:
    Bitte beachten: 1. Amex wird in Deutschland oft nicht akzeptiert! (eigene Erfahrung über 50% der Geschäfte) wahrscheinlich sind die Gebühren für den Händler dtl. höher.
    2. Schufaeintrag! Wirkt sich als Kreditkarte negativ auf das Rating aus, d.h. unter Umständen wird ein Kredit teurer, und das ev. erst in einigen Jahren, da die Aktualisierung bei der Schufa nach meiner Erfahrung ewig dauerd, wenn man die Kreditkarte kündigt.


  8. Lei
    11. Mai 2016
    um 16:54

    Ich habe die Karte schon seit paar Monaten. Bin sehr zufrieden mit der Kartenleistung!

    Fast alle Geschäfte, die ich besuchen, akzeptieren die Karte Amex und ich kann damit Punkte sammeln und auch als Kreditkarte gebrauchen. Deutschlandweit gibts keine Gebühren für die normarle Nutzung, wenn die Karte akzeptierbar wäre. Im Ausland würde ich die Karte nicht gebrauchen und lieber eine andere Kreditkarte, welche mit gündtigeren Gebühren wirkt.

    Anfangs wird man noch 4000 Payback Punkte als Aktion nur für kurze Zeit. SIdn für mich reine 40 Euro. Also, bis jetzt keine Mangel habe ich bemerkt.Seriös und ordentlich.


  9. Wolfgang
    9. Juni 2016
    um 15:59

    Ich hab die Aktion schon vo einer Weile mitgemacht und verwende die Karte auch zum bezahlen. Was mich jedoch stört ist, das die Karte am Payback Leser so gut wie nie erkannt wird uns ich dann immer die Payback Karte drüber ziehen darf. Laut der Verkäuferin schein dies aber bekannt zu sein und kein Einzelfall.


  10. sven
    16. Juli 2016
    um 22:05

    @Wolfgang:Der Bediener an meiner Aral hatte auch Probleme. Ich gab ihm den Tipp, den Scanner doch mal langsam weiter weg oder näher ran zu bewegen. Et voila, Scannen ist kein Problem mehr.


  11. Dave
    22. August 2016
    um 18:03

    Habe ne Frage, wenn ich Payback schon habe, gilt das auch bei mir????


  12. stefan
    22. August 2016
    um 18:04

    @Dave

    Ich hatte die auch erst später bestellt damals – hat ohne Probleme funktioniert.


  13. ICH :-)
    22. August 2016
    um 18:31

    Hmm, die Karte bei PayPal als Zahlungsmittel hinterlegt und man kann sie bei den meisten Onlineshops verwenden und bekommt dafür Punkte (Cashback)… Das ist natürlich ähnlich interessant wie die Amazon Kreditkarte, da man ja mit den Punkten durchaus was anfangen kann (Auszahlung aufs Girokonto / Wertschecks am Punkteautomaten)… Hmm sollte man eigentlich mitnehmen und dafür nutzen…

    Im Ausland ist die Karte allerdings … na ja nicht unbrauchbar, aber da gibts andere Karten, die nix Kosten und Geld abheben mit der Amex kann man auch vergessen… aber sonst… hmm mal überlegen…


  14. ICH :-)
    12. September 2016
    um 15:58

    Bei der Antragsstellung werden Daten zur aktuellen beruflichen Situation gefordert. Ich verstehe ja, dass sich ein Unternehmen absichern will, aber was ist mit Hausfrauen und arbeitsunfähigen Personen? Für diesen Personenkreis gibts keine Auswahlmöglichkeit…


  15. hersch
    12. Januar 2017
    um 09:12

    gibt es nur ab bestimmten Einkommen für al2 Bezieher/Studies/Rentner wird wegen nicht ausreichendem Jahreseinkommen keine Karte vergeben !!auch bei jahrelanger payback Nutzung ohne Probleme !!!!!!!!!!!!!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>