Anzeige
30. Dezember 2015 von stefan

Preisfehler: DeLonghi Kaffeevollautomat Perfecta ESAM 5400 für 166 € inkl. Versand

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Bei Schwab gibt es gerade einen Preisfehler – vielleicht habt ihr ja Glück, zuviel Hoffnung solltet ihr euch aber nicht machen (und nicht sauer sein, wenn storniert wird):

delongpr

Ich verzichte mal auf die Produktdetails, damit ihr noch euer Glück probieren könnt. Ich nehme an, lange wird die Maschine nicht mehr zu den Konditionen erhältlich sein.

Mehr zum Thema Preisfehlern könnt ihr in unserer Rubrik "Sparbote informiert" erfahren, wo Rechtsanwalt Sebastian Ehrhardt zu dem Thema aufklärt: Rechtslage bei Preisfehlern in Online-Shops: Ist gekauft gleich gekauft?


Zum Angebot

37 Kommentare zu Preisfehler: DeLonghi Kaffeevollautomat Perfecta ESAM 5400 für 166 € inkl. Versand

  1. Marc
    30. Dezember 2015
    um 19:12

    Danke für den Tipp!
    Ich hab´s mal versucht und die Bestellung ist durchgegangen. Sogar noch abzgl. von weiteren 10€ Neukundenrabatt ;-)


  2. Jesus
    30. Dezember 2015
    um 19:41

    Ging gerade noch. Als Neukunde habe ich für die Newsletter-Registrierung einen Rabattcode bekommem, der automatisch bei der Bestellung berücksichtigt wurde. Endpreis 149 EUR. Jetzt muss die bereits bestätigte Bestellung nur noch ausgeführt werden :)


  3. FoxD
    30. Dezember 2015
    um 20:18

    Also zu bestellen ging noch, mit dem Code “62039″ kommt man inkl. Versand auf 149€… Mal sehen ob in 3 Wochen was ankommt :D


  4. robin
    30. Dezember 2015
    um 20:43

    Hab sie mal bestellt. Ist aber jetzt schon 4 Wochen Lieferzeit


  5. nina
    30. Dezember 2015
    um 20:55

    Haben unser Glück auch versucht. Es ist übrigens nur die Version in schwarz für 159 Euro angezeigt, die anderen Farben stehen mit 459 Euro drin. Jetzt abwarten ;-)


  6. FoxD
    30. Dezember 2015
    um 21:00

    Hab sie auch bestellt, mit dem Gutschein “62039″ spart man nochmal 16,95€. Lieferbar in 3 Wochen… na mal sehen..


  7. Bernd
    30. Dezember 2015
    um 21:02

    habe eben bestellt für 159 EURO. Neukunden erhalten einen 16,95 EURO Gutschein, die mit den Versandkosten in Höhe von 6,95 EURO verrechnet werden. Also Ersparnis 10 EURO. Mal gespannt.


  8. Horschdi
    30. Dezember 2015
    um 21:07

    3 Wochen Lieferzeit – Bestellung wurde akzeptiert.

    Schau m’r mal ob das ein verspätetes Weihnachtsgeschenk wird.

    Kauf auf Rechnung wird nicht akzeptiert.
    Rechne eh mit Storno.


  9. Martin
    30. Dezember 2015
    um 21:27

    Also bei mir ging Kauf auf Rechnung problemlos


  10. G-Style
    30. Dezember 2015
    um 21:41

    Bei mir auch auf Rechnung…..!


  11. G-Style
    30. Dezember 2015
    um 21:42

    ……für 149€
    Jetzt abwarten! :)


  12. Axel
    30. Dezember 2015
    um 23:00

    Ausverkauft…
    :-(


  13. Rene
    30. Dezember 2015
    um 23:04

    Bin auch dabei, auf Rechnung ging ohne Probleme =)
    Derzeit wird die Bestellung nur nicht angezeigt im Kundenkonto…
    Mal gucken ob was kommt

    Danke und guten Rutsch


  14. Wolle
    30. Dezember 2015
    um 23:44

    Hab gerade auf Rechnung bestellt. Nicht das es ein absichtlicher Fake ist um Neuanmeldungen zu sammeln…


  15. Patrick
    31. Dezember 2015
    um 00:02

    mittlerweile ausverkauft


  16. stefan
    31. Dezember 2015
    um 10:46

    es tu mir sehr leid, bei Ihrer online Bestellung hat sich ein Fehler eingeschlichen.

    Es wurde der falsche Preis für den DeLonghi Kaffeevollautomat ausgwiesen.

    Der korrekte Preis ist 459.- €.

    Ihre Bestellung wurde gelöscht.

    Gerne können Sie selbstverständlich den Artikel zu dem regulären Preis von 459.- € bestellen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute im neuen Jahr.

    Mit freundlichen Grüßen
    (…)


  17. Peter
    31. Dezember 2015
    um 19:35

    Guten Tag
    Nun wird der Anwalt zum Jahreswechsel einen kleinen Auftrag bekommen.

    Wir nehmen dieses Mal eine der renommierten Kanzleien.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Hornbach


  18. Jesus
    31. Dezember 2015
    um 22:55

    @Peter.
    WIR nehmen diesmal…?
    Majestätsplural?
    Und warum postet IHR das hier?
    Soll das als Posteingang für Schwab dienen?
    Kaufen Sie sich das Buch über das “Peter-Prinzip”. Es wird Ihnen helfen!


  19. Juergen
    1. Januar 2016
    um 13:09

    Also ich habe bis jetzt noch keinen negativen Bescheid bekommen. Könnte die Maschine am gleichen Tag noch bestellen und erhielt auch die Bestellbestätigug!
    @Peter: lies dir diese mal richtig durch. Da steht drin, dass der Vertrag erst bei Lieferung zustande kommt! Das machen mittlerweile alle Versandhändler so!

    Finde es schon fast unverschämt, bei diesem offensichtlichen Preisfehler, dass einige ein Fass aufmachen wollen!

    Also wenn ich sie bekomme: vielen Dank an Schwab und den Sparboten! Wenn nicht: auch kein Problem, ein Versich war es wert!


  20. FoxD
    1. Januar 2016
    um 13:17

    Also meine Bestellübersicht ist mittlerweile leer, wurde wohl storniert. Klar wäre es Glück bei diesem offensichtlichen Preisfehler den Vollautomat dennoch zu bekommen, aber ich finde es äusserst schwach von Schwab, dass die es nicht für notwendig halten mich via Email über die Stornierung zu informieren.


  21. Peter
    1. Januar 2016
    um 17:59

    Guten Abend

    Der Onlinehändler Schwab hat die diesbegründeten Regelungen seiner AGB in einer nich ersichtlichen Weise dem Käufer dargelegt. Dies ist gemäß der Handelsrechtssprechung und auch im BGB erforderlich, andernfalls sind die AGB als nichtig zu ersehen.

    Ergo werden wir nun eine Frist zur Leistungserfüllung setzen und in Folge eines Fristablauf unverzüglich unsere Partnerkanzlei mit der juristischen Klärung des Sachverhalts betrauen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Hornbach


  22. Jesus
    1. Januar 2016
    um 18:09

    Hallo Peter, sind Sie das, nach dem die die Baumarktkette benannt wurde?


  23. FoxD
    1. Januar 2016
    um 19:28

    @ Jesus: nicht nach ihm benannt, wohl eher umbenannt… Da gab es bestimmt einen fehlerhaften Passus in den AGB und nach einem ewig währenden Rechtsstreit wurde ein Vergleich geschlossen, welcher neben einer Millionenzahlung zur Folge hatte, dass die Baumarktkette “Bretter und Schrauben” umbenannt wurde… Die Kette war dazu gezwungen, weil sie nicht genug Aktiva hatte um den Etikettierfehler einer damals 18-jährigen Azubine im 3. Lehrjahr anderweitig auszubügeln, sprich den entstandenen Schaden des Klägers zurückzuzahlen… Ging da bestimmt um 3 Packungen Dübel für 0,19€…


  24. Jesus
    1. Januar 2016
    um 22:06

    @FoxD: Wie geil ist das denn !?!?
    Jetzt müssen wir ihm noch das Hörbuch von “Peterchens Mondfahrt” schenken :-)


  25. someone
    2. Januar 2016
    um 01:58

    Wer Preisfehler per Anwalt einklagen will (ich hätte ja besseres zu tun, aber jedem seinen Spleen), sollte auf jeden Fall per Kreditkarte zahlen. Falls diese belastet wird, könnte man das auch ohne Versand als Annahme des Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrags werten (analog dem Kaufvertrag an der Supermarktkasse – Kunde hält Geld hin, Angebot. Händler nimmt Geld, Annahme). Aber aus genau diesem Grund belasten die allermeisten Online-Händler erst bei Versand (nur falls jemand dachte, das wäre Kundenfreundlichkeit).

    Wer extra hohes Prozessrisiko haben will, könnte auch Paypal in Erwägung ziehen. Das wird oft direkt belastet (obwohl auch da einige Händler nur reservieren und erst bei Versand einziehen), dürfte aber als Vorkasse interpretiert werden (da der Kunde den Betrag schickt und nicht der Händler ihn anfordert).


  26. someone
    2. Januar 2016
    um 02:17

    Ergänzend: Wie auch in dem verlinkten Text zur Rechtslage bei Preisfehlern erläutert, kann der Anbieter sich selbst nach Lieferung immer noch auf Erklärungsirrtum berufen. Den sollte man zusätzlich im Hinterkopf behalten. Auch wenn ich das für deutlich verbraucherunfreundlich halte – wenn jemand das Geld genommen hat, das ich ihm angeboten habe, dann sollte der Kaufvertrag auch gültig sein. Pacta sunt servanda.


  27. tinka 80
    5. Januar 2016
    um 17:38

    @ Stefan…dir ist schon klar das man Schriftverkehr mit Namensnennung ohne dessen Einverständnis nicht posten darf…hoffentlich freut sich da das Anwältle von Schwab nicht. Klar ist es ärgerlich das der Preis nun doch kein Schäppchen ist( bin selbst auch betroffen ), aber Fehler kommen eben vor.


    • daniel
      5. Januar 2016
      um 17:58

      Hallo tinka, danke für den Hinweis – habe den Namen mal von unserer Seite aus unkenntlich gemacht.


  28. Jesus
    5. Januar 2016
    um 19:13

    Hat der Peter schon den schwarzen gezogen? Oder sind bei den Juristen die Semesterferien vorbei und es fehlt die Zeit? Mir fehlen die Weltbelehrungsbeiträge!


  29. Andi
    7. Januar 2016
    um 14:00

    Moin,
    ich habe auch bestellt, Bestellungseingang wurde bestätigt, seitdem keine Reaktion.
    Auf meine heutige Anfrage per eMail, wann denn mit der Zusendung zu rechnen sei, bekam ich eine kurze Mail, dass es am 30./31.12. zu technischen Problemen gekommen und meine Bestellung storniert sei – ich würde ein “aussagefähiges persönliches Schreiben” noch bekommen.
    Auf meine Nachfrage, warum denn ein technischer Defekt bei Schwab von mir zu verantworten sei (meine Bestellung wurde dadurch storniert), kam gerade die Antwort, der techn. Defekt auf der Internetseite rechtfertige die Stornierung…. Dies impliziert, dass ALLE Bestellungen die onine am 30. und 31.12. eingegangen sind, angeblich storniert worden seien…
    Mal sehen, was weiter passiert – von “Preisfehler” etc. war in meier Kommunikation bisher keinerlei Rede.
    Evtl. werde ich dann doch auch mal per Einschreiben eine Erfüllungsfrist setzen – diese Begründung mit einem “technischen defekt” der Internetseite halte ich für sehr fraglich für einen Nachteil für mich als nicht verantwortlichem Kunden…
    Grüße und ein g´sundes Neues!


  30. Anonym
    7. Januar 2016
    um 23:24

    Die Bestellung ist aus der Online-Bestellübersicht verschwunden. Keine Nachricht bis dato. Weder Brief noch E-Mail. Aber warum hat dann der Schwab Versand gestern noch eine Schufa Abfrage vorgenommen? Bitte überprüft das mal bei Euch.


  31. Jo
    8. Januar 2016
    um 09:46

    Ich versteh nicht das es Menschen nicht kapieren wollen das Preisfehler halt storniert werden können und nachdem es dann passiert seitenlange Diskussionen darüber. Gehts noch? Habt ihr denn keine anderen Problem. Arme Menschen. Echt! Ihr macht euch lächerlich.


  32. Andi
    8. Januar 2016
    um 10:21

    @ Jo – wir leben (Gott sei Dank) in einer freien Gesellschaft, wo jeder nach seinen Vorstellungen im Rahmen der Rahmenbedingungen leben kann, wie er möchte…
    Wie schon erwähnt – Schwab argumentiert mir gegenüber NICHT mit einem Preisfehler, sondern mit einem techn. Defekt auf IHRER Internet-Plattform – dies ist juristisch vollkommen unterschiedlich zu bewerten!
    Grüße


  33. tinka 80
    10. Januar 2016
    um 11:02

    @ Jo…ich schliese mich deinem Komentar an, es war ja bekannt das es ein Preisfehler war, aber in unserer Gesellschaft gibt es halt eben diese ” Preisgeier ” kaufen und dann evtl. dann noch bei ebay mit Gewinn weiterverkaufen…und sich aufregen, weil diese Menschen machen NIE Fehler ;-)


  34. Mes
    10. Januar 2016
    um 17:05

    Hi ,
    Habe auch ein schreiben gekriegt was ,was kann Mann da drauf antworten das ich die Kaffeemaschine kriege.
    Mit freundlichen Grüßen mes


  35. FoxD
    20. Januar 2016
    um 16:16

    Habe heute wieder einen Brief von Schwab erhalten.

    Im ersten war eine Entschuldigung für den Preisfehler, mit einer erklärung, dass es keine Kaffeemaschine gibt. Soweit so gut, war halt ein Preisfehler, nur Aasgeier machen jetzt Terz und bestehen auf Rechte die sie nicht haben…

    Heut wie gesagt ein weiterer Brief mit einer erneuten Entschuldigung und einem 50(!!) € Gutschein als Wiedergutmachung… Nette Geste! Mal schauen was die so im Angebot haben..


  36. Yvonne
    20. Januar 2016
    um 18:25

    Ich habe heute ebenfalls einen “Wiedergutmachungsgutschein” in Höhe von 50,00 Euro erhalten. Ohne MBW – das finde ich echt klasse – damit hätte ich in keinster Weise gerechnet, für mich war die Sache bereits abgehakt.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>