Anzeige
26. Juni 2016 von daniel

Brille mit Zeiss Kunststoff-Gläsern ab 61 € (n1,6) verglasen lassen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Für alle Brillenträger gibt es jetzt ein gutes Angebot bei LuckyLens - falls sich eure Augen geändert haben und ihr eine vorhandene Brille neu verglasen lassen möchtet, ohne ein Vermögen auszugeben. 

luckylens

Bei diesem Angebot könnt ihr einfach eure aktuelle Brille dorthin schicken und ihr erhaltet neue Gläser eingesetzt.

Für die günstigste Variante von 61 € bekommt ihr 2 Zeiss Einstärkengläser in Kunststoff (n1,6) inkl. LotuTec Entspiegelung.

Alternative ist natürlich der bekannte Online-Optiker Mister Spex, wo ihr Gläsern inkl. Stärke ab 39,90 € bekommt (abzgl. 5 % Newsletter-Gutschein) – Vorteil ist hier, dass ihr dank Partneroptikern vor Ort eure Brillenwerte bestimmen lassen könnt. Mit jeder Brille kommt zudem ein Gutschein für eine Anpassung der Brille.


Zum Angebot

2 Kommentare zu Brille mit Zeiss Kunststoff-Gläsern ab 61 € (n1,6) verglasen lassen

  1. winzi
    26. Juni 2016
    um 20:57

    Hallo Daniel,

    mich würde interessieren warum du Mister Spex empfehlen kannst…

    Genaue Werte-Bestimmung gibt es doch auch bei Fielmann kostenlos (wo man Gläser inkl. Stärke u.U. deutlich günstiger bekommt – bei der günstigsten Variante… Glaub 0€ Gestell + 17,50€ für beide Gläser = 17,50€)
    Wobei man bei Fielmann nicht unbedingt etwas kaufen muss für einen kostenlosen Sehtest wie bei Mister Spex (Wenn man dort nichts kauft: 9,90€ für Sehtest)
    Auch die Brillenanpassung kostet dort nichts – zudem ohne muss man dort auch keinen Gutschein über einen kauf dort vorlegen ^^

    Ich geh hier nur von der günstigsten Variante aus da auch nur diese in dem Beitrag steht :)

    Also: Warum kannst du Mister Spex empfehlen? Warum nicht Fielmann?
    Welchen Mehrwert bekommt man dort?
    Besonders im Bezug auf die günstigste Variante (Mister Spex: 39,90€ Fielmann: 17,50€)
    Ich hoffe du kannst ein wenig Licht ins dunkle bringen :)

    LG
    winzi


    • daniel
      27. Juni 2016
      um 09:52

      Hallo winzi,

      ist vermutlich am Ende auch ein bisschen Einstellungssache und die Frage, wie die Auswahl beim Optiker vor Ort aussieht. Als ich meine letzte Brille gekauft habe, hatte ich vor Ort geschaut und habe dort einfach sehr wenig gefunden, das mir gefiel – und als ich mir dann mal die “Konfiguration” habe ausrechnen lassen (Gläser mit höherem Brechungsindex etc.), wäre ich um einiges teurer gewesen.
      Ich fand es einfach sehr bequem, online die Sachen anzuprobieren und dann auch einfach mal 4 Stück vor Ort ausführlich zu “testen” – also auch mal mit ein paar Stunden dazwischen oder mit anderen Klamotten.
      Dass man bei Fielmann ein Paar Gläser für 17,50 € bekommt, wusste ich bisher nicht – ich hatte neulich bei einem Optiker vor Ort gefragt, dort sollte ich für die billigste Variante 60 € pro Glas zahlen (Noname und ohne Besonderheiten, keine hohe Stärke). Beim Vergleich muss man natürlich auch schauen: sind die billigsten bei Fielmann auch entspiegelt?

      Ich hatte zwei Servicefälle, wo ich Mister Spex ebenfalls loben muss: mir war der Bügel an einer Brille kaputtgegangen (war meine Schuld, habe ich auch dazugesagt) – bekam kostenlos ein komplett neues Gestell (hätte mir sogar ein anderes aussuchen können). Bei einer (Ray-Ban) Sonnenbrille löste sich die Beschichtung, hier bekam ich dann ohne Probleme neue Gläser (sogar 2fach, war aber vielleicht ein Logistikfehler ;) ).


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>