Anzeige
26. September 2016 von daniel

ZINSPILOT: 1,11 % Zinsen für 6 Monate Festgeld + 25 € Aral SuperCard für Neukunden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Kleiner Reminder an die Aktion. Beim “echten” Tagesgeld empfehle ich einen Blick auf die Consorsbank – hier im Artikel.

Wir hatten lange keinen Tagesgeld-Übersichtsartikel – liegt einfach daran, dass es hier nichts spannendes zu vermelden gab. Was man so liest, wird sich da auch nicht viel ändern. Nun stieß ich auf ein Angebot, das vielleicht nicht so unspannend für den ein oder anderen ist.

Zinspilot

25 € Neukundenbonus

Hier die Eckdaten zur Neukundenaktion:

  • Aktionszeitraum: unbekannt (ZINSPILOT behält sich vor, die Aktion jederzeit mit einer ausreichenden Vorlaufzeit zu beenden)
  • nur für Neukunden
  • Incentive: 25 € Aral-Tankgutschein
  • Bedingung: Kontoeröffnung inkl. einer Einzahlung i.H.v. min 2.500 € innerhalb von 4 Wochen – Geld muss mind. 2 Monate auf dem Konto belassen werden.

ZINSPILOT?

ZINSPILOT selbst ist keine Bank, sondern ein Tagesgeld- und Festgeldvermittler. Die Abwicklung erfolgt über ein ZINSPILOT-Abwicklungskonto bei der Sutor Bank (Hamburgische Privatbankiers seit 1921). Die Einzahlungen erfolgen über das deutsche Einzahlungskonto. Die Auszahlungen können zu Zinszahlungsterminen (01. und 15. eines Monats) auf ein Referenzkonto bei eurer normalen Hausbank erfolgen.

Von n-tv wird Zinspilot als “bester Vermittler” bei europäischen Banken bezeichnet.

Flexgeld24 = echtes Tagesgeld?

Klare Besonderheit ist die Tatsache, dass 2x monatlich die Zinsen ausgezahlt werden – somit der beste Zinseszinseffekt aller Angebote, die wir bisher im Blog hatten – monatlich ist sonst das höchste der Gefühle – hier kommt aber auch der Unterschied zu einem klassischen Tagesgeld zum Tragen: die Rücküberweisung auf euer Referenzkonto erfolgt auch “nur” 2x monatlich – im schlimmsten Fall müsst ihr also 15 Tage auf euer Geld warten. Somit kein 14 Tage langsamer als “echtes Tagesgeld” und damit ein bisschen vergleichbar mit einem klassischen Sparbuch.

Welche Banken?

Die Anlage erfolgt nach eurem eigenen Wunsch – die FIM Bank, eine 1994 gegründete Bank aus Malta, die heute zur britischen London Forfaiting Company Ltd. gehört. FIN Bank ist mit 1,34 Mrd. USD eine der größten maltesischen Banken, bietet z.B. 1,2 % bei 6 Monaten Festgeld (Länderrating A (Fitch)). Die Austrian Anadi Bank bietet 0,99 % Tagesgeld/Flexgeld24 bzw. 1,22 % bei 24 Monaten Festgeld und 1,11 % bei 6 oder 12 Monaten (Länderrating AA+ (Fitch)).

Sicherheit

Die Einlagensicherung bis 100.000 € erfolgt über eine EU-weit hamonisierte Einlagensicherung, z.B. für die FIM Bank in Malta. Das Länderranking von Malta bekommt von der Ratingagentur Fitch ein “A” (damit besser als Spanien, Portugal oder Irland). Anlagen bei der Austrian Anadi Bank sind über die über die österreichische Entschädigungsein- richtung Hypo-Haftungs-Gesellschaft m.b.H. abgesichert.

Steuern

In den Kommentaren kam noch das Thema Steuern auf. Hier ist es z.B. für die Austrian Anadi Bank wie folgt geregelt:

“Es wird eine Quellensteuer durch die Anlagebank einbehalten. Eine Befreiung vom Quellensteuerabzug ist nicht möglich. Grundsätzlich kann die einbehaltene Quellensteuer im Rahmen der Einkommenssteuer- erklärung in Deutschland abgerechnet werden.

Als Privatanleger unterliegen Sie mit Ihren Zinserträgen der Einkommenssteuer sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer in Deutschland. Anleger erhalten von der ZINSPILOT-Partnerbank eine Zinsbe- scheinigung, die für die Deklarierung von Kapitalerträgen im Rahmen der Jahressteuererklärung genutzt werden kann.”


Zum Angebot

15 Kommentare zu ZINSPILOT: 1,11 % Zinsen für 6 Monate Festgeld + 25 € Aral SuperCard für Neukunden

  1. d64
    31. August 2016
    um 16:31

    Interessantes Angebot.
    Kann die Bedingung „max. 10.000 € pro Sparer Anlagesumme“ nicht finden. Bei den Angebotsdetails steht: Maximaleinlage in Höhe von 100.000 EUR pro Anleger.


    • daniel
      6. September 2016
      um 17:36

      Irgendwie wurde meine Antwort hier beim letzten Mal verschluckt – du hast Recht, da war ein Tippfehler drin.


  2. Jogi
    31. August 2016
    um 18:01

    ACHTUNG:
    Es wird eine EU-Quellensteuer in Höhe von 35% durch die Anlagebank einbehalten. Eine Befreiung vom Quellensteuereinbehalt kann nicht vorgenommen werden. Anleger können nur im Rahmen ihrer Steuerfreibeträge eine vollständige Erstattung der Quellensteuer erreichen.


    • daniel
      31. August 2016
      um 18:05

      Wie läuft das denn sonst, dachte das sei normal?


  3. Jogi
    31. August 2016
    um 18:19

    “Normal” wäre eine Freistellungsbescheinigung, jedenfalls solange man die steuerlichen Freibeträge nicht überschreitet. Das ist bei dieser Bank aber nicht möglich, da in Österreich andere Regeln gelten. 35% der Erträge werden bei dieser Anlage ans Finanzamt abgeführt und können nur im Rahmen der Steuerklärung dann irgendwann wieder erstattet werden.


  4. d64
    31. August 2016
    um 20:08

    Anmerkung zur FIMBank in Malta:

    Ein Quellensteuerabzug erfolgt in Malta nicht.

    Die FIMBank zieht von den erzielten Kapitalerträgen keine Steuern ab.

    Am Jahresende müssen Anleger die Zinseinkünfte selbständig über die persönliche Einkommensteuererklärung angeben.

    Das Rating für die FIMBank fällt mit einem BB- von Fitch nicht gut aus.


  5. Roland
    1. September 2016
    um 09:21

    Finger weg! Einlagesicherung Malta ist hochriskant! Wer etwas mehr haben will: Sberbank! Ösi-Einlagesicherung ist solide uns sicher und die Zinsen sind gut!


    • daniel
      1. September 2016
      um 09:23

      Hatte deshalb den Fokus auch mehr auf Österreich gelegt. Aber sehe gerade, beim oberen Link hatte ich mich verschrieben.


  6. Roland
    1. September 2016
    um 09:25

    @Daniel: So ist es! Malta: No! Österreich: Ja! Bis max. 100.000 Ocken! Übrigens: Sberbank zahlt derzeit für 3 Jahre 1,3% ! Mager, aber besser als Minus-Zinsen! Und immerhin solide und sucher und im Marktumfeld top!


  7. Dave
    5. September 2016
    um 18:40

    Also was jetzt ANGEBOT zuschlagen oder nicht????


  8. d64
    6. September 2016
    um 15:23

    Meine Empfehlung: NICHT zuschlagen (siehe Kommentare).


    • daniel
      6. September 2016
      um 17:43

      Die Frage ist ja eher, was die Alternative ist, wenn man das Angebot verneint. Wenn man was sicheres will und noch einen kleinen Bonus, finde ich das Gesamtpaket gut.
      Bei größeren Summen sollte einen der Aufwand, die Bescheinigung bei der Steuer mit einzurichten, ja auch nicht abhalten.


  9. someone
    6. September 2016
    um 18:24

    Die Nische für Festgeld ist extrem klein geworden. Kurzfristig bringts vielleicht Zehntelprozente mehr als Tagesgeld, und langfristig ist nur sinnvoll, wenn man damit rechnet, dass die Zinsen bis dahin _noch_ niedriger liegen als heute. Und bis dahin kommt man halt definitiv nicht dran (oder wenn, dann nur gegen eine Vorfälligkeitsentschädigung, die die Zinsen für die gesamte Laufzeit deutlich übersteigt). Eine Anleihe könnte man wenigstens noch verkaufen, falls man unerwartet plötzlich Geld braucht.

    Vernünftiger Vermögensaufbau beginnt jedenfalls nicht mit Festgeld. Erstmal Verbindlichkeiten ablösen und Notfallreserve auf dem Tagesgeld aufbauen. Wenn da zwei bis drei Monatsgehälter liegen, kann man weitersehen. Wer noch nicht im Rentenalter ist, sollte aber auch dann noch lange nicht über Festgeld nachdenken.


  10. d64
    6. September 2016
    um 20:17

    Die Alternative ist für mich (Neukunde) Consorsbank Tagesgeld: 1 % Tageszinsen für Neukunden (für 12 Monate) und max. 20.000 EUR gewesen.

    Ist auch beim Sparboten gelistet.

    Weiterhin kann man damit noch eine Prämie von ca. 60 EUR über „Kunden werben Kunden – Freundschaftsprämie teilen“ abstauben.


  11. Roland
    26. September 2016
    um 09:20

    Tip: Bei “Meine Bank” gibt es derzeit (noch) 1% Zinsen beim Tagesgeld! Achtung: Nur bus maximal Euro 10.000,- ! Deutsche Einlagensicherung der VR-Gruppe, also absolut sucher! Da Tagesgeld, kann jederzeit gewechselt werden, falls due Zinsen gesenkt werden! Lohnr sich vor allem für kurzfristige Anleger, die flexibel bleiben wollen/müssen !


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>