Anzeige
11. Oktober 2016 von daniel

Philips hue Starterkit mit Bridge 2.0 + 2 dimmbaren E27 Birnen für 65,33 € (Apple Home-fähig)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Ich hatte es ja schon das ein oder andere mal erwähnt: leider wird die alte Philips hue Bridge nicht, wie bisher erwartet, Apple Home-fähig gemacht. Heute gibt es ein Set mit neuer Bridge zum guten Preis bei Amazon, wenn auch kein Top-Preis. 

Philips hue Set

Der Preis setzt sich zusammen auf 59,40 € für das Produkt plus 5,93 € für die Lieferung nach Deutschland. 

Bei Amazon im Ausland könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account einkaufen und bestellen. Ihr benötigt für die Bezahlung aber auf jeden Fall eine Kreditkarte - falls ihr noch keine habt, findet ihr in unserer Rubrik "Vergleiche" den Kreditkarten-Vergleichsrechner mit etlichen gebührenfreien Varianten.

Es handelt sich hier um die dimmbare Variante der E27-Leuchtmittel (9W) ohne Farbewechselfunktion. 

Mit der hier im Lieferumfang befindlichen neuen Version der Bridge (PHILIPS 51180000 Hue) wird auch eine Integration in Apples HomeKit ermöglicht. So ist dann auch z.B. eine Sprachsteuerung per Siri möglich. 

Die Bridge kann bis zu 50 Lampen mit dem Netzwerk und (falls gewünscht) Internet verbinden. Erhältlich sind neben reinen Leuchtmitteln auch z.B. die Strips. Zudem lassen sich die neueren LivingColors Lampen integrieren.


Zum Angebot

5 Kommentare zu Philips hue Starterkit mit Bridge 2.0 + 2 dimmbaren E27 Birnen für 65,33 € (Apple Home-fähig)

  1. Sascha
    11. Oktober 2016
    um 09:01

    Na man gut, dass ich mir gerade gestern das Hue Lux Starter Paket für 60 Euro geholt habe, weil mir das mit der Bridge 2.0 zu teuer war.

    Murphy, wenn ich dich in die Finger kriege ^^


    • daniel
      11. Oktober 2016
      um 09:04

      Da war aber wirklich Murphy im Spiel… da heißt es wohl stornieren :D


  2. Sascha
    11. Oktober 2016
    um 12:13

    Ich hatte in letzter Zeit recht viel bei Amazon zurück geschickt und die haben mir schon eine Nachricht geschrieben, dass sie sich das Recht vorbehalten meinen Account zu sperren, wenn das so weiter geht.

    Da sie aber nicht schreiben WIE VIEL ich denn nun noch zurück schicken darf, oder wie sich das ganze definiert, habe ich Angst, dass mein Account inkl. Prime, Audible etc. pp. gesperrt wird.
    Das ist ein wenig… sagen wir mal unglücklich.


    • daniel
      11. Oktober 2016
      um 12:20

      Oh, okay. Falls noch nicht verschickt, kann man ja auch “stornieren” klicken.
      Vielleicht einfach mal nachfragen? Ich hatte diese Warnung mal fälschlicherweise von Amazon bekommen und auf Nachfrage hatte man sich entschuldigt.


  3. Sascha
    11. Oktober 2016
    um 16:56

    Ich habe es mir nun bestellt.
    Mein Paket ist natürlich heute schon gekommen, dank Prime.
    Ich werde es mit der Begründung zurück schicken dass ich es fälschlicherweise bestellt und übersehen hatte, dass es Apples Homedings nicht unterstützt.
    Außerdem kann ich mir vorstellen, dass die Bridge 1 irgendwann nicht mehr unterstützt wird.
    Und man will natürlich immer das aktuellste haben ;)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>