Anzeige
11. Juli 2017 von daniel

Telekom Speedport W921V WLAN-Router ab 25,42 €

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Update: Das Angebot ist zurück !

Wer einen soliden Router zum kleinen Preis sucht, wird gerade bei price-guard fündig. Das Angebot hatten wir schon mal Mitte Januar bei uns im Blog, jetzt hat der Händler noch mal Ware nachgelegt.

Telekom Speedport W921V

Realistische Vergleichspriese gibt es nicht, bei anderen Shops werden mind. 179 € fällig, was wohl keiner ausgeben würde. Über rakuten verkauft price-guard derzeit für 5 € mehr.

Falls ihr jetzt also noch einen Router bei eurem Provider mietet, heißt es: gegenrechnen.

Hier die Eckdaten:

  • Die Basis für Digitales IPTV Fernsehen.
  • Der Speedport W 921V ist optimal geeignet für die Nutzung von Entertain der Telekom
  • ADSL-/VDSL2-Modem für den schnellen Internetzugang mit bis zu 50.000 kbit/s.
  • Per integriertem VDSL/ADSL-Modem werden Angebote der Telekom bis 50 Mbit/s unterstützt
  • Eine DECT-Cat-iq Basisstation für Mobilteile des Speedphone 100, 500 und 700 ist integriert
  • Es können bis zu 5 DECT Mobilteile gleichzeitig angemeldet werden.
  • 300MBit/s WLAN +WPS-Taste mit WPA2-Verschlüsselung für sicheres kabelloses Einbinden weiterer Geräte
  • 4x Gigabit LAN Netzwerkanschlüsse
  • Der Speedport W 921V ist für den Betrieb an einem Glasfaseranschluss vorbereitet
  • 2 USB-Anschlüsse für Netzwerkspeicher-Systeme (NAS), LTE/UMTS/GSM Internet-Stick oder einen Drucker

Beachtet, dass der Router ohne die Originalverpackung als refurbished Ware kommt, ihr habt damit dann 12 Monate Gewährleistung.

Natürlich könnt ihr den Speedport auch mit anderen Providern nutzen.

In verschiedenen Testberichten bekam der Speedport-Router die Note 2,4 (gut).


Zum Angebot

2 Kommentare zu Telekom Speedport W921V WLAN-Router ab 25,42 €

  1. halkingb
    21. Januar 2017
    um 18:47

    Hab ich auch 2 Jahre lang da stehen gehabt. Vielleicht hatte ich ein Montagsgerät und somit Pech, aber empfehlen kann ich das Teil ganz und gar nicht. Mind. alle 2 Wochen ausm Internet geflogen, sodass ich komplett neustarten musste. Und das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.


  2. mw
    22. Januar 2017
    um 09:51

    Ich betreue das Netzwerk meines Senioren-Nachbarn, der von TOnline so ein Ding bekommen hat.
    Ein absoluter Graus im Vergleich zu meiner Fritz!Box, sei es Einrichtung, Bedienung, Überwachung usw.
    Als die Hacker neulich in die Ports dieser Kisten eindrangen, hat sich sein 921W dermaßen verrannt, dass weder ich noch der aus Verzweiflung gerufene Service-Techniker ihn wieder zum Laufen brachte, von wegen einfacher Neustart.. Letztendlich ging es nur noch per Voll-Reset auf Werkseinstellungen, unter Verlust aller gespeicherten Einstellungen für Konten, NAS usw.
    Und diese Aussetzer (kein Internet, kein Telefon, Reboot-Loop) treten auch jetzt noch immer wieder einmal sporadisch auf, trotz aktueller Firmware. Der alte Mann merkt es erst Tage später, wenn sein Telefon tot ist und keiner ihn anrufen kann; bis er dann zu mir gelaufen kommt…
    Irgend etwas ist faul mit diesen Kisten, und ohne Log-Funktion und Debug-Tools kann man da auch kaum etwas ausrichten. Das gab sogar der TOnline-Techniker zu.

    Der Ladenpreis für Neugeräte ist sehr hoch; dieser B-Waren-Preis zeigt den wahren Wert dieser Router. Nur wer unbedingt solch’ einen Speedport benutzen muss, sollte ihn kaufen. Aber da der Router-Zwang inzwischen abgeschafft ist, haben die meisten wohl freie Wahl und sollten sich stabilere Alternativen suchen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>