Anzeige
28. Januar 2017 von stefan

aboalarm: Verträge schnell und bequem kündigen – mit Kündigungsgarantie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Viele regelmäßige Sparbote-Leser werden ja aboalarm sicherlich kennen – da es aber zu den Sparbote Basics gehört und immer wieder neue Leser/innen dazukommen, wollen wir noch mal auf den Anbieter hinweisen.

Bildschirmfoto 2017-01-28 um 11.28.01

 

Bei aboalarm könnt ihr sehr einfach bestehende Verträge kündigen. Ihr findet dort für alle gängigen Anbieter vorformulierte Kündigungsschreiben. Ihr gebt einfach bequem über den Browser eure Daten ein und schon wird das Kündigungsschreiben generiert. Dann könnt ihr dieses wahlweise kostenlos herunterladen oder direkt per Fax an den Anbieter senden. Für den Versand über aboalarm fallen Gebühren in Höhe von 2,99 € – 4,99 € an (je nach Anbieternummer), über die App könnt ihr dies für 0,99 € erledigen. Ihr erhaltet dann das Sendeprotokoll per Mail zugesendet.

Beim PDF-Export kommt natürlich noch der Arbeitsaufwand dazu (Ausdrucken, Unterschreiben, eintüten, an Anbieter senden) und Porto dazu. Alternativ könnt ihr das Schreiben dann auch auf eigene Faust faxen (Sendeprotokoll aufbewahren).

Schlussendlich müsst ihr überlegen, ob euch die Zeitersparnis durch den Versand über aboalarm den kleinen Aufpreis wert ist.

Gut finde ich persönlich, dass euch bei dem kostenpflichtigen Versand auch bei Problemen geholfen wird: “Akzeptiert dein Anbieter die Kündigung nicht oder leugnet den Erhalt, helfen wir dir, bis dein Vertrag wirklich beendet ist. Wenn nötig mit kostenlosem Rechtsbeistand. ” Dieser Service wird euch für viele Anbieter gewährt (sind auf der Homepage aufgelistet).


Zum Angebot

3 Kommentare zu aboalarm: Verträge schnell und bequem kündigen – mit Kündigungsgarantie

  1. flofree
    28. Januar 2017
    um 15:10

    Bei volders.de sind faxkündigungen kostenlos und auch mit Nachweis. Funktioniert prima.


  2. Roland
    29. Januar 2017
    um 11:09

    Bei seriösen Anbietern funktioniert die Kündigung auch mittels “normaler” E-Mail sehr gut … !


  3. onlinefuchs
    29. Januar 2017
    um 13:35

    @Roland: schön wärs, wenn das immer funktionieren würde. Ich denke mal, es könnten dir, außer mir, noch tausende berichten, was auch bei “seriösen” schief gelaufen ist!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>