Anzeige
18. Mai 2017 von stefan

N26: dauerhaft kostenloses Girokonto + kostenlose Debit-/Kreditkarte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Gerade gesehen, dass wir ewig schon nicht mehr das dauerhaft gebührenfreie N26 (ehemals Number26) Girokonto samt gratis Mastercard mehr bei um im Schnäppchenblog hatten. Das wollen wir doch mal nachholen:

26h

Zunächst das Wichtigste: N26 ist komplett gebührenfrei (ohne Bedingungen à la Geldeingang, Gehaltskonto o.ä.), sowohl die Kontoführung als auch die optionale Kreditkarte.

Hier mal ein paar Eckdaten von N26:

  • Die schnellste Kontoeröffnung Europas – in nur 8 Minuten per Smartphone oder online
  • Kostenloses Girokonto mit gebührenfreier Maestro- und Mastercard
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen, Geldabholung außerdem in vielen Supermärkten möglich (z.B. Penny)
  • (auch keine Fremdwährungsgebühr!)
  • Individuelle Sicherheitseinstellungen (Karte sperren/ entsperren mit nur einem Klick)
  • Alle Transaktionen in Echtzeit auf dem Smartphone und dem Desktop im Überblick
  • Selbstlernende Statistiken und Kategorisierung der Ausgaben
  • Einfach Geld an Freunde senden (Per Mail oder SMS), ohne IBAN und BIC
  • Geld einzahlen möglich in vielen Supermärkten (bis 100 € monatl. gebührenfrei, darüber 1,5 %)
  • 3 kostenlose Geld-Abholungen pro Monat (Fair Use Policy, je nach Nutzerprofil auch mehr Gratisabholungen möglich) + Unlimitiert kostenlose Abhebungen mit CASH26 bei 7.000 Einzelhandelspartnern
  • 1,7 % Gebühren bei Abholung von Geld in Fremdwährung im Ausland (bei Nutzung der Mastercard, bei Nutzung der Maestro zusätzlich 2 € Gebühr)

Zunächst hatte N26 mit der Wirecard zusammengearbeitet, mittlerweile hat man eine eigene Banklizenz. Zunächst konntet ihr unbegrenzt an alle Geldautomaten Geld abholen, mittlerweile hat man die kostenlosen Abholungen auf 3 pro Monat limitiert, unter bestimmten Voraussetzungen (Jünger als 26, Nutzung als Gehaltskonto oder Geldeingänge von mindestens 1000 €) steigen diese auf 5. Danach zahlt ihr 2 € pro Abholung bis zum Rest des Monats. Darüber hinaus könnt ihr mit CASH26 unlimitiert kostenlos bei 7.000 Einzelhandelspartner Geld abholen.

Im Ausland habt ihr keine Auslandseinsatzgebühr bei Zahlung via MasterCard, bei Barabolungen im Ausland in Fremdwährung (also kein €) fallen 1,7 % des Betrages an. Also nach Möglichkeit einfach mit Karte zahlen.

Neben dem kostenlosen Basiskonto gibt es auch das N26 Black Konto, bei welchem die Black Mastercard mit inbegriffen ist. Neben den Leistungen der Gratisvariante erhaltet ihr noch  ein Versicherungspaket dazu (erweiterte Garantie, Reise-, Handy-Diebstahl- und Geldautomaten Diebstahl-Versicherung), zudem entfallen dort dann die Gebühren für die Geldabholung an Automaten in Fremdwährung im Ausland (bei Nutzung der Mastercard). Dafür zahlt ihr für N26 Black aber 5,90 € im Monat.


Zum Angebot

4 Kommentare zu N26: dauerhaft kostenloses Girokonto + kostenlose Debit-/Kreditkarte

  1. StotheT
    25. März 2017
    um 20:27

    Ich mag die Bank, war auch kurz davor, mir ein Konto zu schießen. Allerdings gibt es teils eklatante Sicherheitsmängel. Deswegen entweder noch ein paar Monate warten, oder nur als Spielgeldkonto nehmen ;)


  2. Roland
    27. März 2017
    um 09:33

    Sicherheitsmängel ??? Unglaublich !


    • daniel
      27. März 2017
      um 09:56

      Vielleicht präzisiert StotheT das mal?


  3. StotheT
    27. März 2017
    um 13:46

    @Roland: Unfassbar oder? Kann man in dem Zusammenhang auch nur schrieben, wenn man zu viel Geld hat :D

    Ansonsten find cih den Vortrag im Wiki vom CCC grade nicht, nur den heise-Artikel (sic): https://www.heise.de/newsticker/meldung/33C3-Schwere-Sicherheitsmaengel-beim-Bank-Startup-N26-aufgedeckt-3582313.html


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>