Anzeige
02. Oktober 2017 von daniel

Top! o2 Banking: gebührenfreies Girokonto mit MasterCard, ohne Schufa + 2GB Datenvolumen gratis + Amazon-Gutscheine für Aktivität

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Es gibt im Oktober ein paar Verbesserungen beim o2 Banking Konto – ihr könnt nun euer gesammeltes Datenvolumen auch in Dienstleistungen und Amazon-Gutscheine* eintauschen.
Alternativ lockt auch 1822MOBILE mit Top-Konditionen: 1822MOBILE: mobiles gebührenfreies Girokonto der 1822direkt mit SparkassenCard + gratis Kreditkarte + JBL Go + 50 € obendrauf

Nachdem Number26 bzw. N26 ja dann doch irgendwann den Schufa-Zwang eingeführt hat, gibt es nun mit o2 Banking eine Alternative.

o2banking

o2 Banking ist ein Produkt der Fidor Bank, die in dem Bereich ja schon länger ein Begriff ist.

Dass man als o2 Banking Kunde zusätzlich mit Gratis-Datenvolumen belohnt wird, macht das Gesamtpaket nochmal attraktiver. Hatte ich euch ja damals schon kurz vorgestellt.

o2 Banking Eckdaten

Aber zunächst mal ein Blick auf die Eckdaten:

  • Kostenlose Kontoführung (natürlich auch für Nicht-o2-Kunden!)
  • Ohne SCHUFA-Check
  • Kostenlose Debit-Mastercard der Fidor Bank
  • gebührenfreies Geld abheben mit der Mastercard – auch im Ausland ohne Auslandseinsatzgebühren (s.u.)
  • Datenbonus für o2-Kunden (kann auch an Bekannte verschenkt werden, wenn man kein o2-Kunde ist)
  • Schnell eröffnet über App durch ein Video-Telefonat (VideoIdent)

Kleiner Haken ist, dass es noch keine Bankkarte/Maestro gibt, was in Sachen Akzeptanz teilweise ein paar Einschränkungen bringen kann. Mittlerweile akzeptieren aber die meisten Händler auch Kreditkarten.

Kostenloses Datenvolumen obendrauf!

Zunächst mal gibt es einen netten Begrüßungsbonus:

  • 1.000 MB für die Eröffnung + 1.000 MB fürs erste Benutzen der o2 Banking Karte zum Einkaufen

Ab dem vierten Nutzungsmonat gibt es dann noch verschiedene Boni abhängig von der Nutzung:

  • 100 MB  Datenbonus bei unter 100 € Kartenumsatz
  • 300 MB Datenbonus ab 100 € Kartenumsatz
  • 500 MB Datenbonus ab 500 € Kartenumsatz im Monat oder Gehaltseingang

Der Bonus ist immer ein Jahr gültig und kann “auf Zuruf” aktiviert werden. Ihr könnt also so auch sammeln für Zeiten, wo ihr mehr Datenvolumen benötigt oder alternativ auch Datenvolumen verschenken über die App.

Bonus auch ohne o2 Vertrag nutzen

Neu ab Oktober: auch Nicht-O2-Kunden profitieren und können sich zusätzliche Dienstleistungen (z.B. zusätzliche Geldabhebung für 500 MB) mit dem Datenbonus eintauschen.

Zudem kann man 2,5GB gesammeltes Datenvolumen nun auch in einen 10 € Amazon-Gutschein* eintauschen.

Die MasterCard

Es handelt sich um eine sog. Debit MasterCard. Heißt: Zahlungen gehen direkt vom Konto ab und werden nicht nur 1x im Monat in Summe abgebucht. Manch einer findet das so ja positiver, weil man den Überblick besser behält.

Kleiner Vorteil ist es bei bestimmten Flugbuchungen, da hier manchmal die Debit MasterCard bevorteilt wird.

Geld abheben

Da hierfür für eine Bank ohne eigene Automaten die meisten Kosten anfallen, ist diese Möglichkeit vorhanden, aber der Umfang je nach Nutzung des o2 Banking Kontos unterschiedlich. 

  • Bargeldabhebung: 0,00€
  • 3x im Monat kostenlos am Automaten Geld abheben, danach 2,99 € pro Abhebung oder 500 MB Datenbonus pro Abhebung.
  • Deutschlandweit an jedem Automaten und in allen EUR-Ländern:  0,00 €
  • Gebühr für Fremdwährungseinsatz bei Abhebungen in Nicht-EUR Währungen:  1,75 % 
  • Ausnahme: Einige Automatenbetreiber erheben eine gesonderte Gebühr.

Die App

Herzstück des Bankings ist die o2 Banking App. Die App bietet einige nette Spielereien, so könnt ihr dort z.B. die Abhebelimits pro Tag festlegen oder die Karte temporär oder dauerhaft sperren. Zudem lassen sich Zahlungen automatisch oder manuell zu kategorisieren.

Man wird (auf Wunsch) über Kontobewegungen stets per Push informiert). Den Kontoauszug könnt ihr euch ganz bequem als PDF herunterladen und auf Wunsch ausdrucken (ist ja teilweise für Steuer, Bafög oder ähnliches relevant).

Gebühren:

Werfen wir mal einen Blick auf die Gebühren:

  • Kontoführungsgebühr ohne wenn und aber: 0,00 €
  • Kontoauszüge: 0,00 €
  • Zahlungsein- und -ausgänge: 0,00 €
  • Geld senden (an Handynummer oder E-Mail): 0,00 €
  • Rücklastschrift Gebühr: 0,00 €
  • Dispo (variabler Sollzins): 8,99% p.a. 
  • Geldnotruf Gebühr: 6,00 € pro Abruf
  • einmaliger Ausgabepreis Mastercard®: 0,00 €
  • Gebühr für Fremdwährungseinsatz bei Einkäufen vom Umsatz bei Nicht-EUR Transaktionen: 1,75 %

Sicherheit

Natürlich ist Geld auch Vertrauenssache. Es handelt sich um eine in Deutschland eingetragene Direktbank, sodass eure Einlagen durch die stattliche Einlagensicherung bis zu 100.000 € geschützt sind (mehr sollte der Durchschnittskunde wohl eh nicht auf dem Girokonto haben ;) ).

*Amazon.de ist kein Sponsor dieser Werbeaktion. Amazon.de Gutscheine („Gutscheine“) sind für den Kauf ausgewählter Produkte auf Amazon.de und bestimmten Partner-Webseiten einlösbar. Sie dürfen nicht weiterveräußert oder anderweitig gegen Entgelt an Dritte übertragen werden, eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Aussteller der Gutscheine ist die Amazon EU S.à r.l. in Luxemburg. Weder diese, noch verbundene Unternehmen haften im Fall von Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Missbrauch eines Gutscheins. Gutscheine können auf www.amazon.de/einloesen eingelöst werden. Dort finden Sie auch die vollständigen Geschäftsbedingungen. Alle Amazon ® ™ & © -Produkte sind Eigentum der Amazon.com, Inc. oder verbundener Unternehmen. Die Gutscheine sind bis zu dem angegeben Ablaufdatum einlösbar. Es fallen keine Servicegebühren an.


Zum Angebot

11 Kommentare zu Top! o2 Banking: gebührenfreies Girokonto mit MasterCard, ohne Schufa + 2GB Datenvolumen gratis + Amazon-Gutscheine für Aktivität

  1. Christopher
    28. Juli 2017
    um 10:24

    “Ohne Schufa” ist wirklich garantiert?!
    Als Schnäppchenjäger habe ich in den letzten Monaten 3 Girokonten eröffnet(in erster Linie für die tollen Prämien). Jetzt ist mein Schufa-Score auf 85 gefallen, was faktisch bedeutet, dass ich in der Großstadt keine neue Wohnung finde, weil ich als hohes Riskio gelte – und dass obwohl ich seit 12 Jahren als Banker in der gleichen Firma arbeite!
    Ich bin der Meinung, dass dieses Risiko zu wenig bei diesen Girokonto Schnäppchen erwähnt wird.


  2. Gert Schmidt
    28. Juli 2017
    um 12:42

    “Ohne Schufa”-Überprüfung, jedoch mit Schufa-Eintrag. Voll normal ;)


  3. Gert Schmidt
    28. Juli 2017
    um 12:47

    Aber ich war lange Jahre O2 DSL & Handy Kunde und kürzlich auch noch mal kurz (ohne lange Laufzeit) und ärgerte mich zunehmend SUPER über deren nicht vorhandenen Kundenservice. Wers genauer wissen möchte finden jede Menge aufreeger in anderen Foren.
    Ich wage es nicht, denen nach solchen Erfahrungen auch noch mein Finanzverwaltung zu überlassen. NEVER!


  4. Sven Münchhagen
    29. Juli 2017
    um 02:44

    @Christopher
    Kann nur bestätigen das z.B. ohne O2 das Konto nicht in der Schufa steht.
    Auch der “Geldnotruf” nicht, sofern Du aber “Dispo oder Kredit” beantragst steht es wohl dann drin (Anfrage).
    Glaube mit dem einzigen Problem in D befasst sich niemand, das heißt “Schufa”.
    Brauchst mal ein paar Euro, nix da obwohl vielleicht nur 100 schon eine kranke Welt.

    Mfg


  5. Maddin
    29. Juli 2017
    um 11:42

    @Christopher, du bist doch vom Fach und dir soltte doch klar sein, dass dein Score beim Eröffnen von Konten in Fließbandqualität ins Bodenlose fällt.


  6. Martin
    2. Oktober 2017
    um 09:30

    warum wird das Konto heute am 02.10. erneut promoted wenn es doch in den Bedingungen heißt dass es die 50 Euro Startguthaben nur gibt wenn die Eröffnung bis 30.09. vollständig (=inkl. VideoIdent oder PostIdent) abgeschlossen sein muss?


    • daniel
      2. Oktober 2017
      um 09:32

      Danke für den Hinweis – ich dachte, die Aktion wäre verlängert worden.


  7. Martin
    2. Oktober 2017
    um 09:37

    die Gebühren für die Karte sind auch falsch angegeben.

    Die 1,75% bei Nicht-Euro-Umsatz gelten nicht nur für Einkäufe, sondern auch für Abhebungen (also z.B. Abhebung in Prag = Tschechische Kronen)
    Und eine Abhebung über das Freikontingent hinaus kostet nicht 3,99 Euro, sondern 2,99 Euro.


  8. daniel
    2. Oktober 2017
    um 09:38

    @Martin dann wurden die Konditionen dahingehend angepasst, die Tabelle hatte ich 1:1 von o2 Banking übernommen.


  9. Martin
    2. Oktober 2017
    um 10:11

    Deine Tabelle kannst Du auch rausnehmen.
    Seit gestern gilt dass man grundsätzlich nur 3 Abhebungen pro Monat frei hat.
    Mit Kartenumsatz oder Gehaltseingang kann man diese nun nicht mehr beeinflussen.
    Das unbegrenzete Abheben in den ersten 3 Monaten gibt es auch nicht mehr.
    Wer also meint an jedem Automaten, an dem er so vorbeikommt, 5 Euro abheben zu müssen, das wird jetzt teuer.

    Quelle:
    https://o2banking.fidor.de/documents/o2-preisleistungsverzeichnis-aenderung.pdf


    • daniel
      2. Oktober 2017
      um 11:25

      Danke für den Hinweis, da wurde ja wirklich einiges über den Haufen geworfen. Ich habe die Gebührenübersichten mal komplett erneuert.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>