Anzeige
04. August 2015 von daniel

Huawei E5220 mobiler WLAN-Hotspot für 39,90 € inkl. Versand

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Die sogenannten “Mifis” werden immer beliebter – kleine WLAN-Router mit Akku, die man mittels Daten-SIM-Karte überlal betreiben kann:

Huawei E5200 WLAN Hotspot

Ich habe selbst auch einen Mifi von Huawei und habe nichts zu meckern. Laden kann man per USB (oder direkt mit einem USB-Netzteil in der Steckdose betreiben). Einfach SIM-Karte rein und über ein Webinterface kann man dann die Feineinstellungen machen. Mittlerweile gibt es für Android und iOS auch eine eigene (kostenlose) App, die es auf dem Smartphone etwas bequemer macht. Oft kann man max. 5 Geräte per WLAN verbinden, bei dem Huawei E5220 sind aber schon 10 Geräte gleichzeitig nötig. Bei Amazon gibt es nur 4 Bewertungen, aber alle volle 5 Sterne.


Zum Angebot

2 Kommentare zu Huawei E5220 mobiler WLAN-Hotspot für 39,90 € inkl. Versand

  1. Beschder
    30. September 2014
    um 14:31

    Nicht mehr bestellbar


  2. kaipi
    30. September 2014
    um 18:04

    Der Huawei E5220 tut was er soll, die Daten-Flatrate einer UMTS-Surfkarte über WLAN mehreren Geräten ohne eigene Karten (insbesondere Notebooks, Tablets oder aber auch dem Smartphone im Auslands-Urlaub) zur Verfügung stellen und außerdem über die Web-Benutzeroberfläche SMS empfangen und schreiben, dies alles Dank Akku auch einige wenige Stunden unterwegs von der Hosentasche aus.

    Allerdings, viel mehr als das kann er auch wieder nicht, damit ist er eher nur für Mifi-Einsteiger mit geringen Ansprüchen interessant. Schnelleres LTE bietet er noch nicht und die Einstellmöglichkeiten für das WLAN sind wirklich so extrem mager ausgefallen, dass ich mich beim Einrichten ziemlich erschrocken habe. SSID, Verschlüsselungsmodus, Passwort, das war es praktisch schon. Mehrere Konfigurationen für verschiedene SIM-Karten anlegen: Fehlanzeige. Wer nicht viel konfigurieren müssen möchte, wird sich freuen, wer sich mit Routern etwas besser auskennt, wird jedoch viele Funktionen schmerzlich vermissen.

    Wer gerne ähnlich viel am mobilen WLAN-Router verstellen können will wie an dem daheim (z.B. feste IPs für die Geräte vergeben, MAC-Filterung um nur die eigenen Geräte hereinzulassen, Ports in der Firewall öffnen oder umleiten für bestimmte Programme/Spiele, Wechsel auf einen von weniger Nachbarn genutzten WLAN-Kanal, Sicherung der Einstellungen, mehrere Einstellungen für mehrere UMTS-Netzbetreiber zum schnellen SIM-Karten-Wechsel abspeichern, etc.), dem kann ich daher als Alternative lieber wärmstens zur XSboxGo von 4G-Systems raten, die hier erheblich mehr Funktionsumfang bietet. Preislich tut es sich nicht viel und es gibt auch eine LTE-Version, die ich allerdings noch nicht testen konnte.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>