Anzeige
01. Oktober 2013 von daniel

1 Jahr kostenlose Privathaftpflicht bei der asstel (Direktversicherer der Gothaer) durch 25 Euro BestChoice-Gutschein

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Update: Ihr könnt nur noch bis 24 Uhr zuschlagen!

Wir hatten die Aktion im Juni schon einmal und haben so lange gequengelt, bis es erneut eingerichtet wurde:

asstel kostenlos versichert

Wenn ihr also nach dem Auszug zu Hause immer noch keine Privathaftpflicht-Versicherung abgeschlossen habt, ist es nun wohl höchste Zeit! Bedenkt, dass ihr nur bei einem Anbieter eine Haftplichtversicherung haben solltet, ansonsten könnte es bei der Schadensregulierung zu Problemen kommen (und es zahlt am Ende keine Versicherung) – also bei einem Wechsel die vorherige kündigen.

Vom Prinzip her läuft es so: ihr schließt als Neukunde eine Privathaftpflichtversicherung ab, die jährlich bei 24,49 Euro Jahrespreis beginnt und erhaltet dazu einen 25 Euro BestChoice Universalgutschein.

Haftpflichtversicherung sinnvoll?

Bei manchen Versicherungen kann man sicherlich über Sinn und Notwendigkeit streiten, eine private Haftpflichtversicherung ist aber aus Sparbote-Sicht eindeutig zu empfehlen. Zur Haftung bei Sach- und Personenschäden ist man gesetzlich verpflichtet – das kann im Schadenfall ordentlich ins Geld und ohne Versicherungsschutz auch an die finanzielle Substanz gehen. Die Privathaftplicht deckt dabei die typischen Risiken des Alltags (Personen-, Sach- und Vermögensschäden) ab und schützt euch auch bei Fahrlässigkeit.

Beispiel: ihr wollt mal das neue iPhone eures besten Freundes ausprobieren, es rutscht euch aus der Hand und landet auf dem Beton… da aus eigener Tasche ein neues kaufen, tut dem Portemonnaie weh. 

Beim BestChoice-Gutschein handelt es sich um einen universell einsetzbaren Gutschein, der z.B. bei buch.de, IKEA, Douglas, Rossmann und Tchibo eingelöst werden kann. Die "Premium"-Variante lässt sich zusätzlich bei Amazon und Media Markt nutzen.

Den Gutschein erhaltet ihr ca. 4-6 Wochen nach Onlineabschluss per E-Mail (also auch mal SPAM-Filter checken). Den Gutschein gibt es nur für Neukunden, die bisher keinen aktiven oder beitragsfreien Tarif bei Asstel haben!

Welcher Tarif? 

Es gibt im Grunde drei Tarife – Basis, Plus und Komfort, die sich grundlegend so unterscheiden:

asstel

Im kleinsten Tarif ist eine Deckung bei Personen-, Sach- und Vermögenschäden bis zu einer Höhe von 5 Millionen Euro inklusive. Zudem wird die Abwehr von unberechtigten Schadensersatzansprüchen Dritter übernommen. Für jährlich 35,50 Euro ist der Basis-Tarif alternativ auch ohne Selbstbeteiligung buchbar. Ob ihr das unbedingt benötigt, ist natürlich euch überlassen. Falls ihr bislang aber noch keine Privathaftplicht habt, dann solltet ihr zumindest den effektiv kostenlos Basistarif wählen, denn gerade die großen Schäden sind es ja, die einen finanziell in Bedrängnis bringen können.

Neben dem Basistarif könnt ihr gegen Aufpreis auch den Plus- oder Komfort-Tarif buchen. Diese bieten neben einer höheren Deckungssumme auch die Deckung bei Verlust fremder, privater Schlüssel und auch eine Forderungsausfalldeckung bei Zahlungsunfähigkeit eines Schadenverursachers (siehe Bild).

Laufzeit

Die abgeschlossene Versicherung hat eine Laufzeit von einem Jahr. Solltet ihr nicht zufrieden sein oder woanders ein besseres Angebot entdecken, könnt ihr nach dem ersten Jahr kündigen. Die Kündigung kann bis zu 3 Monate vor Ablauf des Jahres durchgeführt werden. Als kleinen Anreiz für eine Verlängerung, bietet euch asstel aber 10 %-Rabatt, wenn ihr nach 2 Jahren noch keinen Schaden hattet. Ihr könnt aber natürlich auch nur das effektiv kostenlose Jahr (bzw. den ordentlichen Rabatt auf die anderen Tarifvarianten) mitnehmen und euch dann neu orientieren.


Zum Angebot

6 Kommentare zu 1 Jahr kostenlose Privathaftpflicht bei der asstel (Direktversicherer der Gothaer) durch 25 Euro BestChoice-Gutschein

  1. Harry
    25. September 2013
    um 20:07

    Sagt mal Sparbote-Team, bekommt Ihr Provision von asstel oder was? Werbt mit der Note 0,7 von Stiftung Warentest, die aber für den von Euch effektiv kostenlos beworbenen Basistarif niemals erreichbar wären. Natürlich ist der Basistarif besser als gar keine Haftpflicht, aber leistungsmäßig ist der Tarif unterer Durchschnitt. Und weisst Eure Leser mal richtig darauf hin, dass wenn Sie in den Genuss des mit 0,7-getesteten Tarifes kommen wollen, sie ein vielfaches zahlen müssen.


    • daniel
      25. September 2013
      um 20:37

      Es steht doch dabei, auf welchen Tarif sich die Note bezieht. Ein Vergleich der Tarife ist ebenfalls drin – die Gutscheinaktion ist selbstverständlich auch mit den höheren Tarifen kombinierbar, dann allerdings nicht mehr rechnerisch kostenlos. Welche Leistungen man wählt, bleibt jedem überlassen und hängt von den eigenen Bedürfnissen (und vom Geldbeutel) ab.


  2. Oli
    25. September 2013
    um 21:03

    Harry was redest du für einen Mist?”Unterer Durchschnitt”…dann schau dir mal das hier an: https://comparison.check24.de/ch24_google/phv/Result?wp=CH24_V_GO_1&cti=jpv4u2ltooer32&isEvolution=true


  3. onlinefuchs
    25. September 2013
    um 22:54

    @daniel: du schreibst im Artikel: “… Falls ihr bislang aber noch keine Privathaftplicht habt, dann solltet ihr zumindest den effektiv kostenlos Basistarif wählen, denn gerade die großen Schäden …”.
    Dies geht aber nicht! Um den Basistarif abschließen zu können muss man eine bestehenden Vorversicherung (Haftpflicht) haben! Ohne geht nur Plus- bzw. Komfortdeckung!


  4. Harry
    26. September 2013
    um 15:16

    @Oli: Mensch Oli, Dein Link (der natürlich ins Leere führt) hat mich jetzt aber echt eines Besseren belehrt :-)


    • daniel
      26. September 2013
      um 15:19

      @Harry übrigens noch als Ergänzung zum Thema “Vielfaches” (ein Vielfaches von 0 ist leider schwer zu berechnen ;) ) – im “Plus”-Tarif zahlt man nach Gutschein noch überschaubare 2,80 € für ein Jahr. Bei “Komfort” werden allerdings 10,10 € fällig.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>