Anzeige
01. Januar 2014 von daniel

Giordano Weine: 12 Flaschen Wein + 6 Spezialitäten + Geschirrset für 39,90 Euro inkl. Versand

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Ist noch bestellbar

Wir hatten gerade die Angebote von Weinvorteil und die beiden Weinpakete sind auch noch bestellbar, da entdecke ich gerade ein ganz interessantes Set bei Giordano Weine  zum Schnäppchenpreis:

Giordano Weinset

Enthalten sind 12 italienische Weine, die im Gegensatz zu den Weinpaketen woanders hier auch etwas genauer im Geschmack beschrieben werden:

  • Vei Cavour Rotwein
  • Dorto Weißwein
  • Sangiovese 2010 IGT “Toscana Collection” Rotwein
  • Toscana Rosso “Verspero” 2010 Rotwein
  • Gignolino DOC 2012 Piemonte Rotwein
  • Barbera d.o.c. 2012 Oltrepò Pavese Rotwein
  • Syrah Nero d’avola 2012 “Sicily Collection” Rotwein
  • Cabernet-Zinfandel 2012 Rotwein
  • Pimitivo Puglia igt 2011 “Progetto Qualità” Rotwein
  • Sicily Sicilia Bianco 2012 Weißwein
  • Raggiante Rosso Rotwein
  • Eventus Rosso Giordano

Zusätzlich sind ein paar Leckereien im Paket enthalten:

  • Maisplätzchen (300g)
  • Paprikaschoten in Olivenöl und Kräuter (1 Glas, 290g)
  • in Öl eingelegte Barolo-Wildschweinsalami (180g)
  • Trüffel-Risotto (175g)
  • Trüffel-Sauce (140g)
  • Trüffel Tagliatelle (175g)

Zusätzlich dann noch ein 12-teiliges Tellerservice aus weißem Porzellan – bestehend aus 6 tiefen und 6 flachen Tellern.

Insgesamt für den Preis glaube ich eine wirklich gute Zusammenstellung. Selbst, wenn man die ganzen Zugaben rausrechnet, sind 3,33 Euro pro Flasche Wein inkl. Versand schon ein fairer Preis.

Sicher auch eine nette Geschenkidee!


Zum Angebot

33 Kommentare zu Giordano Weine: 12 Flaschen Wein + 6 Spezialitäten + Geschirrset für 39,90 Euro inkl. Versand

  1. tom
    22. Oktober 2013
    um 15:08

    Also ich hab das Angebot vor zwei Jahren genutzt: Die tiefen Teller sind schrecklich, denn die Auflagefläche ist zu klein, sodass sie leicht umkippen können. Und zu den Weinen vor zwei Jahren, habe heut noch vier Flaschen ganz unten im Weinregal, da sie für mich ungenießbar sind. Grauenvoller Geschmack.


  2. ellian
    22. Oktober 2013
    um 15:22

    @Tom,

    ist halt gut fotografiert. Wurde fast schwach. Danke für Deine Einschätzung. Hatte vorher mal nach Erfahrungen geschaut. Ist zwar schon älter, aber ich denke es entspricht Deinen Erfahrungen:

    http://www.ciao.de/Ferdinando_Giordano__Test_2747132

    +

    http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/Ferdinando_Giordano__1094210

    Prost

    ellian


  3. tom
    22. Oktober 2013
    um 16:21

    @ ellian
    Ja, den oberen Bericht kann ich nur unterschreiben. Wirklich grausam…so langsam merke ich auch, dass ich das mal nötig hatte. Giordano Weine sind für mich zum Alptraum geworden. Aber einfach wegschütten will man den Fusel ja auch nicht ;)


  4. Don
    22. Oktober 2013
    um 20:08

    Ja danke für eure einschätzungen!
    Bin schon am grübeln geewsen, ob ich das Set ordern soll… zumal cih auch geschirr brauche… aber so nicht! :)


  5. Jesus
    22. Oktober 2013
    um 21:06

    Taugt das Geschirr für nen Polterabend?


  6. Olphie
    23. Oktober 2013
    um 10:37

    Solltest Du doch wissen ;-)


  7. laterne
    23. Oktober 2013
    um 14:03

    hier wird schon viel unsinn geschrieben. das obige paket hatte ich schon mehrfach bestellt (immer mit wechselnden zugaben). preis/leistung sind hervorragend. natürlich kriegt man für umgerechnet ca. 1,50/flasche (porto und zugaben müssen ja rausgerechnet werden)keinen wein, der im 5-sterne-lokal ausgeschenkt wird. aber es sind alles sehr gute tischweine. das einzig schlimme ist, dass man von giordano danach mit werbemüll zugeschüttet wird und nur sehr kompliziert wieder aus dem verteiler gelöscht werden kann. wen das nicht stört, kann hier blind zugreifen – salute.


  8. daniel
    23. Oktober 2013
    um 15:43

    @laterne: ich bin ja froh, wenn nicht alle meckern.

    Was ich in den “Testberichten” ein bisschen vermisse, ist die Begründung, warum die Weine schlecht sein sollen. Am Ende ist Weintrinken eben Geschmacksache. Neulich im Regal fand ich einen amerikanischen Rotwein (!), auf dem stand, dass man ihn kühl genießen solle. Jemand, der sich Weinkenner nennt, würde vermutlich die Hände überm Kopf zusammenschlagen – aber ist doch jedem selbst überlassen.


  9. laterne
    23. Oktober 2013
    um 21:33

    @daniel: man muss sich halt bewusst sein, dass die weine, die im supermarkt oder versand verkauft werden, sog. “industrieweine” sind. das ist nix schlimmes, sondern es werden eben tausende liter standardisierter wein erzeugt. für mich bedeutet das, dass wein fruchtig schmeckt, voll und weder kopfschmerzen, noch sodbrennen bereitet. ideal für einen schönen abend – ohne schlimmes erwachen. das schaffen mittlerweile 90% der alltäglichen weine, ab etwa 5,– euro. alles andere entspringt der phantasie sog. “weinkenner”, die sich wichtig machen. zu fisch darf man “rot” trinken und “rot” darf gekühlt sein – dem wein ist es egal – es kommt auf deinen geschmack an – und im lokal schaut kein ober mehr schief…. ;-)


  10. wue
    13. November 2013
    um 23:19

    Seite mit Angebot lässt sich nicht öffnen. Ich blieb schon getern auf “http://www1.belboon.de/adtracking/003d7a082c8303b8e50045fb.html/deeplink=roia.biz/ts/n/yEUmvq1BAAMaRkMAAAugQgAAeJNmMQA-A/” hängen.


  11. daniel
    14. November 2013
    um 06:28

    @wue einfach erneut probieren, der Link ist korrekt.


  12. heiberger erich
    2. Januar 2014
    um 15:25

    w o kann ich das weinsortiment 12 flaschen plu plus bestellen?


  13. decira1
    20. Januar 2014
    um 13:42

    Ich habe am 21.12.2013 ein Paket bestellt und bezahlt. Bis heute habe ich außer einer Auftragsbestätigung nichts erhalten. Habe schon eine E-mail geschrieben aber keine Antwort bekommen. Hat das bei euch auch so lange mit der Lieferung gedauert?


  14. Sophie
    20. August 2014
    um 23:10

    Wenn man keine Ahnung hat….

    Wer sich mit trockenen Weinen auskennt, wird nicht enttäuscht sein. Auf Feiern biete ich seit Jahren die Weine an und jeder fragt immer woher ich die habe, weil sie so gut schmecken etc. Wenn man sonst nur billigen, süssen und gepanschten Fusel trinkt, dann sollte man wirklich die Finger davon lassen! Die Spezialitäten sind ebenfalls super- vorausgesetzt man kann kochen…..

    Frechheit was manche Leute von sich lassen, die 0 Ahnung haben :/ – aber ist ja in vielen Lebensbereichen so….


  15. Andreas
    29. November 2015
    um 20:58

    Auch ich bestelle regelmäßig bei Giordano und bin äußerst zufrieden mit den Produkten und dem Service!


  16. Luchs
    24. Dezember 2015
    um 20:16

    Hallo,
    leider kann ich die sehr negativen Meinungen nicht tolerieren. Ich habe schon mehrfach diese Pakete bekommen. Das ist etwas ganz anderes als der billige Fusel aus dem Supermarkt. Ich werde mir diesen Wein auch dieses Jahr wieder schmecken lassen.


  17. Michael
    27. Mai 2016
    um 12:15

    Bitte um Beantwortung meiner E.Mail vom Mittwoch, den 25.05.2016,
    hier: keine vollständige Lieferung.
    Frage war: was soll ich jetzt als exakte Schlussrechnumg in € an GIORDANo überweisen.
    Danke.
    MfG
    Michael xxx


  18. Broxtermann Helmut
    3. September 2016
    um 12:34

    hallo,

    heute möchte ich mich einmal auf diese Weise bei Ihnen melden und Ihnen mitteilen, dass Sie uns nicht mehr anrufen und auch keine Werbung mehr zusenden sollen, denn unser Briefkasten ist täglich zugemüllt von Prospekten und Werbung.
    wenn wir Wein benötigen melden wir uns bei Ihnen, also alle andere Werbunng, ob telefonisch oder mit Prospekten, dies nervt uns ungemein, also bitte bleiben lassen.
    Mfg.
    Helmut Broxtermann


  19. daniel
    3. September 2016
    um 12:52

    @Helmut: wir sind hier der falsche Ansprechpartner. Bitte schaue mal hier: https://www.giordanoweine.de/Datenschutz
    Eine Auskunft (und ggf. Löschung) der gespeicherten kannst du dort bei privacy@giordanoweine.de verlangen.


  20. Reichenberger Helmut 81541 München - Maxlrainstraße 1
    13. September 2016
    um 10:26

    Unvergleichlich und mehr als preiswert sind die Weine von Giordano – die Qualität ist sehr gut und wird auch einem echten Weinkenner überzeugen !
    Fa wird nicht gepanscht – das ist gegenüber Discountern im Preis-Leistungsverhältnis das Beste am Weinmarkt meiner Meinung nach !
    Attraktiv auch die Etiketten und die Klassifizierung der Weine, was will mann mehr ?
    Dieses Weingut bietet mehr als nur Wein, es gibt auch das Gefühl richtig gekauft zu haben. Für jeden Geschmack zu empfehlen, danke.


  21. Holger Bley
    31. Oktober 2016
    um 15:24

    Meine Kundennummer 202667 Aktion 115795
    Habe meine telefonische Bestellung am 28.10.16 bekommen: Giordano Weine: 12 Flaschen Wein + 6 Spezialitäten + Geschirrset für 39,90 Euro inkl. Versand
    Wie kann ich es jetzt bezahlen?


  22. daniel
    1. November 2016
    um 12:06

    Hallo Holger, bitte entschuldige die späte Antwort. Wir berichten nur redaktionell über diese Deals, haben entsprechend keinen Einblick in Kundendaten.
    Vielleicht hast du auf Rechnung bestellt, dann wird diese dem Paket beiliegen. Ansonsten bitte beim Kundenservice von Giordano nachfragen: http://www.giordanoweine.de/index.php?module=site&method=contatti
    (Ich habe aus Datenschutzgründen deine Kundennummer entfernt)


  23. Brunner
    16. Dezember 2016
    um 05:16

    Guten Tag
    Bitte Informieren Sie mich,ob das Probierpaket
    Art.Nr.52678 noch zu liefern ist
    danke
    mit freundlichen Grüssen
    Magdalena Brunner


  24. daniel
    16. Dezember 2016
    um 08:36

    Hallo, das konkrete Paket ist nicht mehr bestellbar. Hier findest du zwei aktuelle Alternativen: http://www.sparbote.de/213392/giordano-weinpaket-2/


  25. Erwin Hauschild
    1. März 2017
    um 17:46

    Sehr geehrte Damen und Herrn von Giordano,
    Hiermit möchte ich unwiederuflich Ihren Nwesletter abbestellen. Mir reichen die Prospekte, die Sie mir per Post zuschicken.
    Mit freundlichen Grüßen
    E.Hauschild


  26. daniel
    1. März 2017
    um 17:49

    @Erwin: wir sind hier der falsche Ansprechpartner. Bitte schaue mal hier: https://www.giordanoweine.de/Datenschutz
    Eine Auskunft (und ggf. Löschung) der gespeicherten kannst du dort bei privacy@giordanoweine.de verlangen. Auf der Website öffnet sich auch ein Chat-Fenster, wo du ggf. nachfragen kannst.


  27. Lorenz Gerhard
    2. März 2017
    um 10:33

    Ich möchte meine Rechnung begleichen, weiß aber nicht wohin ich bezahlen soll.
    Ich habe noch nicht alle Flaschen Wein probiert, möchte aber die Frist nicht verstreichen lassen.
    Viele Grüße
    Gerhard lorenz


  28. Ilona Suma
    27. April 2017
    um 11:36

    Also ich bin schon seit einigen Jahren Kunde bei Giordano und ich kenne mich aus mit Wein.Die Qualität von den Weinen ist sehr gut, man muss nur den richtigen für sich finden.Es gibt so viel Auswahl da ist bestimmt für jeden was dabei.Das einzige das ich etwas bemängel sind die Versandkosten aber auch da kann man abwarten ,bis das Angebot kommt, das die Lieferung versandkostenfrei geliefert wird.Also alles in allem sehr zufrieden.


  29. Stein-Pieper, Rosita
    23. Juni 2017
    um 15:58

    Wer hat schon den richtigen Gaumen, um guten und “schlechten” Wein zu bewerten? Wir sind Weintrinker und bevorzugen trockenen bzw. halbtrockenen Wein, bevorzugt roten. Preiswert bzw. im Angebot heißt nicht, dass er minderwertig ist und teurer Wein muss nicht unbedingt toll schmecken. Also kaufen wir mittlere bzw. untere Preislage, ob z. B. aus der Pfalz oder aus Italien. Mit Giordanos Weinen und dem Service sind wir sehr zufrieden! Und wenn noch Präsente zugefügt werden oder die wirklich guten Delikatessen, so muss man ja nicht böse darüber sein. Wichtig ist, den passenden Wein zum Essen zu verkonsumieren und den Geschmack möglichst vorher zu neutralisieren. Die Werbung muss man dulden, denn was nicht beworben wird, wird auch nicht verkauft, siehe die teilweise nervige Werbung im TV. Auch bei einem Werbeanruf kann man durchaus höflich positiv oder negativ antworten. Wir freuen uns jedenfalls über schöne Tage auf unserer Terrasse mit einer Weißweinschorle oder einem Gläschen Rotwein von Giordano und den entsprechenden Häppchen. So holt man sich den Süden ins Haus. Ciao!


    • daniel
      25. Juni 2017
      um 09:38

      Hallo Rosita, da hast du natürlich Recht. Schließlich ist es Geschmacksache und bei mir persönlich hängt der Geschmack auch immer von der Situation ab – ein Wein, der mir heute zum Essen schmeckt, kann vielleicht beim nächsten Mal nicht mehr so passend sein. Die Angebote sind auf jeden Fall fair, finde ich.


  30. Oheim,Jörg-Rüdiger
    17. Juli 2017
    um 13:06

    Ich habe bei Ihnen vor einiger Zeit das “Willkommensangebot” bestellt und warte nun sehnsüchtig auf die Lieferung.
    Wann kann ich mit der Lieferung rechnen ?

    Mit freundlichen Grüßen

    Jörg-Rüdiger Oheim


  31. daniel
    17. Juli 2017
    um 13:11

    @Jörg: wir berichten nur redaktionell über die Schnäppchen. Bitte wende dich direkt an Giordano: http://www.giordanoweine.de/index.php?module=site&method=contatti


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>