Anzeige
09. November 2011 von daniel

KFZ Versicherung vergleichen und Versicherung wechseln zum Stichtag 30.11.

KFZ Versicherung vergleichen und Versicherung wechseln zum Stichtag 30.11.: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Am 30.11. ist der alljährliche Stichtag für die Kündigung Eurer bisherigen Autoversicherung. Zu diesem Termin kann man die Versicherung ohne Begründung wechseln. Ansonsten habt ihr natürlich auch die Möglichkeit zu kündigen, wenn euch der Tarif erhöht wird. Aber wohin wechseln? Wer bietet bei bestmöglicher Absicherung den günstigsten Tarif? Lohnt sich ein Wechsel wirklich?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass einen die Vielzahl der Anbieter schier erschlägt. Hilfreich bei der Ermittlung des günstigsten Versicherers sind Vergleichsportale. Wir haben mal die bekanntesten Vergleichsseiten angeschaut und mal ein Beispiel durchgerechnet.

ToptarifTarifcheck24

Unsere Testkandidaten sind: Financescout24Tarifcheck24 (gleiche Datenbank wie Check24), und Toptarif.de. Nachträglich haben wir noch transparo (Registrierung für Vergleich nicht notwendig) hinzugefügt; in unserem Vergleich ist der Anbieter nicht berücksichtigt worden, wirbt aber mit einer „Tiefpreisgarantie“. 

Eine halbe Stunde sollte man für einen umfangreichen Vergleich einplanen. Die Zeit ist aber definitiv gut investiert, denn die Leistungs- und Preisunterschiede sind erheblich. Am besten holt ihr euren Fahrzeugschein, das spart einige Zeit beim Vergleich. 

Unsere Vergleichsrechnung

Ich selber habe mal als Beispiel einen PKW Kleinwagen Ford Fiesta 44 kw und Fahrleistung 11.000 km, SF 6, ohne Werkstattbindung, Wegfahrsperre,  Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150 € und Straßenfahrzeug berechnet. Der Fahrzeughalter ist männlich, ledig und Student und wohnt im PLZ-Bereich 50931 (Köln).

Die Portale sind unterschiedlich aufwendig gestaltet, kommen aber in Bezug auf die Prämie zu ähnlichen Ergebnissen. Sowohl Tarifcheck24 als auch TopTarif ermitteln bei o.g. Beispiel als günstigsten Anbieter die Deutsche Internet mit einem Beitrag von 330,67 Euro. Financescout24 ermittelte als günstigsten Anbieter die HUK24 mit 308,10 Euro. Auch transparo liefert ohne Registrierung vernünftige Ergebnisse. 

Es lohnt sich, sich einmal die Mühe zu machen bei verschiedenen Anbietern den Vergleich zu starten – nicht jeder hat alle Versicherer mit im Vergleich. 

Wichtige Begriffe / Leistungsunterschiede

Achtet bei Eurer Suche besonders auf folgende Leistungen:

  • Werkstattbindung: Senkt zwar die Prämie, würde ich persönlich nicht eingehen. (Bei unserer Beispielrechnung lag die Ersparnis nur bei 9 €.) Besser zur Werkstatt des Vertrauens oder zum Vertragshändler.
  • Mallorca-Police: Wichtig, wenn man sich im Ausland einen Mietwagen holt. Hat man einen Unfall, ist die Haftung der ausländischen Mietwagenversicherung häufig begrenzt und der Rest muss aus eigener Tasche bezahlt werden.
  • Haftung auch bei grob fahrlässigem Handeln: “Grob fahrlässig” kann z.B. schon bedeuten, dass man bei rot eine Ampel überfährt oder während der Fahrt mit dem Handy telefoniert und einen Unfall baut. Dieses Risiko sollte man besser absichern.
  • Deckungssumme: Die Haftpflicht sollte 100 Mio. Euro Deckungsrahmen haben. Die von einigen Anbietern angebotenen 50 Mio. Euro sind bei Personenschäden zu gering.
  • Einschluss Marderbiss und Erweiterung der Wildschadendeckung: Marderschäden können teuer werden und es empfiehlt sich auf den Einschluss dieser Leistungen zu achten. Wildschäden sind oft garnicht versichert oder auf „Haarwild“ begrenzt, d.h. Schäden durch Fasane oder Wildschweine sind nicht mitversichert.

Tipp bei der Eingabe der möglichen Rabatte: Normalerweise steigt mit einer höheren jährlichen Fahrleistung  die Versicherungsprämie. Die Versicherer orientieren sich dabei an den folgenden km-Grenzen:

  • 0-3000 km im Jahr
  • 3001-6000 km im Jahr
  • 6001-9000 km im Jahr
  • 9001-12000 km im Jahr
  • 12001-15000 km im Jahr
  • 15001-20000 km im Jahr
  • 20001-25000 km im Jahr
  • 25001 – 30000 km im Jahr
  • 30001 und mehr km pro Jahr.

Falls Ihr mit der km Leistung knapp über einer dieser Grenzen liegt, könnt Ihr ggf. euer Fahrverhalten an die nächst niedrigere Stufe anpassen und auf diesem Wege sparen. Weitere Rabatte gibt es bei Vorhandensein eines Garagenplatzes/Tiefgarage.

Tipp zur Selbstbeteiligung: Am besten zwei Alternativen rechnen und dann sehen, ob sich eine höhere Selbstbeiligung lohnt. Manchmal ist die Prämie nur geringfügig günstiger.

Kündigung + Versicherungswechsel

Solltet Ihr eine günstigere Versicherung gefunden haben, müsst rechtzeitig, d.h. bis zum 30.11. kündigen! Solltet Ihr diesen Termin verpassen habt Ihr nur noch ein außerordentliches Kündigungsrecht bei Prämienerhöhung. Hier innerhalb von 4 Wochen nach Mitteilung durch den Versicherer kündigen!

Zuletzt gibt es auch immer noch die Möglichkeit bei eurem bisherigen Versicherer nachzufragen, ob Rabatte möglich sind. Mit etwas Glück bekommt ihr dann auch einen ordentlichen Rabatt, weil es für den Versicherer dann immer noch besser ist, als euch als Kunden zu verlieren.

Hier noch mal die Links zu den Anbietern:

 


Zum Angebot

9 Kommentare zu KFZ Versicherung vergleichen und Versicherung wechseln zum Stichtag 30.11.

  1. Serhat
    28. November 2010
    um 02:14

    Hi Leute,

    die vergleiche sind alle gut aber einer fehlt noch! Bei meinem Wagen (BMW) war der günstigste Anbieter bei Geld.de (HUK24). Bei den anderen Vergleichsseiten war die gleiche Versicherung teurer….keiner weiß warum 🙂


  2. daniel
    28. November 2010
    um 02:17

    @Serhat: es lohnt in jedem Fall auch mal bei HUK selbst zu schauen – bei mir ist das z.B der günstigste Tarif gewesen, weil man nochmal 5% Rabatt bekommt, sobald man mehrere Versicherungen da hat (bei mir noch Hausrat und Privat-Haftpflicht)


  3. buddelflink
    9. November 2011
    um 20:18

    Ging mir vor einigen Tagen auch so. Die Huk24 fehlt und war dann die absolut günstigste Versicherung. Möglicherweise fehlen weitere Direktversicherer, die nicht bereit sind, die hohen Vermittlungs- und Standprämien der Vergleichsportale zu bezahlen. In der Capital hatte man das fragwürdige Gebaren der Vergleichsportale kürzlich beleuchtet (Ausgabe 09/2011).

    Also Vorsicht und nicht auf vermeintlich gute Angebote hereinfallen. Es geht meist NOCH ein Stückchen günstiger.


  4. daniel
    9. November 2011
    um 20:20

    Ich selbst bin auch bei der HUK. Zumindest Transparo hat Huk24 und HUK Coburg mit drin.


  5. Kreisel
    9. November 2011
    um 23:05

    @daniel: Könnte man auch umgekehrt sagen, denn:
    „Das Verbraucherportal transparo ist die neue Marke der Aspect Online AG. […] Seit dem Sommer 2011 ist Aspect Online mehrheitlich im Besitz der Versicherungsunternehmen HDI Direkt, HUK-Coburg und WGV.“
    Quelle: https://www.transparo.de/unternehmen/


  6. daniel
    9. November 2011
    um 23:43

    Vielleicht wollten sie auch endlich mal in einem Vergleich auftauchen 😉
    Danke für die Aufklärung!


  7. Jagertee
    10. November 2011
    um 04:48

    „Wildschäden sind oft garnicht versichert oder auf “Haarwild” begrenzt, d.h. Schäden durch Fasane oder Wildschweine sind nicht mitversichert.“

    Ist bei euch ein Wildschwein etwa Federwild? 😉


    • daniel
      10. November 2011
      um 10:38

      Du solltest mal die Wildschweine hier in der Gegend sehen – ganz merkwürdig sehen die aus mit ihrem Federkleid 😉


  8. Rene
    10. November 2011
    um 06:26

    Dass Transparo zu Aspect Online gehört, war mir auch nicht bekannt. Wollte aber schon schreiben, dass ich unter den Vergleichsportalen auch Aspect Online immer ganz gut fand.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen