Anzeige
28. April 2015 von daniel

Privatkredit ab 0,99 % effektivem Jahreszins bekommen

Privatkredit ab 0,99 % effektivem Jahreszins bekommen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Check24 macht momentan massive TV-Werbung für „Deutschlands günstigsten Online-Kredit“ (darüber hatte ich schon vor etlichen Monaten geschrieben – 1,98 % bei Summen von 3.000 und 6.000 €). Noch günstiger geht es über Smava ab 0,99 % und mir fiel auf, dass ich das zuletzt im Februar erwähnt hatte. Bei beiden Anbietern sind aber nur bestimmte Laufzeiten und Kreditsummen verfügbar – am Ende also abhängig davon, was ihr benötigt.

Privatkredit

Wenn man den Dispo gegenüberstellt, der selbst bei günstigen Banken à la DKB bei über 7 % liegt, kann man hier schon ne Menge sparen, wenn man sich gerade in einer finanziellen Schieflage befindet und umschuldet.

Die Konditionen gelten natürlich abhängig von der Bonität. Die gute Nachricht: die Kreditanfrage selbst (nicht der Abschluss) erfolgt ohne Auswirkungen auf die SCHUFA!

Allerdings soll das natürlich nicht heißen, dass wir zu einem Kredit aufrufen möchten, nur weil die Zinsen niedrig sind – ist eher als Hinweis gemeint, wenn ihr ohnehin einen Kredit benötigt oder z.B. einen etwaigen Dispo ausgleichen müsst oder ähnliches. 


Zum Angebot

19 Kommentare zu Privatkredit ab 0,99 % effektivem Jahreszins bekommen

  1. Grafzahl
    23. Oktober 2014
    um 00:34

    Der Vergleichsrechner bietet 19 verschiedene Kreditbeträge mit 10 verschiedenen Laufzeiten, also 190 Variationen.
    E I N E davon bietet den Effektivzins von 0,99%, nämlich €1500 auf 36 Monate.
    Lieber Sparbote, da von repräsentativem Beispiel zu faseln ist in meinen Augen reichlich irreführend.


  2. daniel
    23. Oktober 2014
    um 00:38

    Ich habe ehrlich gesagt gar nicht groß rumprobiert, der Rechner lädt so mit den Standardeinstellungen. Hast du denn alle durchprobiert? Zumindest funktionieren 36 Monate mit 1.000 € und 1.250 € auch mit dem 0,99 % Zins.


  3. Termi
    15. November 2014
    um 11:24

    Das repräsentative Beispiel ist eine gesetzliche Vorgabe, die jeder Kreditanbieter angeben muss, wenn er Konditionen nennt. Genau die im Beispiel genannten Konditionen müssen ein Großteil der Kunden erhalten. Damit sollen „ab xxx%“ Konditionen vermieden werden, die nur unter völlig unrealistischen Bedingungen zu bekommen sind (Beamter, 18 Jahre, Monatseinkommen 9000 netto). Kann also der Sparbote nichts dafür.


  4. Sascha
    2. Dezember 2014
    um 20:50

    ich hab es mal komplett ausprobiert.
    Absolute Abzocke wenn ich mich fragt. Die Wollen mehr Angaben für einen 1500 EUR Kredit von dir als Notwendig.
    Ich glaub den bekommt man nur wenn man Ihn nicht braucht.
    Von solchen Firmen kann man nur abraten!!!


  5. daniel
    2. Dezember 2014
    um 20:53

    Würde mich mal genauer interessieren, was du meinst. Welche Daten? Und was ziehst du als Referenz heran, wo man das nicht braucht (am besten natürlich mit ähnlich guten Zinsen 😉 )?


  6. Matthias
    25. Dezember 2014
    um 14:00

    Hat jemand mal noch andere Konstellationen ausprobiert, bei denen man die 0,99% tatsächlich (oder zumindest annähernd) bekommt? Scheint ja nur bei Summen bis max. 1.500,- zu klappen. :-/


    • daniel
      25. Dezember 2014
      um 14:05

      Hallo Matthias! Ich glaube fast, dass dieser Aktionszins wirklich nur für bestimmte (risikoarme) Beträge gilt.
      Für größere Summen schau mal hier im Vergleich rein: http://www.sparbote.de/check24-kreditvergleich/ – von Santander gibt es hier in bestimmten Konstellationen 1,98 % bzw. 1,99 % Zins, was im Vergleich ebenfalls gut ist; klappte bei mir u.a. bei 3.000 € oder 6.000 € – mit verschiedenen Laufzeiten, z.B. 12 oder 24 Monate. Den Artikel dazu findest du hier: http://www.sparbote.de/97484/tarifcheck24-santander-privatkredit/


  7. Maik
    25. Dezember 2014
    um 14:11

    Moin,

    ich finde es schon etwas fragwürdig, Kreditangebote zu posten, um junge Leute in die Schuldenspirale zu locken. Jaja, jeder ist für sich selbst verantwortlich usw., aber gerade solche Seiten sollten eigentlich zum sparen animieren, nicht zum Geld ausgeben über das vorhandene Budget.


  8. daniel
    25. Dezember 2014
    um 14:16

    Tach Maik , sehe ich auch so. Das soll kein Aufruf zum Kreditaufnehmen sein, um über seine Verhältnisse zu leben. Sondern eher ein Hinweis, dass man damit ggf. bei einem finanziellen Engpass die teilweise absurd hohen Dispozinsen sparen kann, indem man so „umschuldet“. Ich werde meinen Hinweis aus dem anderen Artikel nochmal einfügen: „Allerdings soll das natürlich nicht heißen, dass wir zu einem Kredit aufrufen möchten, nur weil die Zinsen niedrig sind – ist eher als Hinweis gemeint, wenn ihr ohnehin einen Kredit benötigt oder z.B. einen etwaigen Dispo ausgleichen müsst oder ähnliches.“


  9. Maik
    25. Dezember 2014
    um 14:42

    Hi daniel,

    so kann ich da schon eher mit leben, aber man sollte trotzdem bedenken, wieviele Menschen sich gerade bei solchen Angeboten einen feuchten Sch… um gutgemeinte Warnungen scheren. Ich spreche da aus Erfahrung….


  10. Matthias
    26. Dezember 2014
    um 12:52

    @ Daniel: Ist dieser Santander-Kredit denn auch mit schufa-freier Anfragemöglichkeit?

    @ Maik: Ich finde nicht, daß der Sparbote dazu ermuntert, völlig unreflektiert Kredite aufzunehmen, die man sich nicht leisten kann, ganz im Gegenteil. Eigentlich wird die Gefahr der Verschuldung (und der Schufa-Verschlechterung) in den Beiträgen zu Krediten (und teilweise sogar bei den Handy-Verträgen) meist explizit erwähnt und bei Krediten eigentlich immer das Szenario der Umschuldung (Ablösung des Dispos) genannt, was aus schuldnerischer Sicht ja auch absolut Sinn macht. Ich teile aber nichts desto trotz Deine Meinung, daß in unserer konsumgeilen Gesellschaft zunehmend gerade junge Leute mit voller Absicht in die Schuldenfalle gelockt und dauerhaft ruiniert werden. Werbung (gerade im TV), wie die von easy credit bspw., sollte verboten werden!


  11. Termi
    26. Dezember 2014
    um 22:44

    Der Santander Kredit ist mit Schufa Abfrage. Anbieter, die damit werben, keine Schufa-Abfrage durchzuführen, empfinde ich als unseriös. Wie sollen die sich vor Kreitausfällen schützen? Letztendlich aber auch egal, wenn mir jemand trotz mieser Schufa einen Kredit mit guten Konditionen gibt 🙂

    Mein Tipp: Registriert Euch bei der Schufa und schaut rein, ob die über Euch gespeicherten Daten aktuell und korrekt sind.


    • daniel
      26. Dezember 2014
      um 22:46

      Ich glaube, dass hiermit nur die Vorab-Prüfung gemeint ist. Bei einem tatsächlichen Abschluss wird wohl auch Smava eine Bonitätsprüfung durchführen.


  12. Termi
    26. Dezember 2014
    um 22:54

    Stimmt. Smava schreibt dazu dieses http://www.smava.de/blog/smava/passiert-schufa-score/

    Allerdings stellen nach meiner Erfahrung mittlerweile alle Banken bei der Schufa-Abfrage eine „Konditionsabfrage“, die nicht zur Verschlechterung des Scores führt. Dies hat smava mit Verweis auf vor 2006 gängige Praxis stark als Vorteil betont.


  13. Icke
    29. April 2015
    um 08:44

    Guten Morgen,
    es sollte zusätzlich erwähnt werden, dass die Smava GmbH einen Vermittlungsprämie berechnet. Diese richtet sich nach der länge der Laufzeiten und beträgt min. 40€.

    36 Monate 2,5% (bzw. 40 Mindestgebühr)
    60 Monate 3,00% (bzw. 60€ Mindestgebühr)
    84 Monate 3,00% (bzw. 60€ Mindestgebühr)

    Somit kommt ihr bei einem Kredit über 1500€ auf eine Auszahlungssumme von 1460€.

    Grüße
    Icke


  14. daniel
    29. April 2015
    um 09:06

    @Icke: das stimmt so nicht (zumindest nicht über unseren Link), wie kommst du darauf?


  15. Icke
    29. April 2015
    um 09:27

    @daniel
    Hab den Antrag vor mir Liegen 😉

    Genauer gesagt, ist dies dem Dahrlehnsvermitlungsvertrag zu entnehmen.
    „§2 Entgeltliche Dahlehnsvermittlung“

    Grüße Icke


    • daniel
      29. April 2015
      um 09:29

      Dann geht es da vermutlich um eine andere Konstellation. Hast du über uns beantragt? Ich hatte eben extra bei smava nachgefragt, um nichts falsches zu erzählen. Aber ich hake dann nochmal nach, was es damit auf sich hat.


  16. Icke
    29. April 2015
    um 09:46

    Wäre super, wenn du dem noch mal auf den Grund gehen könntest.

    Fraglich ist ebenfalls „§5 Online-Kontoauszug“ aus dem Dahrlehnsvermitlungsvertrag.

    Diese Online Kontoauszüge kostet zusätzlich 4€ im Quartal.
    Du kannst und solltest diese beantragung jedoch gleich Wiederrufen, ich finde jedoch nirgends ne Info wie, bzw. auf welchem wege dies geschehen kann/soll.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen