Anzeige
19. März 2018 von daniel

Vodafone DataGo M LTE-Datenflat für 17,49 €/Monat + 200 € Cashback – 5 GB/500 MBit/s

Vodafone DataGo M LTE-Datenflat für 17,49 €/Monat + 200 € Cashback – 5 GB/500 MBit/s: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Eben haben wir schon über die Große Variante Data Go L berichtet, alternativ gibt es auch den kleinen Bruder Data Go M günstig bei Handyflash dank Cashback:

datagom

Beachtet bitte, dass die Datentarife nicht (mehr) für Telefonie freigeschaltet sind – das war früher mal ein Vorteil gegenüber der Telekom. SMS sind für 19 Cent möglich.

Die Flat hat 5GB ungedrosseltes Datenvolumen mit voller LTE-Geschwindigkeit (derzeit 375 MBit/s).

Die Grundgebühr von 17,49 € steht einem Rabatt von rechn. 8,33 € (Auszahlung in einer Summe = 200 €) gegenüber – so landet ihr rechnerisch bei 9,15 € monatlich.

[Vertrag Kündigung]


Zum Angebot

41 Kommentare zu Vodafone DataGo M LTE-Datenflat für 17,49 €/Monat + 200 € Cashback – 5 GB/500 MBit/s

  1. Ralf
    21. August 2015
    um 10:05

    Uhhhh… interessant… ihr rechnet die effektive Grundgebühr nicht mehr aus… was ist passiert?


  2. daniel
    21. August 2015
    um 10:15

    @Ralf: bei dem Angebot möchte Vodafone das wohl nicht so gerne…


  3. piet
    26. August 2015
    um 09:07

    „telefonie nicht mehr freigeschaltet“, geht hier whatsapp telefonie und sms noch?


    • daniel
      26. August 2015
      um 09:09

      SMS auf jeden Fall, Whatsapp Telefonie ist unseren Infos nach möglich.


  4. Thomas
    27. August 2015
    um 10:54

    Kann ich da eigentlich auch meine Rufnummer mitnehmen? Ich hab jetzt einen Datenvertrag bei MD und die Nummer wird halt für alle möglichen Dienste wie WhatsApp und Threema benutzt ..


  5. daniel
    27. August 2015
    um 15:26

    @Thomas: wir haben eben die Rückmeldung bekommen, dass es möglich ist, Zitat „Portierung von Voice auf Data ist nicht möglich. Aber Data auf Data funktioniert“


  6. Thomas
    27. August 2015
    um 15:33

    @Daniel: Danke für’s Nachfragen. Muss man das dann nachträglich eintüten per Telefon z.B. oder ist das während des Bestellprozesses schon irgendwie ankreuzbar?


  7. daniel
    27. August 2015
    um 15:47

    Ich denke, du kannst das während des Bestellprozesses auswählen. Ich glaube, generell bietet Vodafone auch nachträgliche Portierung an.


  8. Thomas
    28. August 2015
    um 12:38

    Hi Daniel,

    hmm, kannst du mir verraten, wo du die Auskunft her hast? Ich hab jetzt mal den Bestellprozess durch bis vor dem letzten abschließenden Bestellen, da kam keine Möglichkeit, eine Portierung zu beantragen. Und darum hab ich grad mal selbst den Vodafone-Support angerufen und bekam da die Auskunft, dass es *nicht* möglich ist, einen reinen Datentarif zu portieren … wo bekomme ich nun die endgültig richtige Antwort, ob ich von Datentarif zu Datentarif portieren kann ?


  9. daniel
    28. August 2015
    um 12:40

    Habe die info von Modeo. Schick mir doch mal eine Mail mit deinen Bestelldaten (Kunden-/Auftragsnummer), dann bitte ich nochmal auf direktem Wege um Klärung.
    Team@sparbote.de oder daniel@sparbote.de


  10. Polykrates
    15. September 2015
    um 11:43

    Wenn das ein Vodafone Vertrag ist, müsste es auf den vollen Tarif auch noch einen Selbständigenrabatt von 15% geben. Das würde den Endpreis halbieren.


  11. daniel
    15. September 2015
    um 11:58

    @Polykrates: ist ein Original Vodafone-Vertrag – da der Kundenservice da manchmal etwas unterschiedliche Rückmeldungen gibt, habe ich das nicht dazugeschrieben, müsste aber theoretisch möglich sein (ebenso bei Junge Leute / Schwerbehinderten). Bedenken sollte man, dass der Tarif schon rabattiert ist von 19,99 € auf die genannten 17,49 € (also 2,50 € Rabatt während der ersten 2 Jahre).


  12. piet
    23. Oktober 2015
    um 16:02

    Euer Verlinkung „TELEKOMMUNIKATION funzt nicht mehr!


  13. daniel
    23. Oktober 2015
    um 16:12

    @piet: komisch, bei mir klappt das (http://www.sparbote.de/spartipps/telekommunikation/) – was ist denn, wenn du das hier anklickst? http://www.sparbote.de/spartipps/telekommunikation/?test=1


  14. Johannes
    26. Oktober 2015
    um 22:07

    Mal ne allgemeine Frage: Kann man die SIM von einem solchen, eigentlich für mobile Nutzung gedachten LTE Tarif auch stationär mit einem LTE Router für Zuhause nutzen? Oder muss man da extra auf einen LTE-Tarif zurückgreifen, welcher als „für zuhause“ ausgewiesen ist?


  15. stefan
    26. Oktober 2015
    um 22:09

    @Johannes

    Du kannst den Tarif auch zuhause in einem LTE-Router verwenden 🙂


  16. Johannes
    27. Oktober 2015
    um 20:19

    Alles klar, danke.

    Jetzt noch ne Frage zum Tarif an sich: ist der jetzt aktuell zu der Grundgebühr von 17,49 zu haben oder 19,99? Auf der Seite vom hier angegeben Handydealer-Link steht: „Die monatliche Grundgebühr im Tarif Data GO M Sim beträgt in den ersten 24 Monaten 17,49 € und ab dem 25 Monat 19,99 Euro und ist für Kunden, die immer mobiles Internet benötigen.“
    Lege ich den Artikel in den Warenkorb, steht als monatl. rundgebühr allerdings nur 19,99 da. Gibt es nun den 2,50 Rabatt noch oder nicht?


    • daniel
      28. Oktober 2015
      um 17:03

      Hallo Johannes, ich hatte hier mal nachgefragt. Leider ist die Aktion vorbei und der Tarif kostet nun die regulären 19,99 €.. 🙁


  17. piet
    29. November 2015
    um 01:07

    wenn ich die simkarte in meinen umts-stick und windows10-desktop-pc einlege, wird die verbindung jedesmal nach 1 sekunde unterbrochen. hat jemand eine lösung?


  18. Zeller
    15. Januar 2016
    um 19:12

    Moin,

    irgendwie scheint es das Vodafone Angebot nicht mehr zu geben.
    Zumindest kann ich es nirgends sehen :-((


    • stefan
      15. Januar 2016
      um 19:55

      @Zeller

      Probier den Link noch mal 🙂


  19. ellian
    22. Januar 2016
    um 21:37

    Bitte helft einem Unwissendem…
    Habe ein neues Acer Notebook (ohne eingebautem, bzw.integriertem LTE Modem),und einen Stick, über den ich bisher im Netz surfte, wenn ich nicht zuhause war.
    Jetzt fällt stationäres Internet zuhause weg (gekündigt). Genauso der alte Vertrag über mobiles Netz.Ich werde jetzt ausschließlich einen Stick surfen. Benötige ich, um LTE zu bekommen einen besonderen Stick (z. B. den auf der Seite angebotenen)oder kann ich den alten behalten und ihn nutzen? Dann wäre das Angebot was für mich.
    Danke für die Auskunft

    ellian


  20. ellian
    22. Januar 2016
    um 21:50

    ok, habe gerade nochmal gegoogled und die Antwort gefunden UMTS und LTE Sticks sind grundverschieden, benötige also einen neuen


  21. daniel
    23. Januar 2016
    um 09:03

    @ellian: ist korrekt, wie du es herausgefunden hast. Die SIM ist abwärtskompatibel, du kannst sie also tendenziell auch in dem älteren Stick bzw. mit dem Modem nutzen, surfst dann aber „nur“ im GPRS/3G/HSDPA Netz (je nachdem, was das Gerät unterstützt).


  22. Jojo
    23. Januar 2016
    um 11:41

    Mutze den Vertrag mit einer easybox 803 und den VK Stick K3765 HSPA Usbstick. Klappt gut.


  23. Jojo
    23. Januar 2016
    um 11:42

    KK sollte VF (vodafone) heissen


  24. frank
    7. März 2016
    um 11:56

    Nun gibt es nur noch -250,00 € 🙁


    • daniel
      7. März 2016
      um 11:59

      Bin guter Dinge, dass das Angebot nochmal wiederkommt!


  25. Jesus
    8. März 2016
    um 10:03

    @daniel: Könnt Ihr das Angebot nicht anapssen oder rausnehmen, solange das beworbene nicht mehr gilt? Dann muss man das Ding nicht immer anklicken um zu sehen, dass es nicht gilt!


    • daniel
      8. März 2016
      um 10:22

      Normalerweise steht ein Ende-Datum dabei, hier hatten wir leider keins mitgeteilt bekommen. In der Regel sind die Wochenend-Aktionen nur am Wochenende bestellbar.
      Rausnehmen würde Probleme geben, weil dann plötzlich die Links im Newsletter tot wären und die Abonnenten dann irritiert sind.


  26. Jesus
    8. März 2016
    um 14:36

    @Daniel: Aber ist ein 315 EUR-Link auf eine 250 EUR-Offerte nicht auch so etwas wie tot? Aber vielleicht habe ich die Logik nicht kapiert.


    • daniel
      8. März 2016
      um 14:47

      Wenn ein Händler das Angebot ändert, haben wir keinen Einfluss darauf. Ist ja immerhin eine Alternative, falls man akut etwas sucht.


  27. ellian
    22. April 2016
    um 21:48

    Wo kündigt man den Vertrag? Bei Logitel oder bei Vodafone?
    Danke für die Info

    ellian


  28. kaipi
    23. Juni 2016
    um 17:48

    Ich habe mir das Angebot letzten Monat bestellt. Es lief im wesentlichen fast alles tadellos, schnelle Lieferung und Aktivierung der SIM, Überweisung der Abschlussprämie durch Logitel pünktlich etwa 6 Wochen nach Vertragsschluss und die Anschlussgebühr wurde anders als bei Logitel dargestellt gar nicht erst berechnet und dann auf der nächsten Rechnung wieder erstattet, sondern überhaupt nicht berechnet. Vodafone selbst kommentierte, das könne nur in seltenen Fällen vorkommen, wenn sich Anschluss- und Rechnungstermin ungünstig überschneiden, in den meisten Fällen sei es aber immer so.

    Schief lief, dass aus irgendwelchen Gründen in den Vodafone-Unterlagen und auch auf der SIM nirgends die Rufnummer der SIM-Karte vermerkt war. Da die DataGo-Tarife nicht mehr für Telefonie freigeschaltet sind, half auch der alte Trick nicht mehr, die Karte in ein Handy einzulegen und eine eigene Nummer mit Rufnummernzeige anzurufen. Einen SIM-Telefonbucheintrag „Eigene Rufnummer“ gab es auch nicht. Wozu man die Rufnummer ohne Telefonie trotzdem braucht? Z.B. um den Vertrag einem Mein Vodafone Account hinzuzufügen und ihn mit nur einem Login mitzuverwalten. Oder wenn man Kontakt zum Vodafone-Kundenservice aufnehmen will und sich als Kunde identifizieren lassen will, dort wird zum Kundenkennwort stets die Rufnummer abgefragt. Da half nur ein wilder Ritt durch den Sprachcomputer der Vodafone-Hotline unter tapferem Wegdrücken aller Anfragen, doch bitte die Rufnummer zu der Frage einzutippen um am Ende einen Menschen zu erwischen, der die anhand der Kartennummer nachschlagen konnte. Später stellte sich noch raus, dass Logitel dem Kundendatensatz bei Vodafone die Mailadresse hinzugefügt hatte, mit der ich bestellt hatte, die nicht der entsprach, die Vodafone aus früheren Verträgen von mir kannte, mit dem kuriosen Ergebnis, dass einige Bestätigungen, die ich per Mail erhalten sollte, an keiner von beiden Mailadressen ankamen. Da war ein weiterer Anruf nötig, um das zu klären.

    Im Text bei Sparbote war zu dem Zeitpunkt das Angebot noch „mit Gratis-Powerbank“ drin. Von der war in der Produktbeschreibung aber schon nichts mehr zu finden und es wurde auch keine mitgeschickt. Damit kann man allerdings sicher leben.

    Preislich war das Angebot OK, allerdings war das Angebot, das ich zwei Jahre vorher abgeschlossen habe, nochmal etwas besser, so dass ich mich etwas verschlechtert habe. Mein Altvertrag war etwa 1 Euro im Monat günstiger, bot nur UMTS statt LTE (nutze ich ohnehin nicht mit dieser Karte), hatte dafür aber statt 3 GB deutlich bessere 5 GB schnelles Datenvolumen inklusive.

    Logitel und Co werben schon länger nicht mehr mit Angebotsrabatten für Selbständige und junge Leute, möglicherweise ist ihnen das von Vodafone untersagt worden. Ich kann euch jedenfalls vermelden, dass es zumindest den Selbständigenrabatt noch gibt, ich habe ihn anstandslos im Nachhinein zu meinem im Mai neugeschlossenen DataGo M Vertrag erhalten.

    Es reicht, ein formloses Schreiben aufzusetzen, das die vollständigen Adress- und Vertragsdaten (mindestens die Vodafone-Rufnummer) enthält, darin zu beantragen, dass für diesen Vertrag der Selbständigenrabatt gewährt werden soll und – wichtig – dieses Schreiben handschriftlich zu unterschreiben. Dieses Schreiben sendet man dann zusammen mit einer Kopie des Gewerbescheins oder eines anderen geeigneten Dokuments (z.B. Bestätigung der Freiberuflichkeit durch den Steuerberater) an die Kontaktdaten die Vodafone für Geschäfskunden nennt, wahlweise per Post oder Fax oder einfach per Mail an businessteam_(at)_vodafone.com . 2 Werktage später war bei mir alles bestätigt und umgestellt.

    Das Attraktive am Selbständigenrabatt ist natürlich, dass Vodafone nicht interessiert, dass man vom Händler eine einmalige Auszahlung bekommen hat, die die Grundgebühr rechnerisch unter 5 Euro drückt. Vodafone rechnet weiter mit der vollen Grundgebühr von nach Rabatt 17,49 Euro und zieht davon dann die 15% Geschäftskundenrabatt ab. Rechnerisch bin ich so dann auf attraktive unter 2 Euro Monatsgebühr gerutscht.

    Wenn von euch jemand die Voraussetzungen für den Rabatt für junge Leute erfüllt, würde ich daher auch einfach empfehlen, die normale Hotline anzurufen und zu fragen, ob es noch möglich ist, einen bestehenden Vertrag nachträglich in dieses Rabattangebot zu nehmen. Dass die Händler nicht mehr damit werben, muss nicht unbedingt heißen, dass es das Angebot nicht mehr gibt und dass es nicht ähnlich problemlos wie beim Selbständigenrabatt sein könnte. Den Selbständigenrabatt könnt ihr auf jeden Fall immer noch beantragen, auch zu Original-Vodafone-Verträgen, die ihr bereits abgeschlossen habt, auch bei Vertragsvermittlung über Onlinehändler.


  29. onlinefuchs
    9. März 2018
    um 08:29

    Wo finde ich „Handyflash: Data Go M LTE-Flat mit 5GB (375 MBit/s) für rechn. 6,95 € (runterscrollen)“? Der Link führt zu sparhandy, und dort ist der Tarif nicht zu finden.


  30. daniel
    9. März 2018
    um 08:34

    @onlinefuchs: „Zum Angebot“ klicken oder aufs Bild klicken: http://www.sparbote.de/2/datagomhf


  31. onlinefuchs
    9. März 2018
    um 08:46

    Das ist keine Antwort auf meine Frage. Sorry, dass ich nachgefragt habe … 🙁


    • daniel
      9. März 2018
      um 08:49

      Deine Frage war doch auch nicht ernst gemeint. Der Link war veraltet, Titel, Bild und Text sagen doch den aktuellen Kurs. Besser geht es im Privatkundenbereich leider derzeit nicht, da empfehle ich den Geschäftskundentarif als Alternative.


  32. onlinefuchs
    9. März 2018
    um 08:49

    Und übrigens, auch wenn der Link jetzt von dir korrigiert wurde (Handyflash: Data Go M LTE-Flat mit 5GB (375 MBit/s) für rechn. 9,15 €), die max. Geschwindigkeit beträgt mittlerweile 500 MBit/s …


  33. onlinefuchs
    9. März 2018
    um 08:52

    Die Frage war ernst gemeint! Eine Zeile darüber wurde auf „günstiger geht’s für Geschäftskunden“ verwiesen, und dazu hatte ich den Link genau darunter zugeordnet.


  34. daniel
    9. März 2018
    um 08:53

    Geschäftskunden sind bei 5,99 netto mit 10GB: http://www.sparbote.de/253399/vodafone-business-red-data-cashback/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.