Anzeige
13. Dezember 2018 von daniel

Xiaomi M365 Elektro-Roller (Europe Version) für 324,09 € inkl. EU-Versand – 30km Reichweite, Beleuchtung, klappbar, nur 12,5kg

Xiaomi M365 Elektro-Roller (Europe Version) für 324,09 € inkl. EU-Versand – 30km Reichweite, Beleuchtung, klappbar, nur 12,5kg: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Zum guten Preis könnt ihr euch nun den Elektro-Scooter von Xiaomi ordern – diesmal aus dem EU-Lager:

xiaomi-mijia-scooter

Wie ihr wisst, sind Stefan und ich mittlerweile richtige Fans von Xiaomi geworden – angefangen mit der Actioncam über den Saugrobotor bis hin zum Luftreiniger oder den Stiften haben wir wirklich schon viele Produkte selbst gekauft und im Einsatz. Bei dem Roller versuche ich mir gerade auch noch einen Anwendungszweck einzureden, um ihn zu bestellen 😉

Wichtiger Hinweis direkt: Elektroscooter gelten grundsätzlich in Deutschland als Kraftfahrzeuge und daher ist ein Fahren im öffentlichen Bereich verboten. Solange der Scooter keine offizielle Straßenzulassung hat, dürft ihr nur auf abgegrenzten, nicht-öffentlichen Grundstücken fahren!

Ich gehe mal davon aus, dass der Roller wie üblich extrem hochwertig verarbeitet ist, die Bilder lassen jedenfalls die für Xiaomi typische Detail-Verliebtheit durchblicken. Der Roller besteht aus robustem und leichtem Flugzeugaluminium. Es gibt ein Doppelscheibenbremssystem (Dual-Braking-System) mit einem Bremsweg von 4m, eine Bremsleuchte und eine 1,1W LED-Frontleuchte mit 6m Leuchtweite. Eine elegante LED-Anzeige am Griff zeigt den aktuellen Ladestand:

Xiaomi Roller

Das gute Stück ist klappbar und mit 12,5kg Gewicht damit auch recht transportabel. So sieht das dann aus:

Xiaomi Scooter

Xiaomi gibt für den Mijia Elektroroller eine Reichweite von 30km an. Er ist für Außen geeignet nach IP54 Standard und fährt max. 25km/h (18km/h im Energiesparmodus). Der Verbrauch wird mit 1,1kWh pro 100km angegeben.

Europe Version

In der Europe-Version ist noch ein Netzteil mit EU-Stecker sowie Ersatzreifen und Werkzeug mit dabei.

europevers

Bisher gibt es erst 153 Rezensionen, die beide volle 4,82/5 Sterne vergeben.


Zum Angebot

28 Kommentare zu Xiaomi M365 Elektro-Roller (Europe Version) für 324,09 € inkl. EU-Versand – 30km Reichweite, Beleuchtung, klappbar, nur 12,5kg

  1. Demo User
    21. März 2017
    um 12:30

    Der Roller hat in D. höchstwahrscheinlich keine Strassenzulassung.


  2. Ralph
    18. Mai 2017
    um 13:33

    Bester Deal für den Xiaomi M365 faltenden Elektroroller, können Sie es jetzt mit freiem Versand zu fast jedem Land, niedrige Steuern oder keine Steuern und auch mit einem 50 $ Rabatt, indem Sie den Coupon: MiM365FES


    • daniel
      18. Mai 2017
      um 15:17

      @Ralph: ist der gleiche Preis wie mit dem anderen Gutscheincode.


    • daniel
      21. Juni 2017
      um 18:55

      In der Tat ganz interessant. Dagegen spricht also, wenn man über 100kg auf die Waage bringt und/oder unebene Straße wegen der geringen Höhe oder hab ich was übersehen?


  3. jesus
    21. Juni 2017
    um 21:55

    @Daniel. Gut aufgepasst. Gut übersetzt.


  4. 2X4U
    22. Juni 2017
    um 00:12

    Danke für den Hinweis, nun heißt es erstmal warten.


    • daniel
      22. Juni 2017
      um 09:26

      Ich bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht 🙂


  5. Papalupo
    8. Juli 2017
    um 15:06

    Hallo, ich glaube, es ist doch mal wichtig, die Gesetzeslage hierzu anzuschauen, auch wenn das Teil noch so schnuckelig wirkt.

    Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Dieser Scooter darf in Deutschland zumindest auf öffentlichen Straßen nicht benutzt werden.
    Für diese Fahrzeuge ist in Deutschland ein Versicherungskennzeichen notwendig. Dafür braucht man aber Fahrzeugpapiere, die nur mit einer Typenprüfung oder Einzelzulassung (beide sehr teuer!) ausgestellt werden könnten.
    In Deutschland dürfen aber ohnehin nur E-Scooter mit Sitz zugelassen werden; motorisierte Steh-Scooter sind gänzlich illegal. Eine Zulassung ist demnach hierzulande überhaupt nicht möglich.

    Wer das Ding trotzdem kauft und benutzt, darf sich nicht wundern, wenn er wegen Führen eines nicht versicherten Fahrzeugs mit Gefängnisstrafen von bis zu einem Jahr (!!!) und/oder erheblichen Geldstrafen belangt werden kann. Bei einem mit diesem Scooter verursachten Schaden greift auch eine persönliche Haftpflichtversicherung nicht.

    Ich rate deshalb mit Nachdruck vom Erwerb ab und möchte Euch bitten, das in Zukunft auch allen Interessenten mitzuteilen oder auf derartige Angebote garnicht mehr aufmerksam zu machen.


  6. onlinefuchs
    9. Juli 2017
    um 08:40

    @Papalupo „… motorisierte Steh-Scooter sind gänzlich illegal …“ Falsch! Es ist illegal, diese auf öffentlichen Straßen zu benutzen, aber sie sind nicht gänzlich illegal! Außerhalb öffentlichen Straßen kann man damit sehr wohl damit fahren, was die Nutzung sicherlich erheblich einschränkt und ich mir deshalb solch ein Teil auch nicht kaufen würde. Aber wenn schon dein Hinweis, dann bitte auch richtig …


  7. papalupo
    9. Juli 2017
    um 08:57

    Gänzlich illegal ist natürlich missverständlich, danke für den Hinweis. Gemeint war, daß eine Zulassung für öffentliche Strassen in Deutschland für diese Art von Scootern überhaupt nicht möglich ist.


  8. maaR
    16. September 2017
    um 14:31

    mit 30 km reichweite auf die straße fahren mach dich doch nicht lächerlich. Damit komm ich grad so einmal an die grenze von meinem anwehsen und wieder zurück. Finde den Scooter super um mal schnell in die küche im Ostflügel zu fahren.


  9. daniel
    16. September 2017
    um 14:32

    @maaR: eben, würde ich auch nicht auf die Idee kommen. Ansonsten kann man den Scooter natürlich auch auf einem Laufband nutzen, wenn es draußen regnet.


  10. Liviu
    9. November 2017
    um 00:29

    A propos Straßenzulassung für Fahrzeuge ohne Sattel: Segways haben ja auch Versicherungskennzeichen.


  11. onlinefuchs
    9. November 2017
    um 00:40

    @Liviu: du vergleichst da aber „Äpfel mit Birnen“. Segways sind keine Scooter. Segways sind eine ganz andere Fahrzeugkategorie (selbstbalancierende, elektrisch angetriebene Fahrzeuge). Und deshalb auch mit Zulassung.


  12. Ich
    9. November 2017
    um 09:59

    Sorry, aber mit so einem Satz macht ihr Euch das zu einfach:

    „Es liegt natürlich in eurer Verantwortlichkeit, vor dem Kauf eines solchen Gerätes zu prüfen, ob eine Straßenzulassung vorhanden ist und ggf. Versicherungen notwendig sind.“

    Warum könnt ihr das nicht prüfen? Ihr verkauft bewerbt stellt das Gerät vor mit direktem Link zum Shop.

    Ja, da erwarte(!) ich, dass ihr das prüft und mit in den Text schreibt. Alles andere ist mindestens fahrlässig, selbst mit diesem kleinen Hinweis. Es ist ja keine Einzelentscheidung, sondern eine allgemeine, und da könntet ihr euch ruhig informieren und es den Lesern mitteilen, selbst wenn ihr euch damit die Provision versaut.

    Meines Wissens(!) dürfte ihr diese Elektroscooter NICHT auf der Straße und auch NICHT auf dem Gehweg benutzen. Mit anderen Worten: Nur auf eurem Privatgelände. Wer 30 Kilometer davon hat, cool. Ansonsten…..


  13. daniel
    9. November 2017
    um 10:00

    @Ich: kurzgesagt, weil Deutschland kompliziert ist und wir keine Juristen sind.


  14. Ich
    10. November 2017
    um 09:17

    @daniel: kurzgesagt, wenn der Hersteller die Straßenzulassung für Deutschland nicht bestätigt ist die Nutzung auf öffentlichen Wegen (Straße, Gehweg, Radweg etc.) verboten. Ist doch gar nicht so kompliziert….?


  15. Liviu
    10. November 2017
    um 10:02

    Ok, Fazit der ganzen Diskussion: Es ist ein ganz tolles Teil, zum Wahnsinnspreis, ein „Must Have“, nur leider unbenutzbar auf den Straßen – ein k.o.-Kriterium. Schade, ich hätte das sonst gern gekauft.
    Trotzdem danke für den Tipp!


  16. Eddie
    16. Dezember 2017
    um 12:55

    Prinzipiell könnten solche Scooter zugelassen werden, siehe den X2City von BMW. Der wird wie ein Pedelec behandelt, vermutlich weil er erst ab 6 kmh unterstützt. Allerdings ist da eine 0 mehr am Preis dran (vor dem Komma).


  17. Texaner
    5. Juni 2018
    um 19:47

    Bisher gibt es erst 153 Rezensionen, die beide volle 4,82/5 Sterne vergeben. :)))


  18. onlinefuchs
    6. Juni 2018
    um 14:54

    @Texaner: 153 Rezensionen, die BEIDE volle 4,8/5 Sterne vergeben? Wie geht das? Und wo?


  19. Roland
    5. Juli 2018
    um 17:46

    Grundsätzlich gebe ich Euch recht hinsichtlich Xiaomi! Ich bin auch bisher positiv überrascht von der Qualität sowie
    der Preis-Leistung der Produkte dieser Firma. Bei diesem Roller sollte jedoch -in Ergänzung der bereits ausführlich vorgebrachten Gesetzeslage hinsichtlich öffentlicher Strassen- darauf hingewiesen werden, dass die 30 Jilometer Reichweite sicherlich auch nur unter optimalsten Bedingungen kaum erreicht werden können. Aus Erfahrung mit meinem E-Bike würde ich die Reichweite realistisch auf 12 bis maximal 15 Kilometer einschätzen.


  20. eddi
    27. August 2018
    um 05:21

    zugelassen oder nicht, pfeif drauf.. rollerplausch firmware flashen dann kommst du viel weiter als mit der normalen firmware!


  21. Rolf
    27. August 2018
    um 11:55

    Hab mir den ES2 bestellt wegen der nicht so wartungsanfälligen Bereifung.


  22. Pingback: Ninebot Segway Elektroroller: ES1 für 269 € / ES2 für 330 € | Sparbote Schnäppchen

  23. Ottokar
    13. Dezember 2018
    um 14:25

    In Deutschland noch immer nicht legal. Man munkelt von 20km/h max. und Radwegepflicht, so sie einmal zugelassen werden. Quelle:
    https://aiomag.de/elektroroller-strassenzulassung-fuer-e-scooter-zieht-sich-hin-11175

    Derartige Scooter stehen in z.B. in Lissabons Zentrum an jeder Straßenecke. Wahrscheinlich ist eine kleine Wochenendreise dorthin und gründliches Austesten der Mietroller am Berg sinnvoller, als die direkte Bestellung bei deutschen Rahmenbedingungen. Ein wenig wärmer ist es dort im Winter auch noch ;-).


    • daniel
      13. Dezember 2018
      um 14:27

      Und Blinker und weitere Absurditäten..
      erinnert mich an die damalige Debatte, als Inline Skates drohten, unser Land zu zerstören. Wisst ihr noch…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen