Eine externe Festplatte mit Netzwerkanschluss gibt’s hier zum fairen Kurs – wenngleich die Variante mit 2x4TB im Verhältnis besser war.

Die Netzwerkplatte enthält schon zwei identische Festplatten mit je 18TB. Diese lassen sich als RAID 0, RAID 1, JBOD oder Spanning verbinden – so könnt ihr z.B. volle 36TB nutzen oder aber „nur“ 18TB und diese dann jeweils spiegeln für bessere Datensicherheit. A propos Datensicherung: per USB (es stehen 2 USB 3.0 Ports zur Verfügung), Cloud oder LAN/WAN lassen sich Daten sichern. Für Macianer lässt sich die Platte mit der TimeMachine verbinden, PC Anwender können die Software WD SmartWare Pro nutzen. Zudem gibt es ein Softwarepaket, u.a. mit WordPress, FTP- und P2P Torrent Server.

Hier noch die Eckdaten:

  • Zuverlässiger High-Performance NAS mit zwei Laufwerkschächten für zuhause oder ein kleines Unternehmen; bestücktes System komplett mit WD Red-Festplatten, ideal geeignet für einen Dauerbetrieb in einer NAS-Betriebsumgebung
  • Mehrere Backup-Optionen zum Schutz vor Datenverlust; zentrale Speicherung aller Videos und Fotos; zwei USB 3.0-Erweiterungsports, zum Ausbau der Speicherkapazität
  • Media-Streaming auf angeschlossene Fernseher, Media Player, Spielekonsolen und andere DLNA/UPnP-Geräte; dedizierte Apps anderer Anbieter zur Erweiterung der NAS-Funktionen
  • Weltweiter Zugriff mit Computern, Tablets und Smartphones über My Cloud Desktop- und mobile Apps

In 3.200 Rezensionen gibt es von den Amazon-Kunden 4,3/5 Sterne für die Festplatte. In Testberichten gab es da besseres Feedback: gelobt wurde der sparsame Stromverbrauch, der leisteste Ventilator im Test und die benutzerfreundliche Software. Im Punkt Performance kann die WD My Cloud EX2 allerdings wohl nicht mit anderen Modellen mithalten.

Zum Angebot