Anzeige
14. Januar 2020 von daniel

ING Girokonto: gebührenfrei + kostenlose VISA + ab sofort ApplePay + 50 € Gehaltsbonus

ING Girokonto: gebührenfrei + kostenlose VISA + ab sofort ApplePay + 50 € Gehaltsbonus: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Auf der Suche nach dem richtigen Girokonto kann man schnell mal den Überblick verlieren. Ich persönlich halte der DKB weiter die Treue. Einige in meiner Familie und im Bekanntenkreis sind bei der ING (ehemals ING DiBa) und nicht zuletzt durch häufige TV-Werbepräsenz ist die Bank ziemlich beliebt und derzeit lockt sie wieder mit Neukundenprämie.

Selbstbewusst nennt sich ING selbst „Das beste Online-Girokonto“ 😉

Gehaltsbonus

Hier die Infos im O-Ton:

Girokonto Klassik:

  • Wenn Sie bis 29.02.2020 Ihr erstes Girokonto beantragen, überweist die ING Ihre Prämie auf Ihr verzinstes Tagesgeldkonto, das Sie bereits bei der ING haben oder – wenn nicht – kostenlos zum Girokonto dazubekommen. Einzige Voraussetzung: Lassen Sie sich Ihr Gehalt oder Ihre Rente aufs neue Girokonto überweisen. Zwei aufeinanderfolgende monatliche Geldeingänge über mindestens 1.000 Euro in den ersten 4 Monaten nach Antragstellung genügen schon.Wichtig: Prämien sind steuerfrei, wenn Sie im Kalenderjahr weniger als 256 Euro erhalten. Bekommen Sie mehr, müssen Sie den gesamten Prämienbetrag versteuern.

Girokonto Student:

  • Wenn Sie bis 29.02.2020 Ihr erstes Girokonto beantragen, überweist die ING Ihre Prämie auf Ihr verzinstes Tagesgeldkonto, das Sie bereits bei der ING haben oder – wenn nicht – kostenlos zum Girokonto dazubekommen. Einzige Voraussetzung: Lassen Sie z.B. Ihr BaföG, Gehalt oder Stipendium auf das neue Girokonto überweisen. Zwei aufeinanderfolgende monatliche Geldeingänge über mindestens 300 Euro in den ersten 4 Monaten nach Antragstellung genügen schon.
  • Wichtig: Prämien sind steuerfrei, wenn Sie im Kalenderjahr weniger als 256 Euro erhalten. Bekommen Sie mehr, müssen Sie den gesamten Prämienbetrag versteuern.

Eckdaten des ING Giro im Überblick

  • Alles, was man online macht, ist kostenlos: von Überweisungen über Daueraufträge bis zu Lastschriften

  • VISA Card [Debitkarte] gratis, fürs Bezahlen, Abheben und Co., weltweit und im Web

  • Kostenlos Bargeld abheben mit der VISA Card – ab 50 € an Automaten in Deutschland und allen Euro-Ländern
  • Bezahlen mit Google Pay oder Apple Pay per Smartphone.

ING Girokonto Infos

Das Girokonto bei der ING bietet eine kostenlose Kontoführung ohne Bedingungen. Mit der dazugehörigen gebührenfreien Visa Card kann man an Geldautomaten mit VISA-Logo gebührenfrei Geld abheben – Voraussetzung ist hier allerdings, dass es Euroländer sind (anders z.B. die DKB, wo das weltweit gilt). Natürlich gibt es auch eine Girokarte mit der ihr an den über 1200 Geldautomaten der ING ebenfalls gebührenfrei Geld abheben könnt.

Es gibt eine kostenlose Mobile Banking App und ein Tagesgeld Konto dazu. Zudem wirbt die Bank mit einem günstigen Dispokredit, der zur Zeit mit 6,99 % angegeben wird.

Kreditkarte

Lars hatte uns noch darauf hingewiesen, dass es sich bei der VISA Card im INGKonto genaugenommen um eine Debit-Karte handelt. Ausgaben und Abhebungen gehen also sofort vom Konto ab und nicht wie bei DKB und Co einmal monatlich. Was man bevorzugt, ist ein wenig Geschmacksache.


Zum Angebot

4 Kommentare zu ING Girokonto: gebührenfrei + kostenlose VISA + ab sofort ApplePay + 50 € Gehaltsbonus

  1. NaHallo
    16. Oktober 2019
    um 18:23

    Das benutzen einer Banking Software, z.B. für Überweisungen ist bei der ING aber nicht mehr möglich!
    Wen es interessiert, hier mal die die Kundenkommentare lesen (ganz nach unten scrollen):

    https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/psd2-richtlinien/


    • daniel
      16. Oktober 2019
      um 18:38

      Ich fürchte, das gilt derzeit für einige Banken..


  2. NaHallo
    16. Oktober 2019
    um 18:46

    Bin selber bei der ING, bisher sehr zufrieden, aber solche Antworten: „Es ist noch keine Entscheidung gefallen, ob es zukünftig wieder eine vollumfängliche HBCI-Nutzung bei uns gibt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team“ sind wirklich nicht zufriedenstellend… Leider!!!


  3. ICH :-)
    7. Januar 2020
    um 19:19

    Wenns nur HBCI ist, bin ich ja beruhigt…

    Überlege gerade zu wechseln, von der 1822direkt, aber generell ists mittlerweile bei mir so, dass ich einfach das Meiste unterwegs überweise, mal eben per iPhone mit PushTAN, gut ist. HBCI würde ich als viel zu große Einschränkung empfinden und wenns um Sicherheit geht… Nichts ist heute sicher. Selbst die alte Dame, die einmal im Monat ihre Rente vom Konto holt und alles bar bezahlt wird überfallen, leider! Man sollte halt umsichtig sein, so vorsichtig wie möglich, sich nicht über die Schulter sehen lassen, wenn man was überweist und auch genau schauen, wer hinter einem steht, wenn man am Geldautomaten steht… OK, off topic… 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen