Anzeige
08. März 2010 von stefan

GMX: 10 Euro Amazon-Gutschein kostenlos beim Test von GMX ProMail

GMX: 10 Euro Amazon-Gutschein kostenlos beim Test von GMX ProMail: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Amazon GutscheinGMX hat aktuell eine nette Aktion – wenn ihr euch einloggt (ich weiß nicht ob bei jedem User funktioniert) bekommt ihr ein Angebot GMX ProMail einen Monat lang kostenlos zu testen. Als Belohnung bekommt ihr dafür einen 10 Euro Amazon.de-Gutschein. Den Testmonat könnt ihr dann falls ihr das Angebot nicht mehr weiter nutzen wollt jederzeit kündigen. Die Amazon-Gutscheine habt ihr direkt nachdem ihr den Testmonat gestartet habt in eurem E-Mail-Postfach (teilt sich auf in 2×5 Amazon.de Gutscheine, die ihr aber kombinieren könnt). Falls ihr nur auf den Amazon-Gutschein scharf seid, habt ihr noch ein bißchen Aufwand mit der Kündigung – lest euch also erst mal den Artikel durch…

Falls euch GMX ProMail nicht zusagt, könnt ihr innerhalb des Testmonats jederzeit den Tarif wieder wechseln (und den 10 Euro Amazon.de-Gutschein natürlich behalten). Klickt dazu auf „Mein Account“. Dort klickt ihr auf Tarif wechseln, achtet auf der Folgeseite darauf „FreeMail“ auszuwählen, weil nur der Tarif wirklich kostenlos ist. Anschließend bekommt ihr noch ein Zeitschriftenabo angeboten (beispielsweise Gala 12 Monate kostenlos) – dieses bekommt ihr aber nur, wenn ihr den Tarif auf 12 Monate verlängert (also Kosten von 35,88 Euro). Wer also kein Abo möchte bzw. ein Jahr Topmail ranhängen will, der klickt einfach auf „weiter“.

Anschließend kommen noch einige Seiten wo euch noch mal die Vorzüge von GMX ProMail dagelegt werden, da klickt ihr einfach immer schön auf weiter, bis euch irgendwann die Kündigung bestätigt wird – dann müsst ihr eure Freemail Daten updaten und eure Kündigung kurz begründen. Nach erfolgter Kündigung werdet ihr aufgefordert  innerhalb von 5 Tagen per Fax (ihr bekommt ne Vorlage die ihr unterschreiben müsst) die Kündigung zu bestätigen. Ihr druckt euch also das Blatt aus und faxt es an die Festnetznummer. Alternativ könnt ihr es auch per Post schicken. Achtet unbedingt drauf, dass die Kündigung euch im Account bestätigt wird. Benutzt für das Faxen nicht den GMX Account – ihr werdet auch noch mal hingewiesen, dass für manche Produkte von GMX TopMail Zusatzkosten anfallen.

Ziemlich viel Aufand für die Kündigung selbst, ihr müsst also selber wissen, ob ihr euch deswegen den potentiellen Kündigungstress antut (natürlich nur wenn ihr nicht eh bei GMX ProMail bleibt 😉 ). 


14 Kommentare zu GMX: 10 Euro Amazon-Gutschein kostenlos beim Test von GMX ProMail

  1. Karl
    8. März 2010
    um 15:34

    Ist nicht zu empfehlen. GMX versucht so Kunden über den Tisch zu ziehen. Kündigung per Fax geht zum Teil nicht und wenn, nur nach mehrmaligem nachfragen, ob das Fax angekommen ist.


  2. whatever
    8. März 2010
    um 15:38

    habe schon das zweite Jahr ein kostenlos Focus-Abo über GMX. Ging genau so von statten, wie hier oben beschrieben.

    Leider habe ich dden 10 Euro Gutschein vom Amazon noch nicht angeboten bekommen, würde ich aber sofort machen.


  3. Allen
    8. März 2010
    um 15:53

    Ich finde auch dass es nicht zu empfehlen ist. Einfach mal nach GMX Kündigungs Probleme googlen. Bei mir war es auch recht umständlich mein Promail Account aufzulösen.


  4. Geralt
    8. März 2010
    um 15:59

    Ich find’s immer wieder bemerkenswert, daß man für den Vertragsabschluß nur einen Klick braucht, für die Kündigung dann aber wieder die gute alte Snail-Mail. Könnte da unser lieber Gesetzgeber nichtmal eingreifen? „Ein Vertrag kann immer so gekündigt werden wie er auch abgeschlossen wurde.“ wär doch mal was.


  5. Ahal
    8. März 2010
    um 16:02

    In Deutschland ist es gängige Praxis, dass ein Vertrag auf dem selben Wege, wie er geschlossen wurde auch wieder kündbar ist, also sollte das Fax keine Bedingung sein, dass der Testmonat gekündigt wird.
    Ergo: es muss eine Email als Kündigung ausreichen und so werde ich das auch handhaben!


  6. joe
    8. März 2010
    um 16:30

    ich stimme Geralt zu.

    zu Ahal:
    Ich bilde mir ein, dass eine Formvorschrift für die Kündigung zulässig ist, da man ja mit dem gratis Testmonat die daran geknüpften Bedinungen akzeptiert, wozu auch die Kündigungsform zählt.

    Ich finde es aber auch immer äußerst nervig, wenn man Zeitschriftenabos per Internet bestellen aber nur auf dem Postweg kündigen kann.


  7. stef
    8. März 2010
    um 17:18

    beim einloggen kommt bei mir keine Meldung. 😉


  8. Christian
    8. März 2010
    um 17:55

    @ahal:
    Kannste knicken…. bei GMX was mit Fax zu kündigen ist schon kompliziert genug.

    Die haben mir so mal schön ne DSL Vertragsverlängerung aufs Auge gedrückt!
    Abgesehen davon dass ich die ersten Monate eine Virussoftware oder kA was das war bezahlen durfte die ich NIE wollte!

    Die haben die haken immer schon gesetzt und ich bin eigentlich immer vorsichtig was sowas angeht… aber den einen muss ich übersehen haben.

    GMX sind abzocker.

    Würde Euch das echt nicht empfehlen!


  9. Majooo
    8. März 2010
    um 18:21

    Hab das letzte Fax an GMX 5 mal gesendet. Danach kommt die Bestätigung per E-Mail….
    Solange die nicht im Postfach ist, ist auch nix gekündigt. 🙁
    Es ist leider in Deutschland bei manchen Anbietern gang und gebe. Kündigung per E-Mail ist hier nicht möglich!


  10. onlinefuchs
    8. März 2010
    um 22:23

    Kann ich nur bestätigen:

    wenn das Kündigungs-Fax abgeschickt ist, wartet man und wartet man auf die Betätigung der Kündigung, auf Nachfrage heißt es dann: …kein Fax bekommen… und das Spielchen geht von vorn los!

    Absolut nicht zu empfehlen!


  11. Cell
    8. März 2010
    um 22:59

    Deswegen lässt man sich bei soetwas auch immer eine Sendebetätigunf mit ausdrucken. Dann hat man nen Beweis und die können einem gar nix!


  12. AssKika
    24. März 2010
    um 16:20

    ich hab heute den probemonat angenommen, allerdings keine email mit dem amazo-gutschein bekommen!! kommt der noch oder waren die nur begrenzt?


  13. whatever
    26. März 2010
    um 18:20

    habe vor drei tagen beim einloggen auch den hinweis bekommen. der gutschein kam umgehend per email. habe mittlerweile auch schon gekündigt und mußte ein fax an gmx schicken und auch da kam bereits die bestätigung.


  14. Jens t
    20. Januar 2012
    um 02:12

    Hallo,

    habe auch die Gutscheinaktion mitgemacht. Habe auch sofort ne Mail bekommen mit den Gutscheincode. Eine Woche später wollte ich bei Amazon einkaufen und die Gutscheine verwenden. Haben aber nicht Funktionier, bekam nur die Meldung das diese Gutscheine schon einem anderen Konto gutgeschrieben wurden. Ist ne komische Geschicht…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen