Anzeige
11. Januar 2019 von daniel

Otelo Allnet-Flat Classic (4GB/50 MBit LTE) für 11,49 € (nur Junge Leute: 12GB LTE für 17,99 €)

Otelo Allnet-Flat Classic (4GB/50 MBit LTE) für 11,49 € (nur Junge Leute: 12GB LTE für 17,99 €): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Bei FLYmobile könnt ihr gerade günstige eine Allnet-Flat mit ordentlichen 4GB bzw. 8GB im Vodafone-Netz ergattern.

Wenn man bedenkt, dass ihr im Vodafone-Netz unterwegs seid, sind die Leistungen wirklich gut:

  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz
  • Telefon-Flat in alle deutschen Handynetze
  • 4GB (im Classic Tarif) bzw. 12GB im Max YOUNG Tarif  (nur junge Leute bis 27)
  • EU-Flat

Die „Highspeed“-Variante (immer gekennzeichnet mit dem „50“-Kreis) unterstützt bei LTE-fähigen Endgeräten eine Datenübertragung von bis zu 50 MBit/s!

Auszahlung: monatlich oder Einmalzahlung?

Ihr könnt wählen zwischen Einmalerstattung und monatlicher Erstattung seitens FLYmobile. Im Bestellprozess angeben, standardmäßig monatlich.

Beachtet, dass ab dem 25. Monat die Grundgebühr auf reguläre Höhe steigt.


Zum Angebot

18 Kommentare zu Otelo Allnet-Flat Classic (4GB/50 MBit LTE) für 11,49 € (nur Junge Leute: 12GB LTE für 17,99 €)

  1. ICH :-)
    22. August 2018
    um 12:48

    Ich respektiere ja, dass Ihr mit Euren Deals Geld verdienen wollt, aber ich rate doch DRINGEND dazu, verstärkt darauf hinzuweisen, wie wichtig LTE Optionen bei Vodafone bzw. der Telekom sind. Es geht doch nicht darum, ob man mit 21,6 Mbit/s oder 50 Mbit/s unterwegs ist. Das dürfte man in der Praxis beim normalen Smartphone Gebrauch ohnehin nicht merken. Es geht tatsächlich darum, Zugriff auf eine moderne Netzinfrastruktur zu haben.

    Habt Ihr selbst Tarife ohne LTE? Bucht sie doch mal und dann raus ab aufs Land. Da sind die Netze von Vodafone und Telekom ganz sicher alles, aber nicht mehr TOP!!! Alles wofür die Netzbetreiber in diversen Tests ausgezeichnet werden hat ohne den Zugang zu LTE praktisch keine Bedeutung, wenn man nicht gerade ausschließlich in Ballungsräumen unterwegs ist… Probierts mal aus, könnte witzig werden…

    Der 4 GB für 12,99 Euro scheint jedenfalls nicht verkehrt zu sein…


  2. daniel
    22. August 2018
    um 13:08

    Liegt schlicht daran, dass bestimmte Tatsachen bei otelo und Congstar nicht genannt werden dürfen.
    Ich dachte, meine fett formatierte Anmerkung „Die „Highspeed“-Variante unterstützt bei LTE-fähigen Endgeräten eine Datenübertragung von bis zu 50 MBit/s!“ sollte verständlich genug sein 😉 Ich persönlich würde auch keinen Tarif ohne LTE Nutzung nehmen.
    Den größeren Tarif hatten wir am Wochenende ja auch mit 50 MBit…


  3. onlinefuchs
    22. August 2018
    um 13:09

    @ICH:-) : es wird doch darauf hingewiesen, dass der Tarif Classic Highspeed für LTE Anforderungen zu verwenden ist.


  4. ICH :-)
    22. August 2018
    um 13:21

    Klar, ich verstehe das und Leute, die Tarife mit LTE suchen auch. Ich würde mir aber wünschen, dass verstärkt auf die Bedeutung von LTE hingewiesen wird. Das ist vielen Leuten nicht klar und so Mancher fällt echt damit auf die Schnauze…


  5. daniel
    22. August 2018
    um 13:24

    Bei Angeboten ohne LTE weisen wir m.E. schon immer deutlich darauf hin… aber werde nochmal mehr drauf achten.


  6. ICH :-)
    22. August 2018
    um 13:27

    Anders gesagt, Tarife ohne LTE sind fatal. Man denkt, man surft in einem sehr guten Netz und auf einmal kommt das böse Erwachen. Dann hat man aber oft n Vertrag mit zwei Jahren Laufzeit an der Backe…

    Eine Sache ist allerdings witzig, wenn Leute mit Telekom oder Vodafone Vertrag ohne LTE Zugang auf das ach so miese o2 Netz bzw. günstige Drillisch Tarife schimpfen. *g*

    Im Ernst, die Bedeutung von LTE kann man doch simpel erklären. Das ist nämlich wie im STraßenverkehr. Deutschland hat wunderbare Autobahnen, aber man darf nur über Bundesstraßen fahren. Das versteht prinzipiell Jeder…


  7. onlinefuchs
    22. August 2018
    um 13:32

    Da gebe ich „ICH:-)“ absolut Recht: eigentlich ist eher ziemlich unverständlich, warum überhaupt noch „billige“ Verträge ohne LTE hier häufig beworben werden.
    Diese sind nicht mehr zeitgemäß und wer diese für 2 Jahre abschließt, muss mit immer schlechteren
    Datenempfang während der Vertragslaufzeit rechnen!


  8. daniel
    22. August 2018
    um 13:36

    Sehe ich anders. Wenn einem das bewusst ist und man dafür eine extrem hohe Hardwaresubventionierung bekommt, haben diese Tarife durchaus eine Daseinsberechtigung. Aber ist auch nur noch eine Frage der Zeit, dass die überhaupt angeboten werden.


  9. daniel
    22. August 2018
    um 13:37

    Und so häufig ist es eigentlich gar nicht. Man muss ja bei aller Meckerei auch das Preis-Leistungsverhältnis sehen. Wenn ich effektiv im unteren einstelligen Euro-Bereich für eine Allnet-Flat zahle und auf LTE verzichten kann, weil ich zum Beispiel dort wohne, wo die LTE-Antennen teilweise eine höhere Auslastung haben, dann ist das ja ein kalkulierbarer Faktor.


  10. ICH :-)
    22. August 2018
    um 13:59

    Na ja aber das ist eben nicht JEDEM bewusst, nämlich den Leuten nicht, die überhaupt keine Ahnung haben, was es mit 2G/3G/4G, LTE, HSPA, EDGE usw. auf sich hat.

    Nicht falsch verstehen und nicht persönlich angegriffen fühlen bitte. Diese Verträge haben unter bestimmten Umständen auch ihre Berechtigung, aber wenn auf solche Verträge hier aufmerksam macht, wo sich die Leute für 24 Monate binden, muss man Ihnen schon genauer erklären, worauf sie sich einlassen, das würde ich als Gebot der Fairness betrachten; auch wenns was mit „vorkauen“ zu tun hat und Jeder natürlich selbst ein bisschen lesen und recherchieren sollte…


  11. onlinefuchs
    22. August 2018
    um 14:22

    Sehe ich wieder genauso. In meinem Bekanntenkreis ist sich kaum einer der Bedeutung und Verwendung von LTE beim Datenvolumen bewusst. Wenn ich als halbwegs „Profi“ öfters von Verwandten und Bekannten nach Ablauf von alten Verträgen zum Neuerwerb von Handyvertägen um Rat gefragt werde, erlebe ich immer eine Verwunderung, wenn ich darauf hinweise, ob die von denen ausgesuchten Tarife denn eine LTE-Versorgung beinhalten. Standardfrage: was ist das? …
    Zusätzlich erschweren bestimmte Regularien und Vorschriften die genaue Deutlichmachung bei Verträgen (siehe otelo, Congstar, md und co.) von Vorhandensein von LTE oder nicht.
    Und auch Euer Team weißt zu selten der Bedeutung und Notwendigleit von LTE in den hier beworbenen Tarifen hin, sofern der Tarif ohne ist. Da steht dann immer eher sinngemäß drin: war noch einen guten Tarif mit viel Datenvolumen für eine faire Grundgebühr sucht o. Ä. Es steht zwar dann mit dabei (meist in Klammern: leider ohne LTE). Aber warum dies eigentlich grundlegend wichtig bzw sehr ungünstig ist, wird nicht erklärt. Ist auch leider irgendwie logisch, wie sollte der Tarif ohne dann verkaufsfördernd beworben werden …


  12. daniel
    22. August 2018
    um 14:25

    Amen.
    Wir werden mal schauen, wie man deutlicher schreiben kann. Bisher war es eher so, dass wir (die nunmal offenkundig vorhandenen) Mehrpreise bei LTE „begründen“ mussten.
    Beschwerden über schlechte Netzqualität kamen danach bisher nicht bei uns an.


  13. onlinefuchs
    22. August 2018
    um 14:39

    Die Zeiten und der technische Fortschritt haben sich halt geändert. Mittlerweile ist ein Smartphone und eine mobile Datenversorgung Standard. Und damit auch eine LTE-Versorgung, weil teilweise nur noch mit LTE eine Versorgung gewährleistet ist bzw. in Zukunft gewährleistet sein wird. Denn nur in den LTE-Ausbau (und deren Nachfolger) wird noch investiert und der Rest wird zurückgebaut.
    Also sind eher die Tarife ohne LTE zu begründen, warum diese relativ billig im Vergleich zum Standard sind (aus den genannten Gründen) und trotzdem erworben werden sollten (zb. von Handybenutzern, welche keine LTE-fähigen Geräte haben und sich auch keine zulegen werden und damit die Nachteile billigend in Kauf nehmen).
    Im übrigen hinkt der Hinweis auf den „kalkulierbaren Faktor“ und Wohnort etwas, da man sicherlich auch mit einem Smartphone mal unterwegs ist, und es dann eben nicht kalkulierbar ist, wann man dann ohne oder schlechten Datenempfang dasteht …


  14. daniel
    22. August 2018
    um 14:44

    @onlinefuchs hab dir/euch doch schon Recht gegeben.
    Soll ich das nochmal amtlich machen mit Siegel 😉


  15. onlinefuchs
    22. August 2018
    um 14:48

    Nö, ist ja ok. Soll ja nur für die Zukunft hilfreich sein und euch noch mehr zufriedene Benutzer / Leser bringen. 🙂


  16. ICH :-)
    22. August 2018
    um 14:52

    Also ich hab das Ganze hier aus zwei Gründen angestoßen.

    1. das dicke TOP! in der Überschrift… Ja ich sags noch mal, die Variante für 12,99 Euro mit LTE ist in Ordnung, wird aber nicht bevorzugt beworben.

    2. Vodafone und die Telekom stehen in den Köpfen vieler Leute für Qualität. Lassen wir mal das Verständnis für LTE außen vor. Für Vodafone und die Telekom sind die Leute bereit, mehr auszugeben. Sie bekommen dafür unter Umständen aber nur Zugriff auf ein dürftiges Netz (Datenversorgung auf dem Land usw.), ohne das zu realisieren. Vor einiger Zeit gabs von PremiumSIM eine All Net Flat mit 4 GB, monatlich kündbar usw. für 9,99 Euro. Klar, o2! Nur ich behaupte ernsthaft, dass ein o2 Vertrag mit LTE inzwischen durchaus brauchbarer ist, als ein Telekom oder Vodafone Vertrag ohne LTE Zugang; das Ganze dann auch noch ohne, dass man sich für 24 Monate binden muss.

    Das muss man sich halt einfach mal im Kopf zergehen lassen.


  17. daniel
    22. August 2018
    um 14:53

    Das „Top“ liegt daran, dass es am Wochenende die 8GB Version mit „Nachfolgetechnologie von 3G“ 😉 für 15,99 € gab.
    Was das „besser“ angeht, kann ich im direkten Vergleich nicht unterstreichen. Aber auch das hängt wieder komplett davon ab.
    Fahre ich zum Niederrhein, habe ich mit der Telekom kein LTE und mit Biegen und Brechen überhaupt Empfang. Mit Vodafone jogge ich 3km weit und habe plötzlich gar keinen Empfang mehr. o2 ist hier im direkten Vergleich weniger performant als die Telekom (dafür mit LTE natürlich meist deutlich günstiger).


  18. ICH :-)
    22. August 2018
    um 14:53

    Wie gesagt, nicht persönlich nehmen. Ich hab auf dieser Seite schon so manchen Deal gefunden, der auf größeren Plattformen nicht „präsentiert“ wurde, deshalb bin ich gerne hier und das wird auch so bleiben…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen