Anzeige
08. November 2018 von daniel

Sparbote RSS oder App nutzen + keinen Deal verpassen (iOS/Android)

Sparbote RSS oder App nutzen + keinen Deal verpassen (iOS/Android): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Viele nutzen ja nach wie vor unseren RSS-Feed: wir haben vor einiger Zeit aus Datenschutz-Gründen den Feedburner-Dienst deaktiviert. Ihr könnt den Reed direkt über www.sparbote.de/rss bekommen – bitte mal checken, ob ihr die Adresse korrekt drin habt.
Nicht vergessen, das Sparbote App Update zu installieren: iOS (iPhone, Ipad) und Android Version.
Wir haben schon ein paar kleine Änderungen vorgenommen, zum Beispiel ist die Suchfunktion nun prominent oben in der App zurück und die Kategorien sind über das Menü anwählbar.
Die Startseite wird in Kürze noch kompakter und erhält noch die Infos zur Posting-Uhrzeit und zu Kommentaren. Zudem wird der „Zum Angebot“ Button auch noch hinterlegt. Wir arbeiten daran! 

Zwischendurch mal wieder was in eigener Sache – vielleicht hattet ihr mitbekommen, dass wir vor kurzem einen Serverumzug hatten und nun auch endlich alle Seiten SSL-verschlüsselt sind (zu erkennen an dem kleinen Vorhängeschloss-Symbol im Browser). Im Zuge dessen gibt es leider Probleme mit unserer alten App, sodass wir das zum Anlass genommen haben, zu wechseln.

Zwar läuft hier auch noch nicht alles rund, so fehlt zum Beispiel momentan noch die Suchfunktion – wir geben uns aber Mühe, das sukzessive zu erweitern. Und (wie auch sonst in allen Bereichen) freuen wir uns über euer Feedback an team@sparbote.de!

sparbote-serioes2

Kostenlose Apps

Unsere Sparbote App für iOS und Android ist selbstverständlich kostenlos und es besteht (wie auf unserer Seite) keinerlei Registrierungszwang.

Notwendig ist nur, dass ihr ein Update zieht, damit alles einwandfrei läuft.

iOS App Android app on Google Play

Auf Wunsch bekommt ihr unsere News auch direkt per Push aufs Smartphone. Hier werden wir bald noch weitere Einstellmöglichkeiten hinzufügen.

RSS-Feed

Im RSS-Feed könnt ihr alle Schnäppchen im Volltext in eurem favorisierten Reader bekommen. Die Adresse lautet:

WhatsApp Verteiler

Wäre euch lieber, wir würden häufiger Deals per WhatsApp verschicken? Welche Infos wären euch hier am liebsten? Klar kann man es nicht allen rechtmachen, so gibt es zum Beispiel ab und an die Rückmeldung „keine Preisfehler mehr“, andere fragen nach mehr Preisfehlern… Aber wir versuchen natürlich die goldene Mitte zu finden.

Soweit von unserer Seite – es grüßen Stefan & Daniel nike air max womens


Zum Angebot

7 Kommentare zu Sparbote RSS oder App nutzen + keinen Deal verpassen (iOS/Android)

  1. Andy
    11. August 2018
    um 23:18

    Und wann kommt endlich dieses Update hier steht immer noch zwei Monate alt letzte Version (IOS)


  2. daniel
    12. August 2018
    um 08:43

    @Andy das ist die aktuelle Version. Wir haben noch ein paar Sachen verändert, dafür ist aber kein neuer Download notwendig.


  3. Jochen
    12. August 2018
    um 16:18

    > nun auch endlich alle Seiten SSL-verschlüsselt sind
    Sehr schön. Danke dafür.
    (Hatte da evtl. der neue Chrome eine motivierende Wirkung? *gg*)


  4. daniel
    12. August 2018
    um 16:21

    @Jochen: naja motivierend ist vielleicht das falsche Wort…. und die DSGVO tat ihr Übriges.
    So sinnvoll finde ich persönlich das nicht, dass wahllos alles verschlüsselt wird und dadurch ein nicht unerheblicher Overhead an Daten produziert wird und den ssl Zertifikatsausstellern ein schönes Zubrot zugeschustert wird 😉


  5. Jochen
    12. August 2018
    um 20:02

    Ich mag Google nicht sonderlich, aber in der Beziehung haben sie recht: Verschlüsselung muß Standard sein, nur so gibts genügend Rauschen. Wenn nur die wichtigen Dinge verschlüsselt werden, fallen sie erst auf. Wo da signifikant mehr Daten anfallen sehe ich nicht. Da wäre es sinnvoller erstmal den ganzen wirklich nutzlosen Bloat im Netz zu entsorgen – belanglose Grafiker, Skripte usw.

    Und Zertifikate gibts für umme von Lets Encrypt. Ich sehe wenig Grund dafür Geld auszugeben 😉


    • daniel
      12. August 2018
      um 20:11

      @Jochen ja das stimmt, auf das Lets Encrypt bin ich auch gestoßen und habe das derzeit im Test.. aber ich finde, dass das alles ein wenig absurd wird, dass jetzt auch bestimmte Arten von SSL-Zertifikaten nicht mehr unterstützt werden etc.
      Ich finde die Verschlüsselung dann sinnvoll, wenn User-Daten übertragen werden.


  6. Jochen
    12. August 2018
    um 22:48

    > dass jetzt auch bestimmte Arten von SSL-Zertifikaten nicht mehr unterstützt werden etc.
    Mir ist da nichts bekannt. Natürlich sollte man unsichere Suiten nicht mehr nutzen und möglichst auch keine veralteten TLS-Versionen. Ihr habt bspw. noch die alte TLS 1.0 mit drin. Falls ihr euch noch verbessern wollt: https://www.ssllabs.com/ssltest/analyze.html?d=www.sparbote.de&hideResults=on (vor allem Forward Secrecy, HSTS und HPKP fehlen noch).

    Generelles Verschlüsseln finde ich schon wichtig. Wie oben erwähnt, um nicht wichtige Verbindungen zusätzlich kenntlich zu machen (mehr Spaß für NSA und Konsorten), aber auch aus Datenschutz- (geht meinen Provider nichts an was ich bei euch lese) und Sicherheitsgründen (Injection). Letztlich kostet es auch kaum noch was weil die CPUs inzwischen AES in Hardware machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.