Anzeige
12. Dezember 2018 von daniel

🔩 Im Test: Es werde Licht – Lumintop ODL20C 2000lm Taschenlampe fĂŒr 48 â‚Ź – Cree XHP35 HI LED, USB-Ladefunktion

🔩 Im Test: Es werde Licht – Lumintop ODL20C 2000lm Taschenlampe fĂŒr 48 â‚Ź – Cree XHP35 HI LED, USB-Ladefunktion: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur fĂŒr registrierte User möglich

Nochmal ein kleiner Reminder: der Gutschein gilt noch bis morgen und ich kann die Taschenlampe echt empfehlen.
Übrigens: ihr könnt nun unsere kleinen Tipps und Testberichte auch im Bereich Ratgeber/Sparbote informiert abrufen!

Aus der Rubrik „Sparbote testet“ stellen wir euch heute etwas ganz besonderes vor, damit ihr nicht lĂ€nger im Dunkeln tappt. Gearbest hat uns die Lumintop ODL20C Strong Outdoor Taschenlampe zur VerfĂŒgung gestellt und wir haben uns diese mal genauer angeschaut.

Beachtet, dass der Akku separat gekauft werden muss (ca. 10 € inkl. Versand).

Erster Eindruck

Geliefert wurde die Taschenlampe in einem kleinen braunen Karton. Mitgeliefert wurde neben der Lampe, ein USB-A auf USB-C Kabel und ein LadegerĂ€t. ZusĂ€tzlich noch ein SchlĂŒsselband und natĂŒrlich die Bedienungsanleitung (auf Englisch),Leider wird die Taschenlampe ohne Akku geliefert. Das hieß also erstmal einen 26650 Akku bestellen mit 5000 mAh. Der Kostenpunkt dafĂŒr lag bei ca. 10 €. Ein paar Tage spĂ€ter war das Fliegengewicht mit nur 398g dann auch einsatzbereit.

Klein aber Oho

Nach dem Aufladen, was ĂŒbrigens super schnell (3 Stunden) geht dank des USB-C Kabels, ging es dann auch direkt in den Wald. Zum GlĂŒck ist es zu dieser Jahreszeit recht frĂŒh dunkel, sodass wir sie bei unserem tĂ€glichen Gassigang durch den Wald einsetzen konnten. Unser bisheriger Begleiter dort: Die Fenix TK35UE (2015er Version). Diese habe ich mir 2015 fĂŒr ca. 160 € geleistet, da eine gute Taschenlampe gerade als Hundebesitzer in den Wintermonaten zur GrundausrĂŒstung gehört. Diese schafft genau wie die Lumintop ODL20C auch max. 2000 Lumen, also der perfekte Vergleichspartner diesbezĂŒglich.

Die Lumintop bietet laut Datenblatt fĂŒnf Leistungsstufen, aufgeteilt in 8 Lumen, 100 Lumen, 350 Lumen, 1000 Lumen und 2000 Lumen. Daneben gibt es auch noch eine Strobe/SOS/Beacon Funktion, die ebenfalls mit 2000 Lumen strahlt. Ist die Lampe erst in Betrieb genommen, kann man hauptsĂ€chlich zwischen den drei grĂ¶ĂŸten Leistungsstufen schnell hin und her switchen. Diese habe ich fĂŒr euch nachfolgend in einer kleiner GegenĂŒberstellung mit den entsprechenden Leistungsstufen der Fenix verglichen.

350 Lumen

Hier fĂ€llt direkt auf, dass die Lumintop etwas ungleichmĂ€ĂŸig leuchtet. Gerade im vorderen rechten Bereich ergibt sich ein schwarzer Fleck, obwohl es davor hell ist. Weiter fĂ€llt ein heller Punkt im hinteren Teil des Bildes auf, wo die Fenix nichtmal hinleuchtet.

1000 Lumen

Wow, was eine VerĂ€nderung. Die kleine Lumintop ODL20C zeigt, was sie kann und auch verspricht. Der helle Lichtpunkt, den ich zuvor ansprach gewinnt deutlich ein Weite dazu. Aber nun leuchtet die Lumintop auch breiter und gleichmĂ€ĂŸiger als zuvor. Die Fenix hingegen fokussiert sich weiterhin auf eine kleinere FlĂ€che. Diese ist daher heller und gleichmĂ€ĂŸiger beleuchtet.

2000 Lumen

Taghell! Naja, nicht ganz. Der Unterschied ist nicht ganz so krass wie zwischen 350 Lumen und 1000 Lumen, aber das ist normal. Wir sehen nun ganz deutlich bei der Lumintop, was sich anfangs schon angedeutet hat. Ein markanter Lichtstrahl zieht sich bis ans Ende des Lichtkegels und zeichnet sich ein wenig blau ab (wer erkennt’s?). Wir können bis zum Ende des Weges gucken. Die Lumintop verspricht dabei eine Reichweite von 860m! Daher hinkt der Vergleich auch ein wenig, das gebe ich zu. WĂ€hrend die Lumintop ODL20C ganz klar die Reichweite als ihre StĂ€rke betont, ist es bei der Fenix der breite Lichtkegel. Und das sieht man im Resultat: Bei der Fenix können wir rechts mehr als einen Baum deutlich sehen und nach oben hin kann man viel mehr erkennen als bei der Lumintop.

Wissenswertes

Wie der Name schon verrĂ€t ist die Lumintop ODL20C eine Outdoor Taschenlampe. Diese Auszeichnung erhĂ€lt sie unter anderem, weil sie wasserdicht ist nach dem IP68 Standard. Das bedeutet, sie kann bis zu 2m fĂŒr 30 Minuten unter Wasser bleiben und ist staubfest. Des Weiteren verfĂŒgt sie am Einschaltknopf ĂŒber eine LED. Diese zeigt euch beim Laden den Fortschritt an (rot=leer, blau=voll) und warnt euch bei Benutzung, wenn der Akku bald leer ist, damit ihr rechtzeitig aufladen könnt, bevor die Lumintop in den Energiesparmodus wechselt. Zudem ist die ODL20C sturzsicher bis zu einer Höhe von 1,5m. Und ein Feature, was ich erst spĂ€ter entdeckt habe und nun nicht mehr missen möchte ist die „Humanized Breathing Lamp“. Das ist eine Funktion der schon eben angesprochenen LED am Einschaltknopf. Diese leuchtet pulsierend, sodass ihr die Taschenlampe auch im Dunkeln schnell wiederfindet. Leider ist diese Funktion, wie allgemein alle Funktionen der Taschenlampe nur ĂŒber ein Knopf aktivierbar, denn die Taschenlampe verfĂŒgt nur ĂŒber einen Knopf. Das macht die Bedienung ein wenig kompliziert und ist leider wenig intuitiv. An & Aus, sowie das Wechseln zwischen den drei gezeigten Leistungsstufen ist aber kinderleicht.

Fazit

Die Taschenlampe ist klein, handlich und leicht. Was sie aber auch ist: hell, heller am hellsten. Und das ist echt der Wahnsinn. Aus so einem kleinen Ding bekommen wir einen Lichtstrahl, der fast 700 Meter weit leuchtet. Einziger Kompromiss ist die allgemeine Ausleuchtung, die zum Teil recht fleckig ist. Ein weiterer Kritikpunkt ist die angesprochene Bedienbarkeit. Hier wĂ€re ein zweiter Knopf fĂŒr die verschiedenen Funktionen hilfreich.


Zum Angebot

2 Kommentare zu 🔩 Im Test: Es werde Licht – Lumintop ODL20C 2000lm Taschenlampe fĂŒr 48 â‚Ź – Cree XHP35 HI LED, USB-Ladefunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen