Anzeige
21. Dezember 2018 von daniel

DJI Alternative? Fimi X8 SE Drohne mit 4K, 3-Achsen Gimbal, 33min Flugzeit, 5km Reichweite für 380,92 € (Xiaomi Produkt)

DJI Alternative? Fimi X8 SE Drohne mit 4K, 3-Achsen Gimbal, 33min Flugzeit, 5km Reichweite für 380,92 € (Xiaomi Produkt): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Zwar hat Xiaomi unter dem Label Xiaomi Mi Drone schon eine eigene Drohne auf dem Markt, diese ähnelt optisch aber eher einer DJI Phantom – sprich sie ist groß und nicht zusammenklappbar und damit weniger komfortabel zu transportieren. Nun hat Xiaomi unter dem Label Fimi eine neue Drohne herausgebracht.

Da die Drohne aus dem Ökosystem von Xiaomi stammt, gehen wir ganz stark davon aus, dass sie auch deren üblichen Qualitätsansprüchen entspricht. Zu den Top Features zählen folgende Eigenschaften:

  • 4K Video Aufnahme mit 30 fps und 100 Mbps
  • 3-Achsen Gimbal mechanisch
  • Klappbar
  • 5km Reichweite
  • 33min Flugzeit, 4500mAh
  • max. Speed 18 m/s
  • Real-Time HD Übertragung auf euer Endgerät

Im Gimbal ist ein Sony IMX378 Sensor verbaut mit einer f/2.2 Linse. Diese Kamera ermöglicht euch auch den neuen F-Log Mode und DNG RAW Bilder zu benutzen. Einen dreifachen digitalen Zoom gibt es auch noch.

Ganz besonders gelungen finde ich den Remote Controller, sprich die Fernbedienung. Hier könnt ihr euer Endgerät zwischen die beiden Joysticks Module klemmen und nicht wie bei DJI unten dran oder oben drauf.

Softwaremäßig kann die Drohne auch viel. So gibt es verschiedene Aufnahmemodi, wie Rocket, Circle, Spiral oder Dronie, Des Weiteren verfügt die Drohne auch über ein Tracking Modus, bei dem ein Objekt eurer Wahl selbstständig verfolgt werden kann. Ihr könnt auch noch weitere Einstellungen auf der Karte vornehmen, die mit Hilfe des eingebauten GPS funktionieren.

Technische Details:

  • Größe: 204 x 106 x 7,26mm
  • Gewicht: 790g
  • Windresistent bis 50km/h

Mit dabei:

  • Die Drohne inkl. Batterie
  • Fernsteuerung inkl. Batterie
  • 3x USB Kabel
  • 6x Propeller
  • 1x AC Kabel
  • 1x Lader
  • 2x English Manual

Zum Angebot

7 Kommentare zu DJI Alternative? Fimi X8 SE Drohne mit 4K, 3-Achsen Gimbal, 33min Flugzeit, 5km Reichweite für 380,92 € (Xiaomi Produkt)

  1. ullido
    21. Dezember 2018
    um 16:41

    443,07 Euro kostet die Fimi X8 zur Zeit bei Gearbest. Banggood unterbietet den Preis noch etwas (439,80 Euro). Sicherlich eine Alternative zur DJI Mavic Air.


    • daniel
      21. Dezember 2018
      um 17:12

      @ullido: bei uns ja nur 380,92 € mit Gutscheincode! Finde den Preis doch sehr fair, was sie so verspricht..


  2. 1337
    21. Dezember 2018
    um 17:42

    Hat jemand Erfahrungen wie es bei Gearbest mit der MwSt aussieht? Wird die korrekt ausgewiesen so dass ich als Unternehmer das absetzen kann?
    http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/amazon-wish-die-taegliche-steuerhinterziehung-im-onlinehandel-a-1244670.html


    • daniel
      21. Dezember 2018
      um 17:49

      Nein, wird sie meines Wissens nicht.
      Ohne Steuerexperte zu sein: „Korrekt ausweisen“ ist ja relativ. Soweit ich weiß, fällt bei länderübergreifenden Verkäufen zunächst mal keine MWSt an. Wenn es durch den Zoll ginge, würden 19 % Einfuhrumsatzsteuer dazu kommen, die dann wie MWSt als Vorsteuer abzugsfähig wären.


  3. ullido
    21. Dezember 2018
    um 17:54

    ja, wirklich ein interessanter Preis. Im Vergleich zur Mavic Air fehlen natürlich die Sensoren zur Kollisionsverhinderung.


  4. 1337
    21. Dezember 2018
    um 20:37

    Auch meine Antwort als Laie:
    Wenn der Handel tatsächlich Länderübergreifend stattfindet, hast du Recht, der Versender muss die Umsatzsteuer nicht tragen.
    Aber soweit ich das verstanden habe, habe ich dann die Pflicht, die Einfuhrumsatzsteuer zu zahlen. Und zwar unabhängig davon ob es dem Zoll bei der Einfuhr direkt auffällt oder nicht.

    Alles in allem kann ich dann zumindest als Unternehmen besser bei einem deutschen Händler bestellen, weil ich ja dort die Umsatzsteuer „spare“.
    Ganz abgesehen davon, das dieser natürlich auch seine Gewinne hier versteuert, Arbeitsplätze schafft, Gewährleistung und Garantie übernimmt, …

    PS: Überprüft Mal euer mobiles Layout. Wenn man ohne Account einen längeren Kommentar schreibt, verschwinden die Felder für Name und E-Mail. (Android/Chrome)


  5. daniel
    22. Dezember 2018
    um 00:41

    @1337: ja unser „mobiles“ Design ist in der Tat ein Graus und wird hoffentlich bald optimiert!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen