Anzeige
24. Juni 2020 von stefan

Deutschland-Kreditkarte: dauerhaft gebührenfreie VISA Card mit Online-Sofortzusage + ApplePay

Deutschland-Kreditkarte: dauerhaft gebührenfreie VISA Card mit Online-Sofortzusage + ApplePay: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Dauerhaft solide Konditionen bietet die Deutschland-Kreditkarte. Stiftung Warentest hat gerade Kreditkarten unter die Lupe genommen (Link), da schneidet die Kreditkarte auch sehr gut ab.

Auszug aus Finanztest 7/2020: „Ohne Girokonto: Kostenlos verwenden können Sie die… Deutschland-Kreditkarte Classic (Paysol), wenn Sie die voreingestellte Teilzahlung ab- und auf vollen Ausgleich der Rechnung umstellen.“ In der Kategorie „Kreditkarten ohne Girokonto – Teilzahlung voreingestellt, kann aber abgewählt werden“ wird die Deutschland-Kreditkarte Classic zusammen mit einer anderen Kreditkarte als am „preiswertesten“ benannt.

Aus meiner Sicht handelt es sich bei der Deutschland-Kreditkarte um ein sehr attraktives Angebot. Rein äußerlich ist eine gewisse Ähnlichkeit zur GenialCard der Hanseatic Bank (Details hier im Artikel) nicht abzustreiten.

Seit kurzem kann man zudem kostenloses Onlinebanking nutzen, die Zugangsdaten werden kostenlos per Post versendet. Die Abrechnung per Post ist dafür allerdings kostenpflichtig geworden.

Wir haben zudem Rückmeldungen bekommen, dass auch bei nicht ganz lupenreiner SCHUFA die Beantragung klappt – falls ihr davon betroffen seid, einfach mal ausprobieren (übrigens könnt ihr meineSchufa kostenlos ausprobieren).

Ich versuche mal, die wichtigsten Eckdaten in Listenform aufzuzählen, damit es übersichtlich bleibt:

  • Visa-Kreditkarte mit voller Akzeptanz z.B. bei Autovermietern (im Gegensatz zu Prepaid oder Debit)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • mit payWave-Funktion (kontaktlos zahlen)
  • auch mit ApplePay
  • Ausgleich der Ausgaben auch per Lastschrift möglich – alternativ in Raten (dann verzinst)
  • Kreditkartenabrechnung kostenlos per Onlinebanking
  • bis zu 2.500 € anfänglicher Verfügungsrahmen möglich – Online-Sofortentscheidung mit anfänglichem Verfügungsrahmen
  • bis zu 3 Partnerkarten möglich (je 9 € Jahresgebühr)
  • Support-Center (E-Mail, Telefon, Facebook) aus Deutschland
  • Online-Antrag mit Sofortentscheidung
  • werbefreies diskretes Kartendesign

Für alle Ungeduldigen die gute Nachricht: man hat ein zwar recht langes Antragsformular, dafür bekommt man aber wohl in den allermeisten Fällen sofort eine unverbindliche Online-Entscheidung, ob und mit welchem Verfügungsrahmen man die Deutschland-Kreditkarte bekommen kann. Und auch wenn auf der Website nicht deutlich gemacht wird, wer die VISA Card herausgibt, kann man das durch einen Blick ins Impressum herausfinden.

Weitere Preise:

Der Auslandseinsatz schlägt mit nicht unüblichen 1,75 % zu Buche (diese fallen z.B. bei der PayVIP und für Bestandskunden der DKB nicht an), Barabhebungen im In- und Ausland kosten 3 % Gebühren, mind. jedoch 5,95 €. Die Effektivzinsen bei Ratenzahlung sind mit 16,9 % kreditkarten-typisch hoch. Wenn man den Kreditkartenrahmen erhöhen möchte und dafür Geld einzahlt, gibt es erst ab 500 € Zinsen, ansonsten bleibt das Geld unverzinst. Das ist zum Beispiel bei der DKB VISA Card attraktiver gelöst.

Mögliche Alternativen: 


Zum Angebot

3 Kommentare zu Deutschland-Kreditkarte: dauerhaft gebührenfreie VISA Card mit Online-Sofortzusage + ApplePay

  1. sven
    9. Mai 2019
    um 19:14

    Datensammler! Auch dahinter verbirgt sich die Schummel-Bank Hanseatic. Jetzt versuchen sie es erstmal mit „Deutschland Kreditkarte“, ohne sofort ihren Namen zu zeigen.


  2. sven
    9. Mai 2019
    um 19:40

    Meine Erlebnisse mit dieser Bank sind bereits an anderer Stelle bei sparbote zu lesen. Daher „Schummel-Bank“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen