Anzeige
24. August 2011 von daniel

moneYou: 2,7 % Tagesgeldzinsen, minutenschnelle Einrichtung + Gratis Banking-App

moneYou: 2,7 % Tagesgeldzinsen, minutenschnelle Einrichtung + Gratis Banking-App: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Update: Bei der Stiftung Warentest war moneYou übrigens unter den Top3-Tagesgeldkonten, auch in der Fachpresse ist man also von dem Konto überzeugt 🙂 Die moneYou hat die Zinsen abermals erhöht – auf nun 2,7 % und liegt damit noch vor der Bank of Scotland (weiter 2,6 %).

Das Tagesgeld-Angebot von moneYou hatten wir ja schon kurz im Zusammenhang mit dem 1822direkt-Tagesgeld erwähnt, aber ich möchte nochmal etwas ausführlicher drauf eingehen, weil es für den ein oder anderen eine u.U. Alternative zur Bank of Scotland sein könnte. Ich bin jetzt selber seit gut einem Dreivierteljahr zufriedener Kunde bei der Bank of Scotland – Einrichtung hat wunderbar geklappt und auch die Überweisungen dorthin klappen reibungslos (wenn’s auch in Einzelfällen bis zu 3 Tage dauert).

Moneyou26Dennoch gibt’s ein paar Kleinigkeiten, wo das moneYou-Angebot der holländischen ABN AMRO Bank N.V. (seit 200 Jahren im Finanzsektor aktiv) bessere Konditionen bietet. Vergleichen wir mal die einzelnen Fakten:

2,6 % Zinsen für Neu- und Bestandskunden:
Identisch mit der Bank of Scotland sind die Zinsen von derzeit 2,6 % – ebenfalls für Neu- und Bestandskunden, also ebenfalls keine Haken und Ösen und dauernd wechselnde Aktionen, wo man als Bestandskunde benachteiligt wird. Einen Neukundenbonus wie bei der Bank of Scotland (derzeit 20 Euro) gibt es allerdings hier nicht.

moneYou Banking AppmoneyYou Mobile App kostenlos:
Für iPhone- und iPad-Besitzer gibt es eine eigene App von moneYou (Link für iPad), mit der man jederzeit seinen Kontostand checken kann. Als besonderes Gimmick kann man bis zu fünf „Unterkonten“ bilden, mit Fotos versehen und so z.B. auf seine Wünsche sparen. Die App bietet außerdem ein paar Spielereien wie grafische Entwicklung zu den Sparzielen, Kontakt zum Kundenservice und aktuelle Neuigkeiten.

Quartalsweise Zinsgutschrift:
kleiner Vorteil gegenüber dem Angebot der Bank of Scotland ist die quartalsweise Zinsgutschrift. moneYou verspricht, dass die Zinsen direkt am ersten Werktag nach Ende des Quartals gutgeschrieben werden. Zusätzlich könnt ihr – wie auch bei der BoS – tagesgenau die errechneten Zinsen einsehen.

Einrichtung in Minutenschnelle:
Für alle Ungeduldigen ist moneYou übrigens prima geeignet 😉 . Wenn ihr euch online registriert und eure E-Mail bestätigt, erhaltet ihr sofort eure Kontonummer und könnt Geld auf euer neues Tagesgeldkonto buchen. Die Zinsen werden ab Eingang auch schon gerechnet – das trotzdem notwendige Postident-Verfahren könnt ihr in Ruhe auch anschließend machen, ihr müsst also nicht erst warten, bis das alles bearbeitet ist.

Sicherheit:
Wie geschrieben – moneYou ist ein Produkt der ABN AMRO Bank N.V. aus den Niederlanden, die seit 200 Jahren existiert. Die Einlagen sind bis 100.000 Euro pro Sparer abgesichert. Ihr könnt den Kundenservice werktags von 8:30 bis 21 Uhr und an Samstagen von 10 bis 17 Uhr unter einer Frankfurter Festnetznummer erreichen.

Fazit: ich habe mich direkt mal als Neukunde registriert und werde moneYou mal etwas genauer testen im direkten Vergleich zur Bank of Scotland, bisher konnte ich jedenfalls keinen Haken entdecken. Die Konditionen sind mehr als fair und wer auf Technik-Spielereien steht, wird sich auch über die App freuen 😉 


Zum Angebot

12 Kommentare zu moneYou: 2,7 % Tagesgeldzinsen, minutenschnelle Einrichtung + Gratis Banking-App

  1. Sven
    19. Juli 2011
    um 11:27

    << …Überweisungen dorthin klappen reibungslos (wenn’s auch in << Einzelfällen bis zu 3 Tagen dauert)

    Tipp zur Bank of Scotland:
    Das Geld nicht dorthin überweisen, sondern von der BoS einziehen lassen. Geht schneller! Meine Erfahrung: Heute Einzug online beauftragt – wird morgen bei mir abgebucht – und übermorgern bei der BoS gutgeschrieben und wertgebucht.


    • daniel
      19. Juli 2011
      um 11:40

      Oh, danke für den Tipp, hatte ich gar nicht dran gedacht.
      War in dem Fall leider aber nicht vom Referenzkonto (vllt daher die lange Dauer?). Werde so oder so (vor allem weil mich die App reizt 😉 ) mal moneYou testen und berichten.


    • daniel
      3. August 2011
      um 00:02

      Update: Die Möglichkeit wurde nun leider abgeschafft 🙁


  2. Marc
    19. Juli 2011
    um 22:10

    Noch nie gehört aber klingt nach nem guten Sparbote Tipp – ist mir irgendwie lieber mein Geld in Holland zu „lagern“… Bin da nicht so experimentierfreudig 😀
    Konditionen sind super, iPad App klingt gut.


  3. mario
    20. Juli 2011
    um 18:07

    Also Betrag ist schon verbucht, jetzt warte ich auf Bearbeitung von PostIdent.. bin mal gesapnnt, momentan kann man nicht viel mit der App anstellen…


  4. Marc
    9. August 2011
    um 11:30

    Gibt jetzt auch 2,6 % Zinsen!


    • daniel
      9. August 2011
      um 11:34

      Du hast Recht, hab mich auch schon gefreut 🙂
      Wir werden die Tage mal ein kleines Update machen!


  5. sparbaer
    9. August 2011
    um 18:58

    Die Freischaltung des Moneyou Konto dauerte 2 Tage nach Durchführung des Post-Ident Verfahrens. Überweisungen waren 2x am Tag der Überweisung von meinem Girokonto auf meinem Moneyou Tagesgeldkonto. Nein, ich habe mein Girokonto nicht bei einer Holländischen Bank.1x dauerte es 1 Kalendertag bis der Betrag gutgeschrieben war.Die Seite ist sehr übersichtlich und schnell erreichbar.

    Jetzt fehlt bei moneyyou nur noch die App für Windows Phone 7.

    Bei der Bank of Scotland dauerte jede Überweisung oder aber auch Einzug durch die BoS stets 3 Werktage. Das ging dort nie schneller.

    Im direkten Vergleich gewinnt bei mir das moneyou Tagesgeldkonto.


    • daniel
      9. August 2011
      um 23:22

      Muss auch sagen, dass ich bisher sehr zufrieden bin!


  6. Freak411
    10. August 2011
    um 07:08

    Also ich hab es bisher seit ca. 3 Wochen und bin sehr zufrieden, man sieht täglich seine Zinsen, Überweisungen dauern meistens nur einen Tag…
    Und durch die Viertel-jährliche Verzinsung ist das Angebot durch den Zinseszins (effektiv 2,625 %) sogar besser als bei der Bank of Scotland!


  7. Stefan
    24. August 2011
    um 16:38

    bin absolut zufrieden damit. Und mit dem App immer schön alles im Blick. sicherheit durch SMS TAN und überweisung nur auf Referenzkonto.


  8. Mario
    24. August 2011
    um 17:49

    „War“ ist nicht ganz korrekt. MoneYou wird in den Top 3 im September sein. 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen