Anzeige
21. September 2019 von daniel

Dalmo Waschtischarmatur für 15,59 € über Amazon

Dalmo Waschtischarmatur für 15,59 € über Amazon: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Aus der Kategorie „gut, aber günstig“ ist dieser schlichte Wasserhahn. Wenn man bedenkt, was Markenhähne sonst kosten, ist das ein echt guter Preis.

Prime-Kunden bestellen versandkostenfrei, alle anderen zahlen 3,99€ Versand – oder bestellen besser noch für mind. 3,01 € was dazu, um Versand zu sparen.

Die 100 % blei- und nickelfreie Waschtischbatterie erfüllt die KTW- und DVGW-Standards und ist somit für die privaten und den gewerblichen Gebrauch einsetzbar. Ein weiteres Highlight ist der NEOPERL-ABS-Belüfter. Dieser ist leicht abnehmbar und somit einfach zu reinigen. Er verspricht einen weichen und angenehmen Wasserstrahl.

Der Anschluss soll ebenfalls kinderleicht sein und der 3/8″ Anschluss soll dem Standard entsprechen.

Spezielle Eigenschaften:

  • 100% bleifrei und nickelfrei
  • Kalt- und Heißwasserkontrolle
  • Beschichtete Oberfläche
  • Keramikspule

Lieferumfang:

  • 1x DALMO-Badarmatur
  • 1x Metallunterlegscheibe
  • 1x Gummiunterlegscheibe
  • 2x Schläuche für Wasserzulauf
  • 1x Mutter
  • 1x Bedienungsanleitung
  • 1x Garantiekarte

Zum Angebot

14 Kommentare zu Dalmo Waschtischarmatur für 15,59 € über Amazon

  1. onlinefuchs
    21. September 2019
    um 17:43

    „Dieser Gutscheincode ist ungültig“ …


  2. onlinefuchs
    21. September 2019
    um 17:46

    Im übrigen kommen außerdem (außer Prime) noch 3,99 € Versand dazu …


  3. MCG
    21. September 2019
    um 19:15

    Immer schön im Mietvertrag nachlesen, ob man sowas überhaupt selber kaufen muss. Als letztes Jahr die Kartusche in meiner Waschtischarmatur kaputt war, hat mein Fachmann eine neue Armatur mitgebracht, eingebaut – und die Hausverwaltung musste sowohl den Einbau als auch den Preis für die Armatur bezahlen! Obwohl ich es war, der den Installateur angerufen und bestellt hatte, ging die Rechnung direkt an die Hausverwaltung – ich hatte damit nichts weiter zu tun!


    • daniel
      22. September 2019
      um 00:49

      Stimmt, ist meiner Erfahrung nach oft Teil der Mietsache, aber manchmal möchte man ja auch gern was eigenes haben, zum Beispiel aus optischen Gründen.


  4. onlinefuchs
    21. September 2019
    um 19:49

    @MCG: und an wenn geht da die Rechnung bei nem Eigenheim 😀


  5. MCG
    21. September 2019
    um 20:29

    @onlinefuchs
    Es sollte schon selbsterklärend sein, dass ich damit nur die Mieter unter allen Lesern angesprochen habe… Es wird ja sicher genug Leute geben, die zur Miete wohnen, nicht wahr?


  6. onlinefuchs
    21. September 2019
    um 20:34

    Und für Mieter kommt es eben nur wenig in Frage (danke da auch noch mal für deinen Tipp), ich denke, das Angebot war deshalb eh eher für Eigenheimbesitzer gedacht. Wäre nur schön, wenn sich vom Sparbote-Team mal einer zum ungültigen Gutscheincode äußert.


  7. daniel
    22. September 2019
    um 00:48

    Der Gutscheincode funktioniert jetzt.
    Hinweis mit Versand habe ich aufgenommen – macht dann mehr Sinn, noch was für mind. 3,01 € mitzubestellen, um den Versand zu sparen.


  8. K-JAJANah
    22. September 2019
    um 18:39

    Gutscheincode hat bei mir funktioniert. Mal mitgenommen das Teil. Wenn die Qualität mit den Beschreibungen & Bewertungen übereinstimmt, brauch ich nicht den sechs- bis x-fachen Preis für einen wohlklingenderen Namen wie G**** oder HansG**** ideal.erweise auf dem Mischhebel am selten genutzten (2.t-)Waschbecken zu berappen.

    Ob´s wohl länger hält als die Schnäppchen vom Discounter? Wir werden sehen…


    • daniel
      23. September 2019
      um 15:52

      Bin gespannt auf dein Feedback!


  9. K-JAJANah
    24. September 2019
    um 20:03

    Wie von Amazon gewohnt ist die Armatur heute rasch eingetroffen [mein Füllartikel für die Versandpauschale kommt morgen noch einmal separat.

    Etwas OT hier (…wenn der u.a. Link – mit dem ich nix am Hut hab – stört, kann er entfernt werden. Dann eben einen der auf den mächtigsten folgenden Suchdienste mit „autonomes fahren 4 kep“ selbst bemühen 🙂
    Man kann es gut oder/und schlecht finden, solange die Auslieferung noch auf dem Rücken der Zusteller ausgetragen wird, und eher noch nicht verkehrs-/umweltfreundlich gelöst ist ( Der „Ducktrain“ wäre ja schon mal was für die „letzte Meile“ – https://logistik-heute.de/news/lieferlogistik-halbautonomer-routenzug-fuer-die-city-17664.html -)].

    Nu abba zum „Wasserhahn“:
    Die Verpackung wirkt deutsch durchdacht – der verchromte Part der Armatur befindet sich in einer Schaumpolsterfolie, die nochmal in einem stoff(ähnlichen) Beutel mit Kordelzug eingepackt ist. Drei Befestigungsteile sind in einem kleinen Karton – die Dichtung/en noch extra in einem wiederverschließbaren kleinen PET-Beutel – untergebracht. Der Umkarton selbst ist noch in Folie eingeschweißt (…Seetransport…).
    Wenn das ganze mit Xia*mi gebrandet wäre, würd´s mich auch nicht wundern 🙂
    Die obendrauf liegende Bedienungsanleitung ist (ich hab nur den deutschen Teil überprüft, es gibt noch english, italiano, español & français…) ist fehlerfrei und klar verständlich (bei China-Manuals ja noch nicht der Standard).
    Und on the Top noch eine visitenkartengroße Warranty Card aus Pappe. Das Ausfüllen kann man sich ( zumindest heute )sparen und eine Registrierung ebenfalls. Die Domain www dalmo.com steht zum Verkauf…
    …womit die Frage nach lebenslanger Garantie sich wohl selbst erklären dürfte.

    Auch die Shenzen Woyi Trading Co. Ltd. habe ich im Straßenviertel Taoyuan des Stadtbezirks Nanshan der Boom-Stadt Shenzen nicht finden können.
    Somit ein unschätzbarer Vorteil, dass Amazon hier der erste Ansprechpartner ist.
    ( In einem bunten Auktionsportal kann man diesen „Wasserhahn“ auch für bummelige 38,- €uro erwerben. Da dürften aber wohl Reklamationen schwieriger verlaufen ).

    Und die Armatur selbst?
    OK, man merkt es am Gewicht, dass es nicht aus dem Vollen gefräst ist, aber das ist bei den Low-Budget Kollektionen der hier etablierten Markenhersteller ( die in der selben Stadt fertigen -lassen- ) auch nicht mehr anders.
    Um keinen falschen Eindruck zu erwecken: Das Teil sieht wertig aus, fühlt sich wertig an, die Haptik ist über alle Zweifel erhaben. Das Öffnen und Schließen des Bedienhebels hat genau den richtigen Widerstand, die Mischregulierung ( also warm zu kalt ist dagegen leichtgängig mit dem kleinen Finger zu bewegen ). Das Oberflächenfinish – die Verchromung – ist tadelos und glatt.

    Das nicht übermäßig dicke Gewinde der Verschraubung ist gratfrei, die Kunststoffkontermutter mit eingepresstem Messinggewinde ist eher nicht für Leute gedacht, die ihre Radschrauben am PKW mit´nem 1,50 Meter Rohr als Hebel „nach Gefühl“ anziehen 🙁
    Ob die versprochene Keramikkartusche inside ist, lässt sich mit bloßem Auge nicht erkennen.

    Die auf der Produktseite angegebenen Maße stimmen genau. Lediglich das „Hanfseilgeflecht“ mit dem Edelstahlrohr ist in meinen Augen ein härterer Kunststoff, dessen Zusammensetzung ohne Flammprobe wohl so nicht einzugrenzen ist.
    Die angegebenen 50 cm Länge kommen hin, ob schwarz (mit rot für warm und blau für kalt) dem Ästheten unterm Waschbecken gerecht wird ist eine andere Frage. Die Haltbarkeit dieser Schläuch dürfte wohl der Dauerbetrieb zeigen.
    Was mir als kleiner Negativpunkt erscheint ist der Perlator. Der ist aus Kunststoff, soweit ok; aber die Aufnahme des Sprudlers, welche im Auslass verschraubt wird ist auch nur verchromtes Plastik.
    Hier wäre es aus meiner Sicht letzten Endes konsequent gewesen dieses Teil auch aus Messing zu fertigen.
    Meine Langzeiterfahrung mit verchromtem Kunststoff lässt mich zur Annahme tendieren,dass dies wohl als erstes den Geist aufgeben wird.
    Und sollte jemand auf die Idee kommen den dann mal ordentlich verkalkten, weil nicht gewarteten, Luftsprudler mit einem „Engländer“ aufzuschrauben – wozu die beiden Abflachungen zum Ansatz eines solchen Rollgabelschlüssels ja geradezu einladen – dürfte es garantiert „Knack!“ machen. Und einen Ersatz bedingt durch das Aussengewindemaß sehe ich hier nicht…

    …aber für € 15,59 ist das Jammern auf hohem Niveau. Auch für 26 Euro ist der Gegenwert meines Erachtens nach noch sehr gut. Irgendwo muß hier irgendwie doch ein gutes Stück „German Engineering“ in die Produktion geflossem sein 🙂

    Und sollte die Dalmo Küchenarmatur mal beim Sparboten landen, würde ich – vorbehaltlich Erfahrungen nach Einbau und Betrieb dieser Armatur – auch die über Amazon ordern.

    Wenn das Teil solange durchhält wie ein spaßeshalber mal verbauter alter Zapfhahn vom Discounter – der mittlerweile in der Mitte vom Auslauf durch Korrosion verursachten Fraß in Stereo sprudelt – hat sich das bezahlt gemacht.

    Dieses, – mein – Review ist natürlich nicht gedacht für Copy & Paste 🙂


    • daniel
      24. September 2019
      um 20:08

      Danke für das ausführliche Feedback… ich bin mir auch nicht ganz sicher, wer dahintersteckt, aber irgendwie die Marke Dalmo glaube ich mit Tacklife zusammen, mit denen wir ja bisher sehr positive Erfahrungen machen konnten.


  10. K-JAJANah
    24. September 2019
    um 21:39

    Hi Daniel,

    ich konnte nur rausfinden dass die Shenzhenshi Woyimaoyi Youxiangongsi Ltd.wohl seit Anfang 2018 als Trader/Exporteur in Shenzen firmiert…

    …zu Dalmo als Hersteller nix ergiebiges 🙁

    (M)Eine Mutmaßung wäre, dass die auch für Hansg**** produzieren (produziert haben oder gar kopieren) und mit der Marke sich selbst im Business etablieren möchten.

    Abba, alles nur „Spekulatius“.

    Wenn aber die von mir erwähnte Küchenarmatur erst ab 01.08.2019 bei Big „A“ lieferbar ist, sollten die ja noch irgendwo aktiv sein 🙂

    Tacklife sitzt ja auch in GuangDong, 518000 CN; wie aber 100.000 andere chinesische Buden auch.
    Da bräuchtest wohl einen erfahrenen Insider, sprich Einkäufer vor Ort, der die kurzlebigen Konstrukte heuer durchschaut.

    Na, wie dem auch sei; evtl. zieht es eine deutsche Fachkraft -gefördert vom Jobcenter- ja auch bald mit´ner Green Card nach Shenzen, weil wir uns hier in D totregulieren, vieles Jahrzehnte aussitzen, Investitionen einfach nicht mehr getätigt werden, Technologien vor Ort nicht umgesetzt werden (können) aus vorgenanntem Grund, oder aber der EBIT den gefrässigen Shareholdern nicht ausreicht.

    Solche Fernflüge als Jobpendler werden wohl auch mit Klimapakt nicht zu teuer…
    …CN Airlines lassen grüßen 🙂
    CU


  11. K-JAJANah
    24. September 2019
    um 21:40

    Sorry, Küchenarmatur ab 1. OKTOBER, also 10. sillte es lauten…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen