Im Jahr 2020 gab es so viel Kurzarbeit wie noch nie, und alle Empfänger von Kurzarbeitergeld sind nun – eventuell zum ersten Mal – dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben.Das Kurzarbeitergeld selbst ist zwar steuerfrei, es erhöht aber den Steuersatz auf eure sonstigen Einkünfte, das bedeutet: ihr müsst mit einer Steuernachzahlung rechnen.

Die SteuerSparErklärung Kurzarbeit ist dann die richtige Version für euch, wenn ihr

  • zum ersten Mal eine Steuererklärung abgeben müssen,
  • mehr als 410 Euro Kurzarbeitergeld oder Arbeitslosengeld erhalten haben,
  • keine anderen Einkünfte (z.B. aus Vermietung, Kapitalerträgen oder Rente, Zeile 15 in Anlage N) erhalten haben.

Dann könnt ihr die Sonderversion „SteuerSparErklärung 2021 Kurzarbeit“ sowie das eBook „Steuererklärung 2020 – Änderungen & Hinweise wegen Corona“ kostenlos herunterladen und nutzen.

Zum Angebot
Wenn Du auf Anbieterlinks klickst und dann z.B. etwas kaufst, erhält Sparbote u.U. Geld vom jeweiligen Anbieter.
Für dich wird es dadurch nicht teurer. Hierdurch können wir unser tägliches redaktionelles Angebot gebührenfrei anbieten.