Der Hyundai Ioniq 5 gehört zu den beliebtesten und auch besten Elektroautos im seinem Segment. Die Preise sind allgemein gestiegen, dennoch solltet ihr bei dem Angebot mal genauer hinschauen:

Der Wagen ist frei konfigurierbar und hat wird ca. Juni 2023 geliefert.

Achtung: in die Sonderzahlung wird neben der Umweltprämie auch die THG-Quote direkt eingerechnet, diese könnt ihr also nicht selbst einsacken: *Die Sonderzahlung beläuft sich auf 5.520€. Diese setzt sich zusammen auch der Bafa-Prämie und der jährlich ausgezahlten THG-Prämie. LeasingMarkt arbeitet hier mit dem Anbieter „OneGreen“ zusammen, der 340€ pro Jahr zahlt. Bei anderen Anbietern bekommt ihr aber auch zT 400€ – wir haben hier mal darüber berichtet.

Das Auto

An dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön an unseren Leser Rüdiger, der uns eine Probefahrt mit seinem Ioniq 5 ermöglicht hat. Denn wir waren und sind nach wie vor sehr begeistert von diesem Elektroauto aus dem Hause Hyundai.

Wie immer, gibt’s das Auto in verschiedenen Ausführungen. Bei dem hier angebotenen Fahrzeug handelt es sich um die Version mit der kleinen 58 kWh Batterie in Verbindung mit einem Heckantrieb. Dieser leistet 170 PS und 350 NM. Das reicht für einen Sprint von 0-100 km/h in nur 8,5 Sekunden. Bei 185 km/h ist Schluss. Die Reichweite ist mit 384km angegeben.

Das Besondere am Hyundai Ioniq 5 ist neben dem Design vor allem seine Ladetechnik. Ausgestattet mit einem 800V System – was es sonst nur bei Porsche und beim Audi GT gibt – lädt der Wagen in nur 5 Minuten 100km nach. Von 10-80% sollen 18 Minuten genügen. Das ganze versteht sich natürlich an einer 350kW Ladesäule. An der heimischen Wallbox dauert das ganze 5 Stunden.

Einmal Platz genommen, fühlt man sich direkt wohl. Das offen gestaltet Interiordesignkonzept fühlt sich modern und luftig an. Dank des großen Radstandes haben selbst Personen mit über 1,9m Körpergröße Platz genug – selbst auf der Rückbank. Diese lässt sich auch vor und zurück verschieben und in der Neigung verstellen. Neben dem Kofferraum gibt es auch noch einen kleinen Frunk (Frontkofferraum).

Auf der Straße fällt man (noch) auf. Noch weil ich glaube, dieses Auto wird sich richtig gut verkaufen. Auch fährt sich das Auto richtig gut. Zur Auswahl stehen drei Fahrmodi. Im Comfort Modus fährt er sich recht zahm, aber für Leute die von einem Verbrenner kommen fast schon normal. Erst im Sport Modus merkt man richtig, dass das vorhandene Drehmoment von Sekunde 0 bereit steht und drückt den Wagen schön vorwärts. In Anbetracht des Gewichts und der Abmessungen lässt er sich aber schon fast wie ein Kompaktwagen bewegen. Wer sich für das Techniq-Paket entscheidet, profitiert auch vom autonomen Fahrassistenten Level 2. Dieser hält die Spur, Geschwindigkeit und den Abstand zum Vordermann.

Verbrauchsangaben:

Stromverbrauch komb.: 16.7 kWh/100 km
Energieeffizienz­klasse: A+++

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem‚ Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Zum Angebot