Anzeige
25. September 2008 von stefan

Logitech MX3200 Cordless Desktop für 49,79 Euro inkl. Versand

Logitech MX3200 Cordless Desktop für 49,79 Euro inkl. Versand: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 Punkten, basieren auf 0 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Dell hat momentan das Logitech MX3200 Cordless Desktop Set um 40% im Preis gesenkt. Für 49,79 Euro inkl. Versand bekommt ihr eine kabellose Tastatur samt kabelloser Lasermouse. Der Preis ist sehr gut – günstigster Preis, den ich bei geizhals.at finden konnte lag bei ca. 72 Euro für die Retail Version – ihr spart also über 22 Euro!

Das Angebot gibts noch bis zum Ende des Monats. 


12 Kommentare zu Logitech MX3200 Cordless Desktop für 49,79 Euro inkl. Versand

  1. Snej04
    25. September 2008
    um 14:00

    Bei kabellos wird einfach am falschen Ende gespart, spätestens bei Porob mit dem Rechner braucht ihr wieder ne normale Tastatur und Maus (Zugriff BIOS etc), das kommt immer noch dazu (ca.15 Euro im günstigen Fall..)


  2. A
    25. September 2008
    um 17:25

    Ja aber wenn man Porob hat, kann man doch immer noch eine alte benutzen…


  3. Chris
    25. September 2008
    um 18:25

    Naja, soooo ein Schnäppchen ist das nicht gerade – zwar inkl. Versand, aber richtiges Sparen ist bei mir anders gestaltet.

    Das Produkt ist sicher gut und mit neueren Boards sollten auch keine Probleme mit USB-Endgeräten aufkommen (zumal passende PS/2-Adapter i. d. R. beiliegen).


  4. Gollum31
    25. September 2008
    um 19:28

    Logitech ist ne gute Firma und 50 € für das Set ist voll in Ordnung, aber aus Erfahrung muss ich sagen, das mindestens ne woche nach dem ablauf der garantie irgendetwas mit dem empfang nicht mehr stimmt. Am besten ne günstige Kabeltastatur (5-10 €) und dazu ne Maus, je nach dem Bedarf von 15-35€. Bei ebay gibt es ne Menge eBay Shops die so etwas anieten.

    Bei Trust Mäusen ist das P/L Verhältnis immer sehr gut


  5. Dr. Dr.
    25. September 2008
    um 19:40

    Ich kann nur von kabellosen Tasturen und Mäusen abraten. Kauft euch zu dem gleichen Preis hochwertige kabelgebundene Geräte.
    Ganz ehrlich – wer braucht ein kabelloses Gerät wenn es direkt von dem Rechner steht. Meiner Meinung ist das überflüssig, sprich Modetrend.

    PS: Sparbote ist eine super Seite. Ich würde mich über mehr PC-Hardware freuen (Mainboards, CPUs etc.)


  6. happycoyote
    25. September 2008
    um 19:44

    Ich bin der gleichen Meinung, viele meiner Bekannten haben sich schon über kabellose Mäuse und Tastaturen beschwert und sie wieder umgetauscht. Die Maus reagiert nicht richtig und bleibt oft hängen. Da ist eine gute optische Maus goldwert gegen! LG


  7. df
    25. September 2008
    um 21:11

    Ich bin da auch mehr der Kabelfan, jetzt jedenfalls


  8. Denschel
    26. September 2008
    um 08:33

    Ich habe auch meistens Probleme mit kabellosen Mäusen gehabt. Und jetzt habe ich seit 3 Jahren zwei Logitech „MediaPlay“ Mäuse die ich damals einfach nur wegen des Designs genommen habe. Aber in Verbindung mit der Logitech Software reagiert diese Maus perfekt. Die optische Lichtquelle ist eine Infrarot-Diode, was ich bei anderen Mäusen bisher noch nicht gesehen habe. Es gibt keine Verzögerung oder feststellbare Nachteile ggü. einer kabelgebundenen Maus. Wenn also jemand eine kabellose Maus sucht, kann ich nur empfehlen die MediaPlay mal zu testen.


  9. Conflict
    26. September 2008
    um 10:31

    Stehe auch eher auf kabelgebundene Mäuse&Tastatur aber dennoch ein gutes Angebot und Logitech ist sowieso spitze!


  10. drachenorden
    26. September 2008
    um 12:20

    Naja, was nützen die günstigsten Angebote, wenn sie nicht sofort verfügbar sind!?

    Über diverse Preisvergleichsanbieter erhält man das Desktop-Set für rund 50 € – der Preis von Dell ist zwar gut kalkuliert nebst inkl. Versandkosten – aber ein echtes Schnäppchen würde ich anders bezeichnen.

    Weniger nachvollziehen kann ich die getroffenen Aussagen über kabellose Endgeräte; ich nutze schon seit Jahren Funk-Mäuse und -Tastaturen, meistens von Logitech, und habe keine derartigen Probleme (wie z. T. geschildert) gehabt; weder auf x86 noch auf x64-Systemen.

    Sicher spielt eine Rolle, welche Maus oder Tastatur verwendet wird, da gerade bei den vermeintlich günstigen Angeboten solche Probleme häufiger anzutreffen sind. Aber wer eine Logitech MX1000 oder MX Revolution schon eingesetzt hat, wird diese Eingabegeräte nicht mehr missen wollen.

    Kabelgebunde Mäuse bieten sicher Vorteile für ausgewiesene Spieler, für den normalen Endanwender dürften einschlägige Gamer-Mäuse, z. B. von Razer, weniger in Frage kommen.

    Und auf einem sauber aufgesetzten und gut konfigurierten System braucht man keine Angst vor dem Einsatz kabelloser Endgeräte zu haben …


  11. Karl Henning
    26. September 2008
    um 17:43

    hab ich schon is aber klasse


  12. lars
    26. September 2008
    um 18:29

    tolles teil, habs mir vor kurzem erst gekauft


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen