Eine Alternative zu Drillisch oder zu Prepaid-Angeboten – das bietet die Marke von Vodafone „SIMon mobile“ mit ihrem Maskottchen, dem Waschbären. Das Inklusivvolumen bei den Tarifen wurde erhöht.

Schauen wir uns SIMon mal genauer an.

Aktion: 5GB obendrauf – sechs Monate lang

Neukunden erhalten aktuell bei Bestellung eines SIMon mobile Flex Tarifs 5GB extra für sechs Monate lang. Nutzt dafür den Code GIBMIR5

SIMon Tarife und Netz

Das hier bringt euch der Tarif:

  • 12GB 5G/LTE mit 50 Mbit/s im Download (25 Mbit/s Upload) – danach Drosselung auf 32KBit/s
    • + 5GB für 3€ optional zu buchbar – also 17GB
    • + 15GB für 8€ optional zu buchbar – also 27GB
  • Allnet-Flat inkl. VoLTE & EU-Roaming
  • SMS-Flat
  • Monatlich kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • Kein Anschlusspreis!
  • VoLTE
  • eSIM möglich
  • NEU: inkl. 5G Nutzung!
  • Vodafone-Netz

Tarif abhängig vom vorherigen Anbieter

Die Tarifstruktur ist etwas anders, als man es kennt. Denn eure Grundgebühr hängt davon ab, wie ihr als Neukunde eingestuft werdet:

  • 8,99€ Grundgebühr – bei Rufnummernmitnahme von Nicht-Vodafone, derzeit auch von Chip Mobile (Blau), Bunte Mobil (Blau), Tarifhaus (Blau), TV Spielfilm talk & surf), Super Illu (Blau)
  • 11,99€ Grundgebühr – als Neukunde mit neuer Nummer
  • 14,99€ Grundgebühr – falls ihr vorher bei Congstar, Fraenk, Mobilcom-Debitel, o2, otelo, Tchibo Mobil, Telekom, Vodafone, Bunte Mobil, Chip Mobile, congstar, fraenk, o2, Super Illu Mobil, Tarifhaus, Tchibo mobil, TV Spielfilm talk & surf wart.

Keine Portierung möglich ist von BILDmobil, Pure Mobile.

Man kann auf der Website rechts im Feld sehen, welche Anbieter den günstigsten Preis erlauben:

Lösung: Zwischenportierung!

Mit etwas Aufwand kann die bisherige Rufnummer von einem der o.g. Anbieter aber „zwischengeparkt“ werden, um von den 8,99€ / Monat profitieren zu können. Schaut dafür am besten mal in unsere Liste der Prepaid-Anbieter. Da die hohen Portierungsgebühren nicht mehr zulässig sind, ist das zwar aufwändig, aber nicht mehr teuer.

Zum Angebot
Wenn Du auf Anbieterlinks klickst und dann z.B. etwas kaufst, erhält Sparbote u.U. Geld vom jeweiligen Anbieter.
Für dich wird es dadurch nicht teurer. Hierdurch können wir unser tägliches redaktionelles Angebot gebührenfrei anbieten.