Anzeige
05. Januar 2013 von stefan

3 Drogerie-Artikel von Reckitt Benckiser im Wert von 10 Euro kaufen und gratis Putzhilfe für 60 Minuten erhalten

3 Drogerie-Artikel von Reckitt Benckiser im Wert von 10 Euro kaufen und gratis Putzhilfe für 60 Minuten erhalten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Neben den Lenor Testwochen gibt es momentan noch eine weitere lohnenswerte Aktion im Drogerie-Bereich: wenn ihr 3 Produkte von Reckitt Benckiser für mindestens 10 Euro kauft, dann könnt ihr euch eine Putzhilfe für eine Stunde sichern.

Dafür müsst ihr einfach im Handel 3 Produkte der Marken finish, Air Wick, Sagrotan, Calgon, Cilit Bang, Harpic oder Hoffmanns im Gesamtwert von mindestens 10 Euro kaufen. Den Kassenbeleg ladet ihr dann über die Aktionsseite hoch und könnt dann 3 Putztermine vorschlagen. Einer der drei Termine wird dann ausgewählt und eure Wohnung gereinigt.

Schaut vorher einmal nach, ob es in eurer Nähe überhaupt eine Reinigungsfirma gibt, die an der Aktion teilnimmt (könnt ihr auf der Aktionsseite prüfen). Bei dieser Firma müsst ihr zudem Neukunde sein (sollten ja dann für die meisten Privathaushalte gelten). Der Putztermin muss spätestens bis zum 31.07.2013 erfolgt sein. Möglicher Haken: die Aktion wird von der gleichen Firma durchgeführt, die auch für die Sexergy Freiflug-Aktion verantwortlich war. Bei der Aktion hat sich die Agentur damals nicht mit Ruhm bekleckert. Falls ihr aber eh Produkte der Firma regelmäßig kauft, könnt ihr ja an der Aktion teilnehmen 🙂 


Zum Angebot

6 Kommentare zu 3 Drogerie-Artikel von Reckitt Benckiser im Wert von 10 Euro kaufen und gratis Putzhilfe für 60 Minuten erhalten

  1. Tommy
    5. Januar 2013
    um 10:49

    Sorry, aber wie pervers ist das denn? Schon mal überlegt, wie die Leute ausgebeutet werden und für nen Stundenlohn sie bekommen? Finde nicht, daß man solche Firmen auch noch unterstützen muss.


  2. FUTILITY
    5. Januar 2013
    um 11:06

    @Tommy: Sorry, schon mal überlegt, dass sowas auch über ein Marketingbudget subventioniert wird?
    Die Reinigungsfirmen gewinnen auf diesem Wege Neukunden. Oder hast du ernsthaft überlegt, dass die 10 Euro für die Produkte UND die Organisation UND Anreise UND den Arbeitslohn der Reinigungskraft verwendet werden?


  3. Roland
    5. Januar 2013
    um 11:33

    Hallo Daniel/Stefan, so einen Mist solltet ihr echt nicht empfehlen!


  4. stefan
    5. Januar 2013
    um 11:44

    @Roland

    Ich war zugegebenermaßen auch am Zögern, wir haben die Aktion aber vielfach eingeschickt bekommen und es steht ja jedem frei, ob er die Aktion in Anspruch nimmt oder nicht. Eine „Ausbeutung“ der Mitarbeiter, wie Tommy schreibt, muss wie ja auch Futility bereits sagte nicht gegeben sein – da steckt eher die Kombination Marketing-Budget und Neukundenwerbung dahinter. Die Reinigungsfirmen werden sich sicherlich auch ein paar neue Kunden erhoffen. Das das Lohnniveau da allgemein sehr niedrig ist, kann man aber denke ich nicht Reckitt Benckiser oder der Agentur vorwerfen. Es steht ja zudem jedem noch frei der Reinigungskraft ein Trinkgeld zu geben 🙂


  5. Gerd
    5. Januar 2013
    um 12:00

    Hi,

    wieviel eine einigungskraft bekommt, hängt u.a. von der Politik und den Gewerkschaften ab. Und man muss ja nicht als Reinigungskraft arbeiten. Man kann ja auch was lernen und einen besser bezahlten Beruf ergreifen.


  6. David
    5. Januar 2013
    um 13:00

    das übliche „gutmensch-gequatsche“ – wer putzt kann halt nicht den lohn eines generaldirektors erhalten. ausserdem geht es hier natürlich um das folgegeschäft. 60 minuten reichen vielleicht für ein 20qm-appartement – für ne richtige wohnung braucht es gewiss 4-5 stunden – und diese sind dann regulär zu bezahlen, das ist der gewinn der putzfirma und der sinn des angebots.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen