Anzeige
09. April 2014 von daniel

HelloFresh: 2 Kochboxen für zusammen 45 Euro (insgesamt 6 Mahlzeiten für 2 Personen)

HelloFresh: 2 Kochboxen für zusammen 45 Euro (insgesamt 6 Mahlzeiten für 2 Personen): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimme(n). - nur für registrierte User möglich

Der Gutschein ist derzeit noch bestellbar: 45 Euro für 2 Kochboxen bei HelloFresh. Alternativ spart ihr 19 Euro durch Gutschein: HelloFresh: 19 Euro Gutscheinrabatt auf Kochboxen

HelloFresh Kochkiste GutscheinIch weiß nicht, ob ihr den Namen „HelloFresh“ schon einmal gehört habt? Die Idee dahinter kommt wohl aus der Beobachtung, dass viele junge Leute zu faul zum selber kochen sind. Die Ausrede, dass einem das Einkaufen zu lästig oder man zu unkreativ ist, entfällt mit dem HelloFresh-Konzept: man erhält eine Kochbox mit allen Zutaten und den entsprechenden Rezepten. Man muss also nur noch auspacken und loskochen. Über DailyDeal könnt ihr das ganze mal ziemlich günstig ausprobieren:

Die Zutaten in den Kochboxen sind nach Angaben von HelloFresh zu 60 % Bio-Produkte. Unter diesem Link könnt ihr euch etwas genauer über die Boxen und regulären Preise informieren.

Ihr erhaltet mit dem DailyDeal Gutschein zwei Wochen lang jeweils eine Kochbox, mit der ihr jeweils 3 Mahlzeiten für 2 Personen kochen könnt. Ihr könnt zwischen „Classic“ und „Veggie“ Variante wählen oder auch beides kombinieren. Der Gutschein ist 1x pro Haushalt und bis 31.05.2014 einlösbar. Ihr erhaltet dann quasi ein Schnupper-Abo, das aber automatisch nach den zwei Wochen automatisch endet. Je nach Liefergebiet variieren die Lieferzeiten und -arten. Das könnt ihr hier nachlesen.

Ich finde den Preis vollkommen OK – pro Person zahlt man dann je Mahlzeit 3,75 Euro. Soviel kostet es beim Lieferservice auch locker und hier weiß man, wie es zubereitet wurde 🙂 Und je nachdem, was man in der Mensa wählt, kommt man da auch mal drüber.

Bildnachweis: DailyDeal

 


Zum Angebot

10 Kommentare zu HelloFresh: 2 Kochboxen für zusammen 45 Euro (insgesamt 6 Mahlzeiten für 2 Personen)

  1. Tobi
    26. August 2013
    um 16:08

    schon interessant: Jetzt werden schon Selbstzubereitungspreise mit Lieferpreisen verglichen.
    So kann man natürlich viele Sparangebote kreieren. Naja, da das nicht das erste mal war, ist meine Favoritenliste nun um eine Seite ärmer


  2. quixony
    26. August 2013
    um 17:00

    @Tobi: ich weiß nicht, was dich daran stört. Selbst zubereitete Speisen sind mir tausendmal lieber als nen Lieferdienst. Ich frage mich allerdings, warum man nicht selber einkaufen gehen sollte, sondern sich lieber die Zutaten ins Haus kommen lässt, wahrscheinlich noch in einer Styroporkiste. Fan von diesen Diensten bin ich auch nicht, aber wenn es mich nicht interessiert, les ich es halt einfach nicht. Ich habe den Beitrag eigentlich nur wegen des einen Kommentars angeklickt, aber dein Kommentar war den Klick nicht wert 🙁


  3. xboxer
    26. August 2013
    um 17:02

    naja, finde das eigentlich schon ganz interessant, hatte noch nie davon gehört.

    Zum Vergleich: Hier werden ja die 49 euro mit den 88 euro ersparnis vergleichen, insofern ein (relativ) super schnäppchen! 88 euro würde ich natürlich nie dafür zahlen auf dauer!


  4. adfasdfsadf
    26. August 2013
    um 17:34

    @Tobi

    Wie soll man das Angebot sonst vergleichen? Vielleicht noch mit allyouneed.com, aber der Vergleich hinkt auch.

    Ausserdem wird auf SP über gute Angebote geschrieben, ob es sich lohnt muss jeder für sich ausrechnen…


  5. Katja
    26. August 2013
    um 18:47

    ich kann davon nur ABRATEN

    zum einen der Preis – wie schon geschildert selber einkaufen spart geld. Ok liefern lassen spart Zeit und man kommt ein Rezept dazu – aber es gibt genug Rezeptseiten im Internet um was neues auszuprobieren.

    Warum ich aber DEFINITIV abraten würde:
    Wir hatten die Box eine Zeit lang. Ich wohne in Landshut. Es wurde damit geworben, dass die Produkte in gekühlten Boxen untergebracht sind und so auch ein bisschen übergangszeit überstehen, sollte man zur Lieferung nicht daheim sein. PURE LÜGE! Die Ware ist nicht gekühlt und kommt z.B. für den Raum Landshut aus München angekarrt – ist somit also mindestens 30 Mins pure Fahrtzeit ohne Kühlung. Und hierbei ist nicht berücksichtigt, dass natürlich nicht vom Lager direkt zu mir als Endverbraucher gefahren wird…. Auf meine Beschwerde hin wurde nur gesagt „ist so, wird nicht gekühlt“ und der HInweis auf die gekühlten Boxen ist verschwunden. Desweiteren hat man mir unterstellt, dass ich lüge (auf meine Aussage, dass kein Kühlfahrzeug meine Ware angeliefert hat…. nen Kombi erkenne ich wohl nich)

    daraufhin haben wir gekündigt.

    Finger weg 🙂


  6. Sympathieträger
    27. August 2013
    um 08:09

    Dekadenter geht es wohl nicht, als sich überteuerte Lebensmittel nach Hause karren zu lassen!


  7. marissima
    5. April 2014
    um 13:03

    Also ich nutze die Hellofresh-Box und kann folgendes dazu sagen:

    1. Ich probiere Rezepte (und Gerichte), die ich sonst vielleicht nicht ausgewählt hätte.
    2. Ich muss mir keine Gedanken um den Einkauf und die Haltbarkeit der Produkte machen (Mache sonst immer nur einen Wocheneinkauf – da ist die Auswahl an Gerichten zum Ende der Woche hin schon eingeschränkt)
    3. Ich muss den Einkauf nicht nach Hause schleppen (ok – ich bin faul 🙂 )
    4. Ich habe keine halb leeren Becher mit Sahne o.ä. im Kühlschrank stehen, die ich verzweifelt in andere Gerichte integrieren oder wegwerfen muss.
    5. Alle Produkte die gekühlt werden sollen/müssen sind mit Icepacks gekühlt (wenigstens seit ich die Box bekomme – per DHL)

    Wobei ich gerade auch andere Kochboxen probiere … nur um zu sehen welche besser zu mir und meiner Familie passt.


  8. Joshua
    9. April 2014
    um 18:44

    ist doch ne geile Sache. Wenn ich die Kohle hätte, würde ich das auch nutzen. Aber für 45€ ernähre ich mich zwei Wochen, inkl. Getränke.


  9. sven
    9. April 2014
    um 19:36

    @Joshua
    yep, so ist das. Zu meiner Studienzeit habe ich von 2,50 DM täglich überlebt. (Mitte der 80er)


  10. Blaufisch
    10. April 2014
    um 00:42

    >Dekadenter geht es wohl nicht, als sich überteuerte Lebensmittel nach Hause karren zu lassen!

    Was ist dekadenter? 100 Leute die mit 100 Autos in den Laden fahren und wieder zurück? Oder der Zusteller, der mit 1 Auto 100 Häuser der Reihe nach anfährt?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen