Nicht nur das Fidor Smart Geschäftskonto ist sehr attraktiv, auch die Prepaid MasterCard ist ziemlich gut. 

Es gibt gute Gründe, die als Alternative oder Ergänzung zur „normalen“ Kreditkarte (Tipps dazu hier im Artikel) für eine sogenannte Prepaid-Kreditkarte sprechen. Ein faires Angebot dazu bietet die Fidor Bank:

Oft verlangen die ausgebenden Banken von Prepaid-Kreditkarten Gebühren für die Ausstellung oder Kontoführung, in dem Fall ist sowohl die Ausgabegebühr als auch die Jahresgebühr 0 Euro. Ein klarer Vorteil ist zudem die Möglichkeit, weltweit Geld abzuheben – ebenfalls gebührenfrei (hier fallen nur etwaige Wechselgebühren an, die aber bei vielen Kreditkarten anfallen und die überschaubar sind). Pro Tag lassen sich bis zu 2.000 Euro abheben – also auch keine teuren Gebühren für etwaiges Rückbuchen von Geld.

Die Firdor Prepaid MasterCard ist 2 Jahre gültig und das Guthaben wird zudem mit sehr sehr guten 0,9 % Zinsen (Stand: 09.07.2014) verzinst – wenn man sich mal die aktuellen Tagesgeldangebote anschaut, ist das schon echt gut.

Im kostenlosen Onlinebanking könnt ihr eure Geldbewegungen nachvollziehen. Ein Überziehen der Fidor Prepaid MasterCard ist nicht möglich, da das Kartenguthaben nur dem Kontoguthaben entspricht.

Fidor Bank AG

Noch ein Worte zur Bank. Die FIDOR Bank AG wurde 2003 gegründet und hat ihren Sitz in Deutschland (München). Die Bilanzsumme lag laut Wikipedia 2012 bei 173,61 Millionen Euro. Interessant ist bei der Fidor die Möglichkeit, sich über bestimmte Aktivitäten Guthaben und damit bares Geld zu verdienen. So gibt es z.B. für das Anlegen von Spartipps, Produktbewertungen oder Beantworten von Geldfragen jeweils Bares. Wenn ihr ein selbst erstelltes Video hochladet, gibt es zum Beispiel satte 55 Euro.

 

Zum Angebot
Wenn Du auf Anbieterlinks klickst und dann z.B. etwas kaufst, erhält Sparbote u.U. Geld vom jeweiligen Anbieter.
Für dich wird es dadurch nicht teurer. Hierdurch können wir unser tägliches redaktionelles Angebot gebührenfrei anbieten.