Finanzen

Sparkasse s broker Depot eröffnen – bei Aktivität iPad mini oder iPad als Prämie erhalten

s broker iPad kostenlosIm Bereich Aktien und Broker hatten wir ewig keine Angebote – liegt vielleicht daran, dass Stefan und in dem Bereich nicht so fit sind 😉 

Die Aktion der Sparkasse läuft im Zeitraum 15.10. bis 31.12.2013, wenn mit dem Referenzcode „ipad“ das Broker-Konto eröffnet wird. Das wird online automatisch hinterlegt. Wenn innerhalb der ersten 3 Monate nach Eröffnung mind. 20 Wertpapiertransaktionen ausgeführt werden, bekommt man ein iPad Mini. Ab 40 Transaktionen erhält man ein iPad (Wifi 16GB) – beachtet, dass es sich um eine entweder-oder-Alternative handelt. Also nur eins von beiden ;). Ausgenommen sind StartDepots, Firmen- und Investmentclubdepots. Pro Haushalt nur ein iPad. Nicht gewertet werden Fondskäufe über KAGs, CFD-Trades, Trades im Rahmen von Low-oder No-Fee-Aktionen, Einbuchungen, Sparpläne und Xetra Teilausführungen und es zählen nur abgerechnete Trades. 

s broker Konto Bedingungen

Ich kenne mich wie erwähnt nicht wirklich in dem Bereich aus – sachdienliche Hinweise gerne in den Kommentaren 😉 Hier mal die Liste der Eckdaten: 

  • Wertpapierhandel ab 9,95 Euro und Depotführung ab 0 Euro (mind. 1 Wertpapiertransaktion pro Quartal – inkl. Sparpläne oder Vermögensbestand ab 10.000 Euro am Quartalsende; sonst 2,95 Euro monatliche Kontoführung) 
  • Bis zu 80 % Rabatt für aktive Trader
  • Handel an allen inländischen und 28 ausländischen Börsen
  • Direkthandel mit zahlreichen Partnern
  • Zahlreiche Limitfunktionen sowie kostenlose Limitsetzung
  • CFD-Handel
  • Sparpläne für Fonds, ETFs, ETCs, und Zertifikate
  • Kostenlose Währungskonten
  • Verzinstes Tagesgeldkonto „KontoPlus“ (da gibts sicher beim Sparboten gute Alternativen
  • Mobile Trading App

Die komplette Preis- und Leistungsübersicht könnt ihr hier nachlesen

Kleingedrucktes zur Aktion:

Es gibt in den Bedindungen noch diese Passage, die man beachten sollte: „Die Aktion richtet sich ausschließlich an Neukunden mit Interesse an einer aktiven und langfristigen Geschäftsbeziehung zum S Broker. Bei Teilnahme an der Aktion zum ausschließlichen Zweck der Prämiengewinnung behält sich der S Broker den Ausschluss des jeweiligen Teilnehmers vom Gewinnspiel vor. Ein solcher Ausschluss kommt insbesondere dann in Betracht, wenn ganz offensichtlich keinerlei wirtschaftlich sinnvoller Hintergrund für das Anlageverhalten erkennbar ist und sich das Handelsverhalten des Neukunden offensichtlich allein daran orientiert, die Voraussetzungen für den Erhalt der Prämie zu erfüllen.“ 

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 02. November 2013 um 15:14 Uhr


Finanzen

Renault Bank: 1,5 % Zinsen, monatliche Zinsgutschrift – für Neu- und Bestandskunden

Mehr Zinsen gibt es derzeit leider bei Tagesgeld-Konten nicht. Damit man flexibel bleibt, ist das Angebot bei Renault mit monatlicher Zinsgutschrift eine Überlegung wert:

Renault Tagesgeld

Anders als bei Girokonten muss man hier keine Schufa-Einträge befürchten und kann aus meiner Sicht öfter mal was neues eröffnen.

Wie alle mir bekannten Tagesgeld-Konten ist auch hier die Eröffnung kostenlos und es erfolgt keine Bonitätsabfrage. Fair ist, dass die Zinsen sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden gültig sind und der Zinssatz nicht auf einen bestimmten Betrag gedeckelt oder auf eine bestimmte Zeit beschränkt ist.

Die Renault Bank ist seit 65 Jahren am Markt tätig und eine 100 %zige Tochter von Renault S.A.S.. Bis 100.000 Euro Einlage sind nach EU-Richtlinie abgesichert. Zur Sicherung der Transaktionen wird das mobile TAN Verfahren eingesetzt.

Alternativen:

Unsere Übersicht der Tagesgeld-Anbieter im September  findet ihr hier. 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 24. September 2013 um 14:48 Uhr


Finanzen

DAB Bank: 3,5 % Zinsen aufs Tagesgeld bis 25.000 Euro für Depotwechsler

Bei den Tagesgeldzinsen ist derzeit nicht wirklich viel Freude drin (siehe unsere Übersicht). Da schaut man natürlich nach Alternativen und wird erstmal auf die dicke 3,5 in den Bannern der DAB aufmerksam:

DAB Bank Tagesgeld

Doch was genau hat es mit den vergleichbar hohen Zinsen auf sich? Natürlich gibt es Kleingedrucktes und zwar im Kern das hier:

  • die Zinsen sind nur für Anlagesummen bis 25.000 Euro gültig
  • die Zinsen gibt es nur 6 Monate lang
  • 2,5 % Zinsen bei Depoteröffnung und Übertragung von Wertpapieren im Wert von mind. 5.000 Euro; alternativ kann man auch Wertpapiere für mind. 5.000 Euro neu erwerben
  • 3,5 % Zinsen gibt es nur, wenn man zusätzlich das Depot bei der alten Bank schließt!

Beachtet, dass am Stichtag 30.11.2013 mind. 5.000 Euro auf dem Depot sein müssen. Wenn ihr also für genau für 5.000 Euro gekauft habt und diese im Wert fallen, gibts nicht den erhöhten Zins.

Beispielrechnung

Wie ihr in unserem Tagesgeld-Vergleich lesen könnt, gibt es derzeit max. 1,5 % reguläre Zinsen. Geht man nun vom maximal möglichen Anlagebetrag von 25.000 Euro und den 6 Monaten aus, würde dies heißen:

  • 187,50 Euro Zinsertrag bei 1,5 % Zinsen (z.B. bei Renault Bank direkt)
  • 312,50 Euro Zinsen bei 2,5 % Zinsen
  • 437,50 Euro Zinsen bei 3,5 % Zinsen

Wie man sieht, gibt es hier also eine Differenz von max. 250 Euro. Je nach dem Volumen eures Tagesgeldes könnte sich das also durchaus lohnen 😉

Allerdings sollte man sich dann vorher ganz genau anschauen, ob das DAB Depot auch faire Konditionen anbietet, da bin ich nicht so fit drin. Wertpapierdepot, Kontoführung, Online-Banking, Wechsel und Wertpapierlagerung sind kostenlos. Pro Trading werden 4,95 Euro Gebühren verlangt.

Zinseszins-Effekt habe ich jetzt nicht berücksichtigt. Da Renault Bank monatlich gutschreibt, würde das dort den Betrag noch etwas erhöhen. 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 24. August 2013 um 16:00 Uhr


Finanzen

asstel: 10 % Kombi-Rabatt auf Hausratversicherung zur Privathaftpflicht (Direktversicherung der Gothaer)

Versicherungen abschließen ist nicht das spannendste Thema. Trotzdem zwischendurch ein kurzer Hinweis auf den Kombi-Rabatt bei Gothaer-Tochter asstel. 

asstel KombirabattNoch ein Angebot aus dem Bereich Versicherungen:

Der ein oder andere von euch hat im Rahmen des asstel-Angebotes neulich (abgelaufen) vielleicht schon abgeschnitten. Aus meiner Sicht sind Privathaftpflicht und Hausrat zwei der wichtigsten Versicherungen, die man auf jeden Fall haben sollte. Die asstel ist der Direktversicherer der Gothaer Versicherung.

Preisvergleich

Das Angebot für die Hausrat könnt ihr euch online unverbindlich einholen. Natürlich sollte man nicht ohne vorherigen Vergleich abschließen – viele Anbieter könnt ihr bei tarifcheck24.com oder transparo.de vergleichen. Schaut auch parallel bei Huk24.de nach – dürft gerne bei Abschluss meine Werber-ID „lohmar“ angeben 😉

Als Beispiel für 75qm Wohnfläche ohne Glasbruchversicherung und ohne Vorschäden in den letzten 5 Jahren komme ich auf 49,83 Euro Jahresbeitrag bei LBN-Basis (über transparo.de), über tarifcheck lande ich bei mind. 62,87 Euro (Medien-Versicherung a.G.).

Hausratversicherung – was ist versichert? 

Zum Thema Hausrat bediene ich mich mal Wikipedia, falls ihr mit dem Begriff nichts anfangen kann: „Die Hausratversicherung ist eine Sachversicherung. Sie bietet für das Inventar, also für Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände eines Haushaltes (Hausrat) Versicherungsschutz gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Außerdem sind neben den reinen Sachschäden auch dabei entstehende Kosten wie zum Beispiel Aufräumungskosten, Schutzkosten und Hotelkosten versichert. Zusätzlich sind weitere Einschlüsse möglich, wie zum Beispiel der Diebstahl von Fahrrädern oder die Abdeckung von Elementarschäden (wobei mögliche Selbstbehalte beachten sind) und Überspannungsschäden.“

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 23. August 2013 um 16:40 Uhr


Finanzen

Check24 Stromvergleich: bis zu 500 Euro im Jahr durch Anbieterwechsel sparen + 15 Euro Amazon-Gutschein als Zugabe

Update: Die Aktion läuft nur noch bis einschließlich Sonntag! Neben der Ersparnis durch den Anbieterwechsel gibt es noch den 15 Euro Amazon-Gutschein obendrauf!

Ihr habt ja vielleicht auch einen Schock bei eurer letzten Stromjahresrechnung bekommen – die Strompreise steigen immer weiter und umso mehr lohnt es sich, die Preise der Anbeiter zu vergleichen. Wir haben mit Check24 eine attraktive Aktion exklusiv für Sparbote-Leser ausgehandelt: wenn ihr über diesen Link bei Check24 die Strompreise vergleicht und den Anbieter wechselt, dann erhaltet ihr neben der grundsätzlichen Ersparnis (je nach Anbieter bis zu 500 Euro im Jahr!) noch einen 15 Euro Amazon-Gutschein obendrauf. Damit sollte doch auch noch ein kleiner Anreiz gegeben sein, das Thema mal anzupacken.

Stromwechsel-Aktion

Für jeden im Rahmen über diesen Link zustande gekommenen Strom- und/oder Gasverträge erhaltet ihr im Aktionszeitraum einen Amazon-Gutschein im Wert von 15 Euro. Pro Haushalt kann einmal an der Aktion teilgenommen werden. Der Gutschein wird euch 3 Monate nach dem Ende der Aktion per Mail an die von euch im Antrag angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

Alternativen: 

Der Anbieterwechsel funktioniert in der Regel problemlos – auch im schlimmsten Fall (bei der Insolvenz eines Anbieters) steht ihr nicht ohne Strom da. In dem Fall springt der Grundversorger in eurer Stadt automatisch ein – Strafentgelte sind keine zu befürchten. Insgesamt also sogar noch einfacher als beim Wechsel eines DSL-Anschlusses, bei dem ihr ja nicht selten mal einige Tage ohne Telefon dasteht. Es muss übrigens nichts an eurem Stromzähler umgestellt werden und ihr benötigt keinen neuen Zähler. Wechselgebühren gibt es zudem auch keine.

Tipps zur Auswahl des richtigen Stromanbieters

Nach Eingabe eures Verbrauches und der Postleitzahl bekommt ihr bei den Anbietern die günstigen Anbieter für eure Region angezeigt. Dazu könnt ihr noch diverse Einstellungen hinsichtlich Laufzeit, Zahlungsweise, Herkunft des Stroms vornehmen.

Grundsätzlich würden wir euch raten keine Verträge mit einer Laufzeit zu nehmen, die länger als ein Jahr beträgt – zudem sollte die Kündigungsfrist nicht mehr als einen Monat betragen. Beachtet, dass die Tarife oft schöngerechnet sind – oftmals erhaltet ihr im ersten Jahr einen Bonus, durch den der Anbieter besser im Vergleich dasteht, als er es bei dem Tarif eigentlich würde. Falls ihr nächstes Jahr wieder wechseln wollt, sollte das kein Problem darstellen, bei einer längerfristigen Bindung kann das aber schon den Ausschlag geben. Eine Preisgarantie sollte mindestens 1 Jahr gelten – danach kann man sich in der Regel auf steigende Preise einstellen (momentan eher unwahrscheinlich, dass die Preise noch mal günstiger werden). Ich würde Vorkassezahlungen vermeiden – ansonsten seht ihr im Falle einer Insolvenz möglicherweise euer Geld nicht wieder.

Schau auch immer mal in die Bewertungen des jeweiligen Anbieters (es gibt ähnlich wie bei Amazon immer Kundenbewertungen im Sternesystem – Kundenrezensionen könnt ihr dann auch oft nachlesen). Denn der günstigste Preis bringt am Ende nix, wenn ihr nur Ärger mit eurem Anbieter habt.

Hier noch mal zusammengefasst unsere Tipps als Checkliste

  • Verträge mit maximal 1 Jahr Laufzeit nehmen
  • bevorzugt monatliche Zahlweise
  • Vorkassezahlung nach Möglichkeit vermeiden (genauso wie Kautionszahlung)
  • Zusammensetzung des Preises beachten (welchen Einfluss hat eine Bonuszahlung auf den Preis) – insbesondere bei längerer Bindung relevant
  • bei Paketen auf die Bedingungen achten (Was passiert bei Überschreitung des „Inklusivvolumens“)
  • Zusammensetzung des Strommixes checken

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 14. Juni 2013 um 15:34 Uhr


Finanzen

MoneYou Festgeld: 6 oder 12 Monate mit 1,6 bzw. 1,7 % Zinsen, bei Kündigung 1 % – EZB-Leitzinssenkung auf Rekordtief

Gerade bei der Tagesschau gelesen: die EZB senkt tatsächlich den Zins auf ein Rekordtief von 0,5 %. Es ist also zu erwarten, dass die Tagesgeldzinsen noch weiter runtergehen. Schaut euch also das MoneYou Festgeld-Angebot oder das hier vorgestellte Angebot von Renault Bank direkt genauer an. 

Die Tagesgeld-Angebote sind weiter auf Talfahrt und angesichts der anstehenden Leitzinssenkung wird es wohl auch nicht so schnell bergauf gehen. Grund genug, mal im Archiv zu kramen und siehe da – das MoneYou Festgeld ist u.U. eine gute Möglichkeit zur Überbrückung.

MoneYou hatte ich euch euch vor einigen Monaten im Detail vorgestellt und auch Stiftung Warentest hat mittlerweile die Qualitäten erkannt und Anfang des Jahres das Festgeld-Angebot als Testsieger auserkoren. Die Konditionen sind für die derzeitigen Verhältnisse am Markt durchaus attraktiv und die Möglichkeit der vorzeitigen Kündigung sehr fair:

MoneYou Festgeld

Wenn man so vergleicht, gibt es für Tagesgeld derzeit max. 1,65 % – Tendenz weiter fallend. Damit lässt sich vielleicht die Phase bis zur nächsten Zinserhöhung überbrücken.

Sogar Zinsen bei vorzeitiger Auflösung!

Fair finde ich das Angebot, weil es zum einen mit 6 bzw. 12 Monaten sehr überschaubare Laufzeiten hat und zum anderen man auch bei einer vorzeitigen Kündigung immerhin 1 % Zinsen gutgeschrieben bekommt – insofern ist auch der „Notfall“ abgdeckt, wenn nun plötzlich wider Erwarten die Banken wieder 4 % Zinsen zahlen oder man kurzfristig an’s Geld muss. Auch die 500 Euro Mindestanlage sind überschaubar.

Ich selbst habe ein paar Euro bei MoneYou auf dem Tagesgeldkonto und bin nach wie vor sehr zufrieden – einen ausführlichen Testbericht hatte ich euch mal online gestellt. Zwischendurch gab’s bei MoneYou mal ein paar Bearbeitungsverzögerungen (siehe hier) – bestimmt alles Sparbote-Leser 😉 – das ist aber mittlerweile behoben.

Die Bank

MoneYou ist eine Marke der ABN AMRO Bank, die in den Niederlanden schon mehrere Jahrzehnte aktiv ist. Bis 100.000 Euro sind über den niederländischen Einlagensicherungsfonds gesichert.

SCHUFA braucht ihr nicht zu befürchten – ihr eröffnet das kostenlose Tagesgeldkonto und könnt dann in eurem Account ein Festgeldkonto anlegen.

Übrigens: ebenfalls fair ist die Tatsache, dass ihr sofort eine Kontonummer bekommt und dorthin überweisen könnt – Zinsen gibt es auch ab dem Geldeingang, auch wenn ihr PostIdent und Co noch gar nicht ausgeführt habt. 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 02. Mai 2013 um 13:54 Uhr


Finanzen

Renault Bank direkt: 1,75 % bis 2,5 % auf Festgeld

Nachdem das Tagesgeld-Angebot der Renault Bank direkt schon eine Zeitlang vorne im Vergleich liegt (derzeit 1,65), fiel mir nun das Festgeld-Angebot auf:

Renault Bank direkt

Den aus meiner Sicht größten Haken habe ich direkt vorweggenommen: die 2.500 Euro Mindesteinlage. Da ist z.B. die MoneYou mit nur 500 Euro Mindesteinlage etwas freundlicher. Derzeit gibt es folgende Zinsstaffellungen: 

  • 1 Jahr – 1,75 %
  • 2 Jahre – 2,00 %
  • 3 Jahre – 2,25 % 
  • 4 Jahre – 2,50 %

Man muss natürlich immer abwägen, ob man das Geld so lange missen kann und ob man davon ausgeht, dass im jeweiligen Anlagezeitraum die „normalen“ Zinsen nicht wieder steigen. Da wohl eine weitere Leitzinssenkung ansteht, könnte es beim Tagesgeld durchaus sein, dass die Zinsen noch einmal sinken werden. 

Beachtet, dass die Verzinsung beim Tagesgeld nur jährlich erfolgt – im Gegensatz zum Tagesgeld bei Renault Bank direkt, wo die Zinsen monatlich gutgeschrieben werden. 

Beachten sollte man außerdem, dass bei dem Angebot eine vorzeitige Kündigung nicht vorgesehen ist. Eigentlich normal für Festgeld, aber durch die MoneYou ist man da vielleicht etwas verwöhnt – dort kann man vorzeitig das Festgeld zurückbekommen, dann allerdings mit reduzierten Zinsen von 1 % (immer noch mehr als manche Bank regulär zahlt 😉 ). 

Alternative:

Wie schon im Artikel erwähnt. Wer etwas vorsichtiger ist, sollte sich mal das Angebot von MoneYou anschauen, da es dort Laufzeiten von 6 Monaten und 12 Monaten gibt und man ein Sonderkündigungsrecht hat:

MoneYou Festgeld: 6 oder 12 Monate mit 1,6 bzw. 1,7 % Zinsen, bei Kündigung 1 %

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 01. Mai 2013 um 11:53 Uhr


Finanzen

Kalixa: Prepaid-Mastercard kostenlos sichern – keine Bonitätsprüfung, keine Grundgebühren

Bis zum 10. Mai könnt ihr durch Gutscheincode die Kartengebühr von 9,95 Euro sparen: DS1395. 

Wir berichten ja regelmäßig über Kreditkarten ohne Grundgebühren (z.B. Deutschland-Kreditkarte, payVIP oder Barclay New Visa) – eine gute Alternative zu den regulären Kreditkarten sind sogennante Prepaid-Kreditkarten. Bei diesen findet in der Regel keine Bonitätsprüfung statt (also auch geeignet, falls eure Schufa momentan nicht so rosig aussieht), zudem habt ihr natürlich den Vorteil, dass ihr auch nur über den Betrag verfügen könnt, den ihr vorab eingezahlt habt. Dadurch ist das Risiko eines Mißbrauchs deutlich geringer (auch wenn man das dann meist erstattet bekommt).

Kalixa Prepaid Mastercard kostenlos

Bei Kalixa.de könnt ihr euch noch bis zum 10 April mit dem Gutscheincode „DS1395“ (siehe Bild unten) die Prepaid-Mastercard komplett kostenlos sichern. Bedingung dafür ist eine Erstaufladung von mindestens 50 Euro – was aber denke ich zu verschmerzen sein sollte. Normalerweise zahlt ihr für die Registrierung 9,95 Euro.

Kalixa Promocode

Die Karte selbst hat grundsätzlich keine Grundgebühr, ihr müsst aber innerhalb von jeweils  6 Monaten mindestens eine Transaktion tätigen. Bei Einzahlung per Überweisung kommen keine weitere Gebühren dazu, bei Aufladung per Giropay, Sofortüberweisung oder Kreditkarten müsst ihr mit 1-1,95% rechnen. Ihr solltet also am besten einfach eure Aufladungen per Überweisung tätigen (wenn es nicht eilig ist). Für die Zahlungen selbst zahlt ihr dann keine zusätzliche Gebühr mehr. Teuer ist jedoch die Abholung am Automaten – im Inland zahlt ihr 1,75 Euro pro Transaktion, im Ausland werden 2,25 Euro fällig. 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 27. April 2013 um 10:01 Uhr


Finanzen

StarMoney 8.0 ein Jahr kostenlos nutzen

Das hatten wir für die Vorgängerversion 7 auch schon einmal – unsere treuen Leser erinnern sich. Nun könnt ihr wieder die bekannte Banking Software kostenlos für ein Jahr nutzen:

Das läuft so, dass ihr euch über eine spezielle Landing zunächst einen Lizenzschlüssel anfordert:

  1. Lizenzschlüssel für StarMoney 8.0 gratis anfordern
  2. anschließend Vollversion von StarMoney 8.0 herunterladen und installieren

Ihr habt mit der Download-Version ohnehin einen 60-Tage-Test. Innerhalb dieses Zeitraums müsst ihr dann die Serial eingeben. 

Regulär kostet StarMoney 8.0 mit 5 % „Jubiläums-Rabatt“ derzeit als Vollversion mit Basis-Support 47,40 Euro als Download-Version oder 51,17 Euro per Postversand. Im Abo zahlt man 2,49 Euro pro Monat und erhält einen Monat gratis. Ein Jahr würden damit knapp 27 Euro kosten, die man so sparen kann! 

Die Aktion haben wir übrigens der ComputerBILD zu verdanken. 

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 30. Januar 2013 um 14:03 Uhr


Finanzen

net-m privatbank 1891 – Private Cash Tagesgeld: 2 % Zinsen, quartalsweise Gutschrift

Kurz vor Monatsende eine kleine Erinnerung an das Angebot! Die Monatsübersicht der Tagesgeldkonten im Januar findet ihr hier (hat sich schon wieder ein wenig geändert). 

Vor ein paar Monaten hätte das Angebot noch keine Erwähnung gefunden, aber angesichts weiter fallender Tagesgeld-Zinsen ist dieses Angebot nun derzeit an der Spitze und daher für Wechselwillige mit ein paar Groschen zum Anlegen eine Überlegung wert:

Wie immer ist die Kontoeröffnung risikolos, da keine Schufa oder ähnliches im Spiel ist.

Die net-m ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken angeschlossen, die Einlagen sind bis zu 100.000 Euro pro Sparer in Deutschland abgesichert.

Zur Bank 

Die Net-m Privatbank 1891 AG ist ursprünglich ein deutsches Kreditinstitut mit Sitz in Düsseldorf, gehört heutzutage zur net mobile AG, die wiederum eine Tochter des japanischen Mobilfunk-Konzerns NTT DoCoMo ist – ca. 93 %, Rest Streubesitz. Die Bilanzsumme 2011 betrug 41,9 Millionen Euro bei 31,3 Millionen Euro Einlagen und 16,5 Millionen Euro Kundenkredite. Die Bank ist also recht klein und hat auch nur 16 Mitarbeiter mit zwei Geschäftsstellen. Durch die Einlagensicherung sollte uns das aber nicht weiter stören.

Ich werd’s mal testen und berichten!

Banking App

In Kürze soll es auch eine Banking App für iOS und Android geben – sowas gibt’s auch bei MoneYou (hatte ich mal einem kleinen Test unterzogen). Wir waren damals auch die ersten, die über das MoneYou Angebot berichtet haben und wurden Monate später von Stiftung Warentest bestätigt 🙂

Hoffen wir mal, dass die Zinsen länger halten als z.B. bei der VTB damals – zumindest garantiert net-m erstmal bis Ende März die 2 %. Wir werden das Angebot natürlich auch in unserer nächsten Monats-Übersicht aufnehmen. Ansonsten könnt ihr auch unseren Tagesgeld-Vergleichsrechner zu Rate ziehen.

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 29. Januar 2013 um 18:47 Uhr



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen