Finanzen

Postbank Studentenaktion: 50 € Prämiengutschein bei Abschluss eines Giro direkt Kontos

Bei der Postbank können Studenten beim Abschluss eines Girokontos nur noch bis Dienstag Mittag eine dicke Prämie mitnehmen.

Beim Abschluss des Postbank Giro direkt Kontos können sich Studenten, Azubis und FSJ-ler einen 50 € Bestchoice-Gutschein als Prämie sichern. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren und gilt nur für Neukunden (In den letzten 12 Monaten vor Kontoeröffnung wurde kein privates Girokonto oder Depot bei der Postbank eröffnet). Die Aktion läuft bis zum 17.09.2019 um 12 Uhr.

Hier das Konto im Überblick:

  • Jederzeit und mobil – Bankgeschäfte bequem online erledigen
  • Für Studenten und Azubis entgeltfrei
  • Überweisung schnell und unkompliziert per Sprache und Fingerprint
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten per Videolegitimation
  • Deutschlandweit entgeltfrei Bargeld abheben an über 9.000 Geldautomaten der Cash Group
  • Komfortable Sicherheit mit BestSign oder chipTAN comfort

Beim BestChoice-Gutschein handelt es sich um einen universell einsetzbaren Gutschein, der z.B. bei buch.de, IKEA, Douglas, Rossmann und Tchibo eingelöst werden kann. Die "Premium"-Variante lässt sich zusätzlich bei Amazon und Media Markt nutzen.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 16. September 2019 um 17:13 Uhr


Finanzen

Ab sofort: ApplePay für Miles & More Credit Card + doppelte Meilen im Oktober!

Update: Im Oktober erhalten Miles & More Kreditkarteninhaber doppelte Prämienmeilen – bei jedem Umsatz mit der Lufthansa Miles & More Credit Card. Alles, was die Kreditkarteninhaber dafür tun müssen: die Miles & More Kreditkarte vom 1.September bis zum 31.Oktober 2019 zur Aktion anmelden. Im Online-Kartenkonto unter „Aktionen“ funktioniert das ganz einfach mit einem Klick.

Kleine Info für alle, die sich vielleicht eine Miles & More Credit Card zugelegt haben.

Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, denn die Lufthansa Kreditkarten werden von der DKB ausgegeben – bei denen wurde ApplePay vor einigen Monaten aktiviert (wir berichteten).

Die Kreditkarten von Miles & More sind zwar nicht gebührenfrei, in vielen Fällen lohnen sich aber die Extras wie Versicherungspakete oder unbegrenzte Meilengültigkeit. Zudem sammelt ihr Meilen mit jedem Umsatz.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 04. September 2019 um 10:40 Uhr


Finanzen

Comdirect Depot: 100 € Prämie nach 3 Trades + kostenlose Depotführung

Es gibt wieder eine neue Aktion zum kostenlosen Depot der comdirect: Für die Eröffnung bekommt ihr als Neukunde im Aktionszeitraum eine dicke Prämie nach drei Trades.

Hier die wichtigsten Eckdaten zum Depot:

  • 100 € Prämie nach drei erfolgreichen Trades
  • gilt nur für Neukunden (Personen, die in den letzten 6 Monaten vor Depoteröffnung nicht bereits Kunde der comdirect bank AG waren, weder Baufinanzierung, Girokonto, Anlagekonten, Ratenkredit noch Depot)
  • Kostenlose Depotführung – für 3 Jahre (danach kostenlos ab zwei Trades pro Quartal oder wenn ein comdirect Girokonto vorhanden ist oder regelmäßig in einen Wertpapiersparplan eingezahlt wird). Ansonsten kostet das Depot 1,95 € pro Monat
  • Handeln für 3,90 € pro Order – für 12 Monate
  • Wertpapiersparpläne: schon ab 25 Euro schrittweise Vermögen aufbauen
  • Über 1.000 ETFs zur Auswahl

Euer Antrag muss bis zum 06.10.2019 über die Aktionsseite eingegangen sein. Die Prämie gibt es dann nach drei Trades innerhalb von 14 Tagen auf euer Verrechnungskonto gutgeschrieben.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 29. August 2019 um 14:20 Uhr


Finanzen

WEB.DE Strom: monatl. kündbarer Flex-Tarif oder Kombi-Tarif mit Zugaben

WEB.DE mischt nun schon länger bei den Stromanbietern mit – wie bei vielen anderen wird auch hier wird der Stromanbieterwechsel mit einer ordentlichen Zugabe schmackhaft gemacht. Da heißt es nun also rechnen und vergleichen.

Für den Vergleich habe ich die üblichen Daten genommen: 3.500 kWh Verbrauch und PLZ 53797. Die Werte können sich ggf. regional unterscheiden.

Ich komme hier auf diese drei Optionen:

WEB.DE Strom Flex

  • WEB.DE Strom Flex
  • monatlich kündbar
  • 14,88 € monatlicher Grundpreis und 24,18 Ct/kWh

=> 1.024,71 € Gesamtkosten in einem Jahr / 85,39 € monatlicher Abschlag

Ökostrom ist optional wählbar, dann zahlt ihr 24,38 Cent pro kWh. Der Grundpreis bleibt identisch (1.031,79 € pro Jahr bzw. 2.063,58 € für zwei Jahre).

WEB.DE Strom Kombi – mit Zugabe

Variante 1: mit iPad WiFi 2018 32GB silber

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • keine einmalige Zuzahlung
  • 25,51 Ct/kWh
  • monatl. Abschlag 102 €

=> 1.224,21 € pro Jahr bzw. 2.448,42 € Gesamtkosten in 2 Jahren

Lohnt sich das Tablet-Angebot? 

Durch die zwei Faktoren Grundgebühr und Verbrauchspreis kann man nicht auf den ersten Blick erkennen, was man tatsächlich für das Tablet bezahlt. Zu verschenken haben die Stromanbieter logischerweise nichts, daher muss man schauen, welche Mehrkosten entstehen.

Vergleich Kombi-Angebot mit iPad vs. Flex-Tarif

Jetzt habe ich mal den WEB.DE Strom Flex Tarif mit Ökostrom-Option in den Vergleich gepackt. Bei 2 Jahren (was ja der Mindestlaufzeit der „Kombi“-Varianten entspricht) komme ich mit dem Musterverbrauch auf 2.063,58 € Gesamtkosten. Bei der Variante Kombi mit iPad komme ich auf 2.448,42 € Gesamtkosten – in Summe zahle ich also für das iPad hier 384,84 € über die 2 Jahre ab. Vergleichspreise liegen bei 298,95 €, ich bekomme hier also keine 0 % Finanzierung 😉  – wie gesagt alles mit meinem Beispielverbrauch und PLZ. Vergleichen schadet sicher nichts.

Variante 2: mit 250 € Shopping-Gutschein

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • 25,51 Ct/kWh
  • monatl. Abschlag 102 €
  • 250 € Shopping-Gutschein dazu

=> 1.224,21 € pro Jahr bzw. 2.448,42 € Gesamtkosten in 2 Jahren

=> pro Jahr also effektiv 1.099,21 €, wenn wir den Gutschein einrechnen.

Beim BestChoice-Gutschein handelt es sich um einen universell einsetzbaren Gutschein, der z.B. bei buch.de, IKEA, Douglas, Rossmann und Tchibo eingelöst werden kann. Die "Premium"-Variante lässt sich zusätzlich bei Amazon und Media Markt nutzen.

Variante 3: mit Toshiba Smart-TV 43V5863DA

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • 25,51 Ct/kWh
  • Einmalzahlung 62 €
  • monatl. Abschlag 102 €

=> 2.510,42 € Gesamtkosten in 2 Jahren (Einmalzahlung eingerechnet)

Der smarte TV kostet im Einzelkauf zur Zeit 299 €. Im Vergleich der beiden Tarife zahle ich 446,84 € über die 2 Jahre (2.510,42 € vs. 2.063,58 €).

Alternativen?

Natürlich gibt es auch Alternativen. Hier könnt ihr den Stromvergleichsrechner bei Sparbote in der Rubrik „Vergleiche“ nutzen. Außerdem gibt es aktuell zwei weitere schöne Angebote mit Sachprämien:

Über den Anbieter

WEB.DE vermarktet die Angebote von der 1&1 Energy GmbH aus Karlsruhe. Der Anbieter selbst wurde erst 2016 gegründet und gehört zu 1&1 Mail & Media GmbH.

Der Strommix kann in diesem PDF eingesehen werden. Beim Standardprodukt fallen 508g/kWh CO2 an und 0,0005g/kWh radioaktiver Abfall. Ökostrom würde ich so oder so bevorzugen, zumal die Aufpreise hier sehr überschaubar sind!

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 20. August 2019 um 08:15 Uhr


Finanzen

netbank Geschäftskonto bald nicht mehr gebührenfrei – hier sind Alternativen für euch

Lange ist’s her, da hab ich euch das netbank Geschäftskonto-Angebot gezeigt. Nun sind die rosigen Zeiten vorbei, in Briefen an Kunden wurde eine Erhöhung der Gebühren ab 01.10.2019 angekündigt. Ab dann fallen 4,85 € Grundgebühr im Monat für das bisher gebührenfreie Basic-Konto an. 10 Buchungsposten sind darin nur noch inklusive, weitere kosten 15 Cent/Stück.

Gleichzeitig tut sich in dem Bereich der Girokonten für Geschäftskunden aber auch was, ich hatte euch gleich zwei Alternativen gezeigt, die ich hier nochmal verlinke:

Außerdem gibt es noch das:

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 08. August 2019 um 14:16 Uhr


Finanzen

Barclaycard Platinum Double ein Jahr beitragsfrei inkl. Versicherungen + kostenloser Auslands-Einsatz

Wer einfach nur eine Kreditkarte benötigt, um hin und wieder damit in Onlineshops zu bezahlen oder im Laden, dem empfehlen wir weiterhin die dauerhaft gebührenfreie MasterCard Gold mit PayVIP. Alternativ bekommt ihr auch z.B. Deutschland-Kreditkarte oder die GenialCard der Hanseatic-Bank ohne Gebühren – von den Gesamtkonditionen ist die Karte der Santander Bank am attraktivsten bei den gebührenfreien Kreditkarten. Wer ein paar Zusatzleistungen mit seiner Kreditkarte benötigt, wird auch mal nach Alternativen à la Miles & More Kreditkarte oder Barclaycard Platinum schauen. Und um letztere geht’s hier.

Vorab die wichtigste Info: Zum Ablauf des kostenlosen Jahres könnt ihr natürlich kündigen, wenn ihr nicht zufrieden seid oder euch die ab dem zweiten Jahr anfallenden 99 € Jahresgebühr abschrecken. Aber im ersten Jahr könnt ihr mal kostenlos die Karten nutzen und euch einen guten Eindruck verschaffen.

Jetzt taucht natürlich die Frage auf: wieso kostet so ein Angebot regulär fast 100 € Jahresgebühr? Dafür muss man sich mal anschauen, was man über die reine Zahlungsfunktion hinaus bekommt. Das sind, soweit ich sehe, folgende Vorteile:

  • 0 € Gebühren für Karteneinsatz im Ausland
    (sonst häufig um die 2 %)
  • 0 € Gebühren bei Bargeldabhebungen weltweit
  • Urlaubsbuchung günstiger
    Bucht den Urlaub mit dem Barclaycard Reiseservice Plus – und erhaltet 5 % des Reisepreises zurück.
  • Reiseversicherung Platinum
    einschließlich Auslandsreise-Schutzbrief, -Krankenversicherung, -Gepäckversicherung, Kfz-Reise-Haftpflichtversicherung, Reise-Rechtsschutz, Reise-Rücktrittskosten, Verkehrsmittel-Unfallversicherung, Mietwagen Vollkasko-Versicherung
  • Karten- und Dokumentenschutz
    falls man bestohlen wird, kümmert sich Barclay um Sperrung aller abhanden gekommenen Karten (auch von anderen Banken), Ersatzkarten werden beantragt und Kopien der Dokumente wie Perso übermittelt, Bargeldsoforthilfe bis zu 150 Euro und Hotel- und Rückflugkostenübernahme im Notfall
  • bis zu drei Partnerkarten-Doppel beitragsfrei
    zum Beispiel für Familienmitglieder
  • Rückzahlungsoption: Ihr bekommt einen Zahlplan mit von euch festgelegter Rückzahlungsdauer für eine feste monatliche Rückzahlung ab 200 € Umsatz

Die aktuellen Zinsen für eine Teilrückzahlung liegen bei 16,99 %, der effektive Jahreszins bei 18,38 %.

Man sieht also – die Vorteile betreffen wohl vor allem Vielreisende und Vielkäufer. Ansonsten tut’s sicher ein Produkt wie die PayVIP oder Kreditkarte zum Konto (z.B. bedingungslos kostenlos bei der DKB) auch. Spricht aber auch nichts dagegen, auch mal ein Jahr so ein Premium-Produkt zu beschnuppern 😉  – denkt nur dran, dass ihr mit solchen Produkten nie übertreiben solltet, da alles in der Schufa landet.

Also: nur in Maßen und wenn dann immer dran denken, rechtzeitig alles auszugleichen. Das ist bei der Barclaycard übrigens immer bis zu 60 Tage: Am Monatsende erhält man eine Abrechnung und muss diese dann innerhalb eines weiteren Monats per Überweisung ausgleichen.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 07. August 2019 um 20:00 Uhr


Finanzen

Wundertax/smartsteuer: Steuererklärung online & beleglos erstellen und Erstattung ausrechnen (Zahlung erst bei Übermittlung, ab 24,99 €)

Schnell, schnell! Es bleiben euch nur noch wenige Stunden zur fristgerechten Abgabe eurer Steuererklärung. Lasst euch dabei helfen!

Pflichtveranlagungen müssen bis heute Nacht, 23:59 Uhr, beim Finanzamt eingegangen sein, ansonsten drohen euch unter Umständen Versäumnisgebühren – also erledigt den lästigen Papierkram schnell noch und erstellt sie mit den Online-Steuertools online und, glaubt man der Werbung, innerhalb von Minuten. Zumindest bei Standardfällen ist das auch realistisch.

Das gute an den Onlinetools ist: ihr könnt unverbindlich alles eingeben und ausrechnen, ob eine Erstattung zu erwarten ist – das ist dann interessant, wenn ihr nicht zur Abgabe der Erklärung verpflichtet seid.

Ihr erstellt die Steuererklärung bei beiden Anbietern online und erstmal kostenfrei, d.h. ohne Risiko – erst bei Abgabe bezahlt ihr die Gebühr in Höhe von 24,99 € (smartsteuer) bzw. 34,90 € (Wundertax). Preislich sind die Anbieter damit vergleichbar mit Download-Tools à la Wiso Steuer (Mac).

Wann ist man zur Steuererklärungsabgabe verpflichtet?

Zur Pflichtveranlagung schreibt Wundertax:

„In folgenden Fällen liegt u.a. eine Pflicht zur Abgabe vor:

  • wenn Einkünfte ohne Lohnsteuerabzug oder Lohnersatzleistungen (zum Beispiel Arbeitslosen-, Kurzarbeiter-, Kranken-, Mutterschafts-, Insolvenz- oder Elterngeld) bezogen wurden, die mehr als 410 € betragen haben
  • mehrere Einkünfte von mehreren Arbeitgebern eingenommen wurden
  • abgeltungssteuerpflichtige Kapitalerträge, auf die keine Abgeltungsteuer gezahlt wurde, eingenommen wurden
  • Eheleute, die Steuerklassen III/V oder IV/IV mit einem Faktor gewählt haben
  • Ehe des Arbeitnehmers während des Veranlagungszeitraums durch Tod oder Scheidung aufgelöst wurde
  • bei getrennt lebenden Eheleuten der Ausbildungsfreibetrag, Behinderten- oder Hinterbliebenen-Pauschbetrag für Kinder nicht 50/50 aufgeteilt wird“

.. das betrifft vermutlich viele von euch, oder? Also los, noch sind es ein paar Stunden….

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 31. Juli 2019 um 11:49 Uhr


Finanzen

Adam Riese Privathaftpflicht mit Drohnenschutz ab 2,83 €/Monat

Wer eine Drohne steuern möchte, muss in Deutschland verschiedene Dinge beachten. Neben der Kennzeichnungspflicht (ab 250g) zählt auch eine entsprechende Versicherung dazu.

Als ich selbst meine Drohne versichern wollte, habe ich festgestellt, dass das noch gar nicht alle Versicherungen mit anbieten. Am sinnvollsten ist m.E., das über die „normale „Privathaftpflicht mit einzuschließen. So macht das Adam Riese also auch – in dem Fall habt ihr also eine komplette Privathaftpflicht inklusive Drohnenversicherung!

Tarif XXL – Premiumschutz mit „Best-Leistungs-Garantie“

Der Tarif XXL umfasst das hier:

  • Drohnenhaftpflicht bis 5 kg bis 3 Mio. €
  • Versicherungssumme 50 Mio. €
  • Best-Leistungs-Garantie
  • Absicherung auch im Ausland
  • Papierlose Kommunikation – alle Dokumente digital einsehbar
  • los geht’s bei 2,83 €/Monat

Die Preisgestaltung hängt wie bei allen Versicherungsprodukten natürlich von diversen Faktoren ab – z.B. wie viele Haftpflicht-Schäden ihr in den letzten Jahren hattet, Alter, Wohnort, wen ihr mitversichert und am Ende natürlich auch, welche Selbstbeteiligung ihr wählt. Bei meiner persönlichen Konstellation komme ich auf 58,55 € pro Jahr ohne SB (also 4,88 € pro Monat).

Besonderheiten

Ein paar Besonderheiten sind mir noch in den Leistungsdetails aufgefallen:

  • Künftige Leistungsverbesserungen gelten automatisch (=Update-Garantie)
  • Kündigungsfrist des Tarifs: täglich kündbar
  • Bestimmte selbstständige nebenberufliche Tätigkeiten bis 15.000 € Jahresumsatz

Über Adam Riese

Adam Riese ist eine 100%ige Tochter der Württembergischen Versicherung AG. Den Konzern gibt es schon seit 1828 – ihr kennt vielleicht den Slogan „württemberigsche. Ihr Fels in der Brandung“. Der Konzern war die erste private Sachversicherungsgesellschaft Süddeutschlands.

Wer eine Drohne hat kann so mit der privaten Haftpflichtversicherung einen Haftpflichtschutz für Drohnenflüge günstig dazu! Ihr bekommt so eine günstige Drohnenversicherung.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 28. Juli 2019 um 23:19 Uhr


Finanzen

taxfix: Steuererklärung via App und mit ELSTER-Anbindung für max. 34,99 € (bis 50 € Erstattung sogar kostenlos)

Die Abgabefristen für viele Steuererklärungen wurden ja mit diesem Jahr verschoben und ihr habt zwei Monate länger. Trotzdem wird es langsam Zeit, sich um den lästigen Papierkrieg zu kümmern. Mit taxfix geht das ganz fix 🙂

Mit taxfix werdet ihr in durchschnittlich rund 20 Minuten durch eure Steuererklärung geleitet. Die Bedienung ist intuitiv und einfach, auch für Menschen ohne Fachwissen – und dazu bis zur Abgabe der Steuererklärung kostenlos.

Dank ELSTER-Schnittstelle spart ihr euch da Formulare ausfüllen und Papiere versenden. Mit Abgabe der Steuererklärung via taxfix werden maximal 34,99 € fällig:

  • Bis zu einer Steuererstattung von 50 Euro ist die Abgabe deiner Steuererklärung mit Taxfix kostenlos.
  • Erwartet dich keine Steuererstattung oder musst du Steuern nachzahlen, ist die Abgabe ebenfalls kostenfrei.
  • Ab einer Steuererstattung von 50 Euro kostet dich die Abgabe deiner Steuererklärung per App 34,99 Euro.

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 22. Juli 2019 um 09:50 Uhr


Finanzen

WEB.DE Strom: monatl. kündbarer Flex-Tarif, oder Kombi-Tarif mit iPad o.ä.

Mir fiel gerade auf, dass wir das Angebot schon im wahrsten Sinne des Jahres seit Jahren nicht mehr erwähnt haben.. 

Ich halte ja immer die Augen offen nach neuen Stromangeboten. Und auch WEB.DE mischt nun mit – hier wird der Stromanbieterwechsel von einer ordentlichen Prämie schmackhaft gemacht. Da heißt es nun also rechnen und vergleichen.

Für den Vergleich habe ich die üblichen Daten genommen: 3.500 kWh Verbrauch und PLZ 53797. Die Werte können sich ggf. regional unterscheiden.

Ich komme hier auf diese drei Optionen:

WEB.DE Strom Flex

  • WEB.DE Strom Flex
  • monatlich kündbar
  • 14,88 € monatlicher Grundpreis und 23,47 Ct/kWh

=> 1.000,14 € Gesamtkosten in einem Jahr / 83,34 € monatlicher Abschlag

Ökostrom ist optional wählbar, dann zahlt ihr 23,72 Cent pro kWh. Der Grundpreis bleibt identisch (1.008,88 € pro Jahr bzw. 2.017,76 € für zwei Jahre).

WEB.DE Strom Kombi – mit Tablet

Variante 1: mit iPad WiFi 2018 32GB silber

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • 23,84 Ct/kWh
  • monatl. Abschlag 97,15 €

=>  2.331,80 € Gesamtkosten in 2 Jahren

 

Lohnt sich das Tablet-Angebot? 

Durch die zwei Faktoren Grundgebühr und Verbrauchspreis kann man nicht auf den ersten Blick erkennen, was man tatsächlich für das Tablet bezahlt. Zu verschenken haben die Stromanbieter logischerweise nichts, daher muss man schauen, welche Mehrkosten entstehen.

Vergleich Kombi-Angebot mit iPad vs. Flex-Tarif

Jetzt habe ich mal den WEB.DE Strom Flex Tarif mit Ökostrom-Option in den Vergleich gepackt. Bei 2 Jahren (was ja der Mindestlaufzeit der „Kombi“-Varianten entspricht) komme ich mit dem Musterverbrauch auf 2.017,76 € Gesamtkosten. Bei der Variante Kombi mit iPad komme ich auf 2.331,80 € Gesamtkosten – in Summe zahle ich also für das iPad hier 314,04 € über die 2 Jahre ab. Vergleichspreise liegen bei 295 €, ich bekomme hier also keine 0 % Finanzierung 😉  – wie gesagt alles mit meinem Beispielverbrauch und PLZ. Vergleichen schadet sicher nichts.

Variante 2: mit Samsung Galaxy Tab A (2016) 16GB schwarz

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • 23,84 Ct/kWh
  • monatl. Abschlag 97 €
  • 30 € einmaliger Sofortbonus

=> 2.301,80 € Gesamtkosten in 2 Jahren / pro Jahr also 1.150,90 € (Bonus eingerechnet)

Das Samsung Galaxy Tab kostet im Einzelkauf zur Zeit 177 €. Im Vergleich der beiden Tarife zahle ich 284,04 € über die 2 Jahre (2.301,80 € vs. 2.017,76 €).

Variante 3: mit 250 € Shopping-Gutschein

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • 23,84 Ct/kWh
  • monatl. Abschlag 97 €

=> 2.081,80 € Gesamtkosten in 2 Jahren / pro Jahr also 1.040,90 € (Gutschein eingerechnet)

Beim BestChoice-Gutschein handelt es sich um einen universell einsetzbaren Gutschein, der z.B. bei buch.de, IKEA, Douglas, Rossmann und Tchibo eingelöst werden kann. Die "Premium"-Variante lässt sich zusätzlich bei Amazon und Media Markt nutzen.

Variante 4: mit Toshiba Smart-TV 43V5863DA

  • 27,62 € monatlicher Grundpreis
  • 23,84 Ct/kWh
  • Einmalzahlung 62 €
  • monatl. Abschlag 97 €

=> 2.393,80 € Gesamtkosten in 2 Jahren / pro Jahr also 1.196,90 € (Einmalzahlung eingerechnet)

Der smarte TV kostet im Einzelkauf zur Zeit 305,95 €. Im Vergleich der beiden Tarife zahle ich 376,04 € über die 2 Jahre (2.393,80 € vs. 2.017,76 €).

Alternativen?

Natürlich gibt es auch Alternativen. Hier könnt ihr den Stromvergleichsrechner bei Sparbote in der Rubrik „Vergleiche“ nutzen. Außerdem gibt es aktuell zwei weitere schöne Angebote mit Sachprämien:

Über den Anbieter

WEB.DE vermarktet die Angebote von der 1&1 Energy GmbH aus Karlsruhe. Der Anbieter selbst wurde erst 2016 gegründet und gehört zu 1&1 Mail & Media GmbH.

Der Strommix kann in diesem PDF eingesehen werden. Beim Standardprodukt fallen 508g/kWh CO2 an und 0,0005g/kWh radioaktiver Abfall. Ökostrom würde ich so oder so bevorzugen, zumal die Aufpreise hier sehr überschaubar sind!

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 10. Juli 2019 um 18:59 Uhr



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen