ALDI Expressi Kapseln - Artikel-Schlagworte

Die Suche nach brachte folgende Ergebnisse im Schnäppchenblog.

Lebensmittel & Drogerie

Expressi Box „Selezione“ kostenlos beim Kauf einer Aldi Expressi Kapselmaschine

Es ist einige Zeit vergangen, seit wir das Aldi Expressi Kaffeekapsel-System unter die Lupe genommen haben – den Test und Erfahrungsberichte von Lesern könnt ihr hier nachlesen. Nun möchte Aldi wohl den Verkauf ein wenig ankurbeln und bietet ab morgen eine Gratiszugabe beim Kauf der Maschine:

Aldi Expressi Box

Aldi nennt die Aktion „Ostergeschenk“, die Kapselbox bekommt man an der Kasse beim Kauf der Expressi Maschine geschenkt. Enthalten sind folgende Kapseln, sodass man sich direkt mal durchprobieren kann:

  • 1 x Amalfi Lungo (Stärke 4)
  • 2 x Caffè Crema Lungo (Stärke 5)
  • 1 x Firenze Lungo (Stärke 7)
  • 1 x Livigno (Stärke 6)
  • 1 x Reggio (Stärke 9)
  • 2 x Ristretto (Stärke 10)
  • 2 x Latte Macchiato (2 x Espresso und 2 x Crema Latte)
  • 2 x Cappuccino (2 x Espresso und 2 x Crema Latte)
  • 2 x Typ Cioccolata Cacao

Hier nochmal das ausführliche Test-Video der Aldi Expressi Maschine:

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 04. April 2014 um 12:18 Uhr


Allgemeines

ALDI Expressi Test: die ALDI-Süd Kapselmaschine im Sparbote-Test

Ich bin direkt am Mittwoch (30.10.) zu unserer ALDI-Süd Filiale gefahren und habe die neue Aldi Expressi Maschine samt einigen Kapseln gekauft. Wir haben die Maschine getestet und ergänzend ein kleines Video gedreht, welches die Funktionsweise verdeutlicht.

ALDI Expressi Test

Die Kapselmaschine ist seit heute morgen in eurer ALDI Süd Filiale erhältlich und soll auch dauerhaft im Sortiment bleiben (hängt natürlich auch davon ab, wie gut sie angenommen wird). Zum Start könnt ihr in allen ALDI Süd Filialen eine Kaffeeprobe verzehren – wohl die beste Möglichkeit, um sich vor dem Kauf noch einmal ein Bild von der neuen Maschine zu machen.

Preise

Zunächst einmal ein paar Zahlen: die Maschine kostet in den ALDI Süd Filialen 69,99 Euro, die Kapselpackungen mit 8 bzw. 16 Portionen kosten 2,99 Euro. Damit landet ihr bei einem Tassenpreis von 37 bzw. 19 Cent. Bei den Packungen mit 8 Portionen handelt es sich um die Milchmischgetränke (also Cappuccino und Latte macchiato). 19 Cent ist natürlich ein sehr guter Preis – gerade, wenn man sich mal die Preise der Mitbewerber anschaut:

  • Aldi Expressi: 0,19 Euro pro Tasse
  • LIDL Kapseln (für Nespresso System): 0,20 Euro pro Tasse
  • Tchibo Caffisimo: 0,25 Euro pro Tasse
  • Nescafé Dolce Gusto: 0,29 Euro pro Tasse (0,25 Euro im Angebot)
  • Nespresso Kapseln Original: 0,33-0,38 Euro pro Tasse – Alternative von gourmesso ca. 24 Cent
  • Starbucks Verismo: 0,38 Euro pro Tasse

Die Maschine – auch geeignet für Starbucks Kapseln

Die Maschine ähnelt der Variante, die auch bei Starbucks angeboten wird, ihr spart aber im Vergleich zu dem Kauf bei Starbucks satte 30 Euro. Falls ihr zwischendurch mal Durst auf Starbucks Kaffee habt – ihr könnt die Kapseln ohne Probleme in der Expressi-Maschine verwenden. Ich bin extra heute zu Starbucks vorbeigefahren und habe testweise einige Kapseln gekauft.

Die Kapselmaschine basiert auf dem K-fee System von Krüger, ihr könnt daher neben den Starbucks-Kapseln auch die krügereigenen K-fee-Kapseln verwenden (diese hab ich bislang aber nur bei Amazon gesehen). In eurer ALDI-Filiale habt ihr bei der Maschine die Wahl zwischen einer schwarzen und einer silbernen Seitenfront.

Hier sind die technischen Daten im Überblick:

  • Einstellbare Tassenfüllmenge
  • Ein-/Austaste
  • entnehmbarer 1-Liter-Wassertank
  • 19-Bar-Pumpe
  • Milchkapseltaste/Spülautomatik
  • Automatischer Kapselauswurf
  • Auffangbehälter für 9–10 benutzte Kapseln
  • Höhenverstellbare Tropfschale

Die Ersteinrichtung gestaltet sich sehr einfach – ihr müsst einfach nur die Maschine auspacken, Folien entfernen und nach einem kurzem einmaligen Durchspülen der Maschine kann es auch schon losgehen. Was mich positiv überrascht hat, war die sehr schnelle Aufheizzeit. Das dauert bei meiner Dolce Gusto deutlich länger. Die Bedienung selbst ist sehr einfach – einfach den Metallhebel nach oben ziehen, gewünschte Kapsel einwerfen, Metallbügel wieder schließen und wählen, ob man eine große oder kleine Tasse möchte. Alternativ gibt es eine Milchtaste für die Milchmixgetränke. Die Maschine hat eine Leistung von 19bar und das merkt man auch bei der Zubereitung, es geht sehr fix. Zudem war der Kaffee in meinen Tests sehr heiß. Der Tank fasst einen Liter, das reicht für eine ganze Weile. Er kann einfach entnommen werden, ihr könnt also das Wasser direkt am Wasserhahn nachfüllen. Praktisch ist der Auffangbehälter für die gebrauchten Kapseln – Nespresso-Besitzer kennen das ja bereits, für mich als Dolce Gusto-Nutzer war das bislang neu.

Die Portionsgröße ist im Vergleich zu Dolce Gusto etwas kleiner, dafür kostet aber auch die Kapsel rund 10 Cent weniger. Auf Wunsch könnt ihr aber auch eine höhere Wassermenge einstellen (könnt ihr in der Anleitung nachlesen). Die Werkseinstellung bei einer kleinen Tasse liegt bei 45 ml, kann aber auf maximal 100 ml erhöht werden. Die Füllmenge bei einer großen Tasse liegt ab Werk bei 110 ml und kann auf maximal 200 ml umgestellt werden. Auf Wunsch könnt ihr übrigens auch noch einen Wasserfilter einsetzen, den ihr aktuell aber nur online erwerben könnt. Bei der Zubereitung solltet ihr darauf achten, dass ihr den mitgelieferten Steg bei kleineren Tassen verwendet – ansonsten spritzt es auch mal etwas.

Der Geschmack

Die Sorten, die ich bislang ausprobiert habe, konnten sowohl geschmacklich, wie auch vom Aussehen her überzeugen. Die Mixgetränke mit Milch haben mich bei Dolce Gusto eher überzeugt, aber das ist sicherlich Gewohnheits- und auch Geschmackssache. Im Freundeskreis kamen die Mixgetränke mit Milch auch nicht so gut an. Im Vergleich zu Nespresso würde ich sagen, dass die Nespresso Kapseln noch geringfügig besser schmecken – dafür bezahlt ihr aber auch deutlich mehr. Für mich ist der Unterschied jetzt nicht so gravierend, dass ich das Nespresso-System weiter bevorzugen würde. Wenn ihr euch für die Maschine entscheidet, dann nutzt unbedingt noch vorab die Möglichkeit den Kaffee der Maschine in der Aldi Süd-Filiale zu verkosten (die Aktion läuft noch eine Weile).

Zum Start gibt es folgende Sorten (Produktbeschreibung von der ALDI-Homepage):

  • Ristretto: süßlich-fruchtiges Geschmacksprofil & kräftige Röstaromen
  • Reggio: intensiver, ausgewogener Espresso mit kräftiger Säure
  • Livigno: fruchtige Säure & leicht nussige Süße
  • Amalfi Lungo: aromatische Röstnoten, dezente Fruchtaromen & eine feine Säure
  • Firenze Lungo: feinherbe Kakaonoten, klare Röstaromen & kräftiger Körper
  • Caffè Crema Lungo: kräftige Röstung, ausgewogene Säure & vollmundiger Geschmack
  • Typ Cioccolata Cacao: köstlich intensiver Kakao, 16 Kapseln
  • Latte Macchiato: feiner Schaum & kräftiger Espresso, 8 x Milch?und 8 x Kaffeekapseln
  • Cappuccino: feiner Schaum & intensiver Espresso, 8 x Milch?und 8 x Kaffeekapseln

Was hat gut gefallen? Was nicht so?

Die Maschine selbst hat insgesamt einen sehr guten Eindruck hinterlassen – einfache Bedienung, schickes Design und ordentliche Verarbeitung. Leider ist der Metallhebel ziemlich anfällig für Fingerabdrücke, also immer mal mit nem Tuch nachwischen. Die Portionsgröße könnte von Haus aus etwas größer sein, diese könnt ihr aber wie oben beschrieben nach Wunsch einstellen. Dabei sollte man aber natürlich darauf achten, dass der Kaffee dann nicht zu wässrig wird (die Kaffeemenge wird ja dadurch nicht größer). Der Geschmack konnte (abgesehen von den Mixgetränken) für den Preis überzeugen, insgesamt von uns ein klarer Kauftipp.

Der Testbericht im Video

Wir haben auch einen kleinen Erfahrungsbericht gedreht – okay, er ist mit 12 Minuten etwas länger geworden. Ich denke er zeigt aber ganz gut die Bedienung der Maschine.

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 30. Oktober 2013 um 18:50 Uhr


Haushalt

ALDI Expressi: Aldi bietet ab Mittwoch eigenes Kaffeekapsel-System samt Maschine an

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis ALDI in das Geschäft mit den Kaffeekapseln einsteigen würde. Im Gegensatz zu LIDL oder REWE, die kompatible Kapseln für das Nespresso-System im Sortiment haben, geht der Discounter aber einen anderen Weg und bietet ein eigenes Kaffeekapsel-System an. Unter dem Namen Expressi könnt ihr euch ab kommenden Mittwoch Kapselmaschine und die passenden Kapseln in eurer ALDI Süd-Filiale sichern.

ALDI Expressi

  • ALDI Expressi: Aldi bietet eigenes Kaffeekapsel-System samt Maschine an
  • Kapselmaschine wird 69,99 Euro kosten
  • Kapsel-Packungen (16 Stück) kosten 2,99 Euro, pro Kapsel also umgerechnet nur 19 Cent
  • ab kommenden Mittwoch in den Filialen von Aldi Süd erhältlich

Die Kapselmaschine kostet 69,99 Euro, die passenden Kapseln kosten in der 16-Stück-Packung 2,99 Euro, ihr bezahlt also umgerechnet 19 Cent pro Kapsel. Damit liegt ihr unter den Preisen der Konkurrenz: kompatible Nespresso-Kapseln kosten bei Rewe umegrechnet 30 Cent pro Kapsel, die Original Nespresso-Kapseln kostet um die 40 Cent, selbst die etwas günstigere Dolce-Gusto-Variante kostet im Bestfall um die 25 Cent pro Tasse. 19 Cent pro Tasse ist natürlich immer noch teurer als Filterkaffee, wenn der Geschmack mit Nespresso mithalten kann, ist es aber eine sehr gute Alternative. Neben aromaversiegelten Lungo- und Espressokapseln gehören auch Spezialitäten wie die Sorten Cioccolata Cacao, Latte Macchiato und Cappuccino zur neuen Bandbreite an Geschmacksoptionen. Der Kaffee stammt laut ALDI aus sorgfältig ausgewählten Anbaugebieten in Asien, Afrika, Zentral- und Südamerika und wurde von führenden Baristas entwickelt.

Ab kommenden Mittwoch soll in den ALDI-Filialen eine Verkostung starten, bei der ihr täglich bis zum 2. November 2013 jeweils von 8 bis 17 Uhr das neue Kaffeesystem in eurer ALDI-Filiale testen könnt.

In Australien hat ALDI die Maschine und die passenden Kapseln schon seit 2012 auf dem Markt – der allgemeine Tenor ist, dass die Maschine sehr guten Kaffee produziert. Einige finden den Geschmack genauso gut wie den des Nespresso Systemes, andere schreiben, dass der Geschmack nicht ganz heran kommt. Dafür zahlt ihr aber auch nur weniger als die Hälfte pro Kapsel, ein Test könnte sich also lohnen. 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 19. Oktober 2013 um 13:24 Uhr


- Suchergebnisse im Sparbote Schnäppchenblog.


Sparbote

Kostenfrei
Ansehen