dhl briefkasten für pakete - Artikel-Schlagworte

Die Suche nach brachte folgende Ergebnisse im Schnäppchenblog.

Sparbote informiert

DHL Paketkasten mit 5 % Gutschein: Pakete empfangen und versenden von zu Hause aus

Kleine Erinnerung an die Sommeraktion!

Wenn man oft online bestellt und nicht oft zu Hause ist, kennt man das Problem: die leidigen Benachrichtigungskarten im Briefkasten, Sendungen die man bei Nachbarn oder in der Filiale abholen muss. Nun hat DHL nach längerer Testphase den sog. DHL Paketkasten vorgestellt, mit dem die Probleme entfallen sollen.

DHL Paketkasten

Ihr bekommt je nachdem, ob ihr euch für die Kauf- oder Mietvariante entscheidet, unterschiedliche Punktezahlen:

  • Beim Kauf: 2.500 zusätzliche Payback-Punkte (entspricht 25 €) zusätzlich zu den normalen Punkten
  • Bei Miete: 1 Punkt pro 2 € Kaufwert + 1.250 Punkte extra (entspricht 12,50 €)

Beachtet, dass der Gutschein nicht direkt am Anfang eingegeben wird im Gutscheincode-Feld, sondern ihr während der Bestellung eure Payback-Nummer und dann den Gutschein „DHLPAKET15“ eingeben könnt (im Schritt vor der Bezahlung).

[Payback auszahlen]

Wie funktioniert der Paketkasten?

Wie das funktioniert? Zunächst mal benötigt man einen Platz, wo man den Paketkasten hinstellen kann. Wenn man zur Miete wohnt, wird es vermutlich daran scheitern. Wenn Ihr einen Garten habt, könnt ihr euch den Paketkasten dort hinstellen.

Damit der Paketbote auch Sendungen einlegen darf, müsst ihr DHL eine Abstellgenehmigung geben, das kann z.B. über paket.de erfolgen.

Anschließend kann der Paketkasten nur vom Boten (und natürlich von euch) mit einem speziellen Transponder geöffnet werden. Neben dem Empfang von Päckchen und Paketen ist auch das loswerden von Retouren über die Box möglich – Retouren einlegen und auf paket.de bei Online-Frankierung eine kostenfreie Abholung veranlassen.

DHL Paketkasten: die Preise

Den DHL Paketkasten gibt es in verschiedenen Designs (Classic und Modern) und Größen. Der erste Preis ist jeweils auf die „Classic“-Variante“ bezogen, der zweite auf die „Modern“:

dhl-paketkasten-modern-classic

Bei den folgenden Preisen den Gutschein noch abziehen:

Man kann das Teil entweder kaufen (geht los bei 99 Euro „Classic“ / 179 Euro „Modern“) oder eine Art Mietkauf vereinbaren – im letzten Fall würde man einmalig (bei der kleinsten Variante) 14,99 Euro/19,99 Euro zahlen und dann monatlich 1,99 Euro/3,99 Euro. Der Haken: 3 Jahre Vertragsdauer – man landet dann also bei 86,63 Euro/163,63 Euro. Anschließend zahlt man für den Kasten dann noch 1 Euro monatlich.

Man kann derzeit im Konfigurator folgende Dinge wählen:

  • Montageart (Wandmontage oder freistehend – 99 Euro/79 Euro Aufpreis)
  • Farbe (verkehrsweiß oder weißaluminium – bei Classic gegen Aufpreis noch weitere Farben möglich)
  • Größe (L = 78l oder XL = 166l, kostet 130 Euro/40 Euro Aufpreis)
  • mit oder ohne Briefkasten (79 Euro Aufpreis)

Der Aufbau durch einen Partner der Post würde noch mind. 119 Euro zusätzlich kosten. Man merkt bei der Preisgestaltung auch recht deutlich, dass die kleine Variante des „Classic“ ein bisschen subventioniert wird, um hier den Werbepreis von 1,99 Euro zu ermöglichen.

Paketkästen gibt es schon länger (z.B. von der Firma MEFA), aber wirklich bekannt sind diese glaube ich noch nicht. Die Standardmodelle arbeiten ohne Transponder, sodass der Bote zwar schließen, aber nicht wieder öffnen kann; dies ist dann nur mit Schlüssel möglich. Preislich ist das Angebot von DHL schon OK, da man für einen soliden Briefkasten auch vergleichbare Preise hinblättern muss. Mal abgesehen vom Mehrwert, den man u.U. hat, weil man Zeit und Geld spart beim Versand und Empfang von Sendungen.

Haken ist ganz klar, dass man sich hier auf DHL beschränkt – durch die Vorgehensweise mit dem Chip können Dienste wie Hermes, UPS, DPD und Co hier nichts einlegen. Auch diese Dienste bieten ansonsten eine Abstellgenehmigung an und können bei Bedarf in einen Paketkasten einlegen.

Der Vorteil der kostenfreien Retouren entfällt dafür im Umkehrschluss bei Wahl eines paketdienst-unabhängigen Paketkastens.

Insgesamt finde ich die Idee aber auf jeden Fall gut – vorausgesetzt, man bestellt wirklich regelmäßig und hat den Platz im Garten, so einen (DHL) Paketkasten aufzustellen.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 11. Mai 2016 um 16:30 Uhr


- Suchergebnisse im Sparbote Schnäppchenblog.