hue Bridge - Artikel-Schlagworte

Die Suche nach brachte folgende Ergebnisse im Schnäppchenblog.

Elektronik, Foto

Philips hue Starter Kit mit Bridge (alte Version) + 3 x 8,5W Farbwechsel-Leuchmittel für 97,37 €

Bei Amazon gibt es mal wieder ein gutes hue-Angebot, diesmal mit der alten Bridge:

Philips hue Starterset
Ihr solltet aber wissen, dass die bisherige (und hier auch angebotene) Bridge nicht mit Apple HomeKit zusammenarbeiten wird. Dafür hat Philips ein Nachfolgeprodukt rausgebracht. Falls ihr also die Lampen per Sprachsteuerung und Apple HomeKit bedienen wollt, macht das angebotene Set wenig Sinn, ansonsten gibt es bei der Bridge keine Leistungsunterschiede.

Hier nur die wichtigsten Infos:

  • Bedienen Sie Ihre Leuchte via App (Apple + Android)
  • 3 x 9W A60 E27 Leuchtmittel werden mitgeliefert
  • Plug and Play – einfach einsetzen und los geht es
  • Steuern sie Ihre Beleuchtung, wenn sie unterwegs sind, dass erhöht die Einbruchsicherheit
  • Sagen Sie hue was es machen soll via „IFTTT“ „if this than that“ (App Store)

Hier im Artikel hatte Daniel etwas mehr zum Thema Philips hue und den Vernetzungsmöglichkeiten mit den Philips Livingcolors geschrieben.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 10. Juli 2017 um 14:35 Uhr


Haushalt

Philips hue Starterset 3x 6,5 W GU10 + Bridge für 132 €

Ich hatte damals bei dem Hue Starterset zugegriffen und das Set erfolgreich mit meiner meinen vorhandenen LivingColors gekoppelt, sodass ich nun alles per App steuern kann. Das Set mit GU10-Leuchtmitteln (früher Halogen-Leuchtmittel-Standard) gibt es zum bisherigen Bespreis.

Hue Starterset

Ihr könnt mit eurem deutschen Amazon-Account bestellen, benötigt aber zum Bezahlen eine Kreditkarte. Der Gesamtpreis setzt sich wie folgt zusammen:

Warenkorb

Falls ihr noch keine Kreditkarte habt, findet ihr in unserer Rubrik "Vergleiche" den Kreditkarten-Vergleichsrechner mit etlichen gebührenfreien Varianten. Aktuelle Neukundenaktionen mit Prämien findet ihr immer aktuell in unserer Rubrik Finanzen.

Vom Prinzip her funktioniert “hue” so, dass die einzelnen Komponenten sich drahtlos mit der Bridge verbinden. Diese wird per Kabel mit dem Heimnetzwerk verbunden, sodass man über WLAN (bzw. mit entsprechender Konfiguration sogar von unterwegs) die Komponenten steuern kann. Pro Bridge kann man bis zu 50 hue-Komponenten ansteuern. Ihr könnt euch hier noch etwas genauer über Philips hue informieren.

Mit dem neuen Apple HomeKit wird künftig auch hue unterstützt, siehe z.B. bei Netzwelt.

Ab Generation 2 (also mit runder Fernbedienung) lassen sich auch die LivingColors Komponenten mit der hue verbinden. In Kombi mit der kostenlosen App IFTTT (if this, then that) lassen sich hier auch ohne Programmierkenntnisse bestimmte logische Abläufe definieren, zum Beispiel in Kombination mit Netatmo Wetter-Messgeräten o.ä., aber auch einzeln: z.B. „schalte nach 17 Uhr Lampe X ein“. Per hue App lassen sich die Lampen (wenn man das wünscht) auch von unterwegs schalten.

In der App sieht das in der einfachen Ansicht dann so aus:

Philips hue App

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 08. August 2015 um 13:44 Uhr


- Suchergebnisse im Sparbote Schnäppchenblog.