Leasingdeals

[Privatleasing] Jaguar i-Pace EV 320 SE mit schneller Lieferzeit für 395€/Monat (42 Monate)

Noch maximal bis Monatsende!

Vor kurzem hat Jaguar eine neue Einstiegsvariante des vollelektrischen Jaguar I-Pace vorgestellt, nun gibt es schon ein Top-Leasingangebot.

Alternativ gibt es zum Beispiel den Audi e-tron 50 Sportback im Leasing ab 373€ netto. Der „größere“ Jaguar ist auch noch zu haben: [Gewerbeleasing] Jaguar I-Pace EV400 S für 349€/Monat netto (48 Monate/LF0,57/exkl. 999€ Überführung)

Die Eckdaten im Überblick:

  • JAGUAR I PACE EV320
  • Rate: ab 309,55
  • LF: 0,44
  • LAUFZEIT NUR MÖGLICH: 42 MONATE
  • Vorbesteller -> keine Konfiguration möglich
  • Händlerabholung
  • Gültig bis 30.09.20

Im Kern hat der EV 320 SE vor allem eine geringere Endgeschwindigkeit und reduzierte Leistung („nur“ 320PS statt 400PS). Zudem gibt es ein neues 11kW Bordladegerät und das überarbeitete Pivi-Pro-Infotainmentsystem soll freie Ladesäulen mit Preisen anzeigen. Hier die Beschreibung zum Sondermodell von Jaguar:

„Den Jaguar I-PACE gibt es nur für kurze Zeit in der neuen 236 kW (320 PS) Motorisierung in Kombination mit dem Umweltbonus inkl. Innovationsprämie*** verändert er Mobilität maßgeblich. Serienmäßig verfügt er über Ausstattungshighlights, wie 20“ Felgen mit 6 Speichen in Gloss Sparkle Silver (Style 6007), LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur und Sportsitze, 14-fach verstellbar mit Memory-Funktion in genarbtem Leder sowie über das Toter-Winkel-Assistenz-Paket und vieles mehr.“

Offizielle Leasingpreise beginnen bei 499€. Bei Jaguar könnt ihr euch mal umschauen.

Wie üblich ist natürlich die Umweltprämie eingerechnet, diese wird von der BAFA erstattet. Mehr Infos hier im Artikel.

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.

Stromverbrauch und CO2-Emissionen (jeweils kombiniert) Jaguar I‑PACE EV320 236kW (320PS): 23kWh/100km (NEFZ), 25,2-22,0 kWh/100km (WLTP); 0 g/km; Reichweite nach WLTP: 470 km (gemäß VO(EG) 692/2008)*.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 23. September 2020 um 17:45 Uhr


Leasingdeals

[Gewerbeleasing] VW Passat GTE Hybrid (218PS) ab 79€/Monat netto – 2 Jahre/10.000km p.a./770€ Werksabholung/LF 0,21

Die Kontingente sind hier wohl in Kürze vergriffen!

Weiter gehts – Innovationsprämie sei dank gibt es künftig wohl noch mehr Leasingknaller als bisher.

Schaut euch alternativ auch mal den Leasing-Knaller zum Volvo XC90 T8 an.

Die Anmeldung und Konfiguration bei Vehiculum ist kostenlos und komplett unverbindlich.

VW Passat GTE Leasingangebot

  • Leasingrate: ab 79 € netto/Monat
  • Listenpreis: 38495,80€ exkl. MwSt.
  • Leasingfaktor: 0,257
  • standardmäßig uranograu
  • für die Versicherung: HSN 0603 / TSN BRZ

Das Auto

Die Plugin-Hybrid-Variante vom VW Passat ist schon seit 2014 auf dem Markt, zum Modelljahr 2020 (seit Juni 2019) gibt es ein Facelift.

Die Reichweite der aktuellen Generation soll bis zu 70km betragen, beim Kombi 66km. Die Ladezeit an der normalen Steckdose beträgt 5h, per 3,6kW Lader (Wallbox) sind es 3:33 Std. Der Passat GTE kommt auf eine Systemleistung von 218PS.

Hinweis zur BAFA-Prämie

Dieses Angebot beinhaltet den BAFA-Kundenanteil i.H.v. 4500 € als Leasingsonderzahlung, welcher nach Zulassung und Beantragung, vorbehaltlich der Entscheidung durch das BAFA, an den Kunden ausgezahlt wird. Bitte beachten Sie: Im Rahmen des Förderprogramms der Bundesregierung für Elektromobilität wird der staatliche Anteil des Umweltbonus in Form der ‘Innovationsprämie’, befristet bis Ende 2021, verdoppelt. Die neue Innovationsprämie tritt am 01.07.2020 in Kraft, wird aber schon in diesem Angebot berücksichtigt. Für dieses Angebot müssen Sie als Kunde mit dem gesamten BAFA-Kundenanteil in Vorleistung treten. Die Rückerstattung des vorgeleisteten BAFA-Kundenanteils liegt im Ermessen des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und kann seitens der Vehiculum mobility solutions GmbH nicht garantiert werden.

Verbrauchsangaben:

Co2 chart aplus

CO2-Emissionen**: 36 g/km (komb.)
Kraftstoffverbr.**: 1.6 l/100km (komb.)
Stromverbr.**: 14.7 kWh/100km (komb.)

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 16. September 2020 um 20:08 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] VW Golf GTE 1,4l eHybrid OPF DSG 245PS für 139€ im Monat (2 Jahre, einmalig 799€, LF 0,33)

Ein wirklich gutes Leasingangebot – heute mal für Privatkunden!

Eingerechnet ist wie üblich die BAFA-Prämie i.H. von 4.500€ – Infos hier im Artikel.

Der Wagen ist frei konfigurierbar, natürlich entsprechend teurer dann.

Der Listenpreis liegt bei 42.745€, als Bereitstellung für die Bereitstellung fallen 799€ an. Die Standardlaufzeit liegt bei 24 Monaten und 10.000km/Jahr (beides anpassbar). Der Wagen ist in 3-5 Monaten lieferbar und konfigurierbar.

Hier ein paar Standard-Ausstattungsdaten:

• Multifunktions-Lederlenkrad
• LED Hauptscheinwerfer mit Ellipsoid-Streuscheibe LED
• Fahrersitz und Beifahrersitz Sportsitz mit mechanischer Verstellung
• Bordcomputer
• Reifendruckkontrolle Felgensensor
• Einparkhilfe vorne und hinten Radar
• Fernbedienbare Heckklappenfernentriegelung
• Smart Schlüssel inkl. keyless start
• Navigationssystem
• Klimaanlage mit 3 Klimatisierungszonen (vollautomatisch)
• RDS Audio-Anlage mit Touch Screen

Kraftstoffverbrauch *
kombiniert:1.7 l/100 km
Stromverbrauch kombiniert: 12.4kWh/100km
CO2-Emmisionen komb.:38 g/km CO2
Energieeffizienz­klasse:A+
Schadstoffklasse:Euro 6 (EURO6D)
*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.deunentgeltlich erhältlich ist.

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 15. September 2020 um 10:00 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] Hyundai Kona Elektro 100PS für 129,90€ + 895€ Überführung – 10.000km p.a./3 Jahre/LF 0,33

Hier kommt nochmal ein wie ich finde sehr interessanter E-Auto-Leasingdeal.

Es handelt sich um die „kleinere“ Version des Kona Elektro, der 136PS (100kW) hat. Die wohl wichtigste Info beim E-Auto ist leider recht versteckt – der Kona in der 100kW Variante hat einen 39,2kWh Akku und leistet damit bis zu 289km nach WLTP. Zum Vergleich: die größere Version hat 150kW/204PS und erreicht bis zu 449km (64kWh-Akku).

Hier die Eckdaten:

  • Leasingfaktor: 0,33 (mehr Infos hier)
  • Listenpreis:  38.990€ brutto
  • Laufzeit: 36 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 129,90€ brutto
  • Bereitstellungskosten: 895€ brutto
  • BAFA-Prämie (Kundenanteil 6.000€) eingerechnet
  • Für die Versicherung: HSN/TSN 8252/AIP
  • Verbrauch: 13,9kWh/100km kombiniert – 0g/km CO2 (A+)

*Die Umweltprämie der BAFA ist bereits im Leasing kalkuliert und muss vom Kunden in Vorlage gezahlt werden, ihr werdet hier bei der Beantragung unterstützt.

Weitere Leasing-Angebote findet ihr unter Leasingrabatt.de.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 09. September 2020 um 19:12 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] Ford Kuga 2.5 PHEV Titanium (Plugin-Hybrid) für 189€/Monat

Hier kommt nach langer Zeit nochmal ein Angebot für den Ford Kuga als Hybrid-Version.

Das Auto

Der Ford Kuga wurde in seiner dritten Auflage ebenfalls auf der IAA 2019 der Öffentlichkeit präsentiert. Auch er ist wieder gewachsen und das obwohl er auf der Plattform des Ford Focus steht. Neun Zentimeter mehr und der Kuga ist nur 4,61 m lang und damit gut zehn Zentimeter länger als ein VW Tiguan. Der Radstand wurde gar um 20 Millimeter verlängert, was dem Innenraum zu Gute kommt. So kann die Bank im Fond nun längs verschoben werden. Der Kofferraum ist dagegen etwas kleiner geworden, was mitunter an der verschiebbaren Rückbank liegen kann. Insgesamt könnt ihr zwischen 435 bis 1534 Liter maximal laden und befördern (405-1481 beim Plug-In-Hybrid).

Die Technik

Bei dem hier angebotenen Kuga handelt es sich um die Plug-In-Hybrid Version. Das bedeutet, dass der Kuga zwei Motoren unter der Haube trägt. Der 2,5 Liter Vierzylinder-Benziner wird mit einer E-Maschine und einem 14,4 kWh großen Lithium-Ionen-Akku kombiniert. Daraus entsteht eine Systemleistung von soliden 225 PS. Der Sprint von 0 au 100 km/h dauert so 9,2 Sekunden und maximal sind 200 km/h möglich. Die maximale Reichweite beträgt nach WLTP 56 km. 

Der Kuga bietet stolze vier Fahrmodi: EV Auto, EV Now, EV Later und EV Charge. Im EV Auto entscheidet das System ganz alleine wann welche Motor genutzt wird. Im EV Now wird rein elektrisch gefahren und im EV Later nur mit dem Otto-Motor. Im Fahrmodi EV Charge, wird der Akku während der Fahrt geladen. Ob das sinnvoll ist, sollte dabei jeder selbst entscheiden 😉

Weitere Infos: Neben dem Plug-In-Hybrid bietet Ford den Kuga auch noch als Mild-Hybrid an in Kombi mit einem 2,0 l Diesel. Dabei wird der Diesel jedoch nur bei niedrigen Drehzahlen unterstützt, es ist kein elektrisches Fahren möglich. Eine Vollhybrid-Version soll Ende 2020 folgen, die wieder mit dem 2,5 l Benzinger kombiniert wird. Ein Aufladen ist bei beiden Modellen nicht möglich.

A propos Aufladen

Das ist hier ebenfalls recht simpel. Alles was ihr benötigt, ist eine normale 230 V Haushaltssteckdose. An dieser eingesteckt, ist der Kuga PHEV in rund 5 Stunden wieder voll. Soll es etwas schneller gehen, kann der Kuga an einer Wallbox mit bis zu 3,6 kWh Stunden laden, was die Ladezeit auf unter 3,5 Stunden reduziert. Natürlich kann der Kuga sich dank Rekuperation beim Bremsen auch während der Fahrt etwas selbst aufladen.

*Angebot gilt nur für Gewerbekunden ohne Großkunden oder Rahmenabkommen.
Die Leasingsonderzahlung beinhaltet den BAFA-Kundenanteil i.H.v. 2.250€ 1500€, welcher nach Zulassung und Beantragung, vorbehaltlich der Entscheidung durch die Bafa, an den Kunden ausgezahlt wird. 0,5% Dienstwagen-Versteuerung ist anwendbar. Nur möglich bei Haupterwerb. Kein Nebengewerbe möglich. Gewerbe muss mindestens ein Jahr bestehen. Bei Unternehmen jünger als drei Jahre wird eine BWA notwendig.

NEFZ CO2-Emissionen 26 g/km kombiniert
NEFZ Verbrauch 1.2 L/100 km kombiniert
WLTP CO2-Emissionen mit Elektromotor 32 g/km kombiniert
WLTP CO2-Emissionen (bei PHEV: im ladungserhaltenden Modus) 148.0 g/km kombiniert
WLTP Verbrauch mit Elektromotor 1.4 L/100 km kombiniert3
WLTP Verbrauch (bei PHEV: im ladungserhaltenden Modus) 6.5 L/100 km kombiniert

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 08. September 2020 um 08:40 Uhr


Leasingdeals

[Privat-/Businessleasing] BMW i3S für 229€/Monat – Comfort- & Businesspaket

Endlich mal wieder ein gutes Leasingangebot für den BMW i3S.

Auf Wunsch lässt sich metallic für monatlich 15€ zubuchen (grau, blau oder grün).

Bereitstellungszeit ist „sofort verfügbar“, daher auch nur wenige verfügbar.

Diese Ausstattung ist schon inklusive:

  • 20″ LMR Doppelspeiche 431 Jetblack / MB
  • Getränkehalter
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
  • Akustischer Fußgängerschutz mit Zubehör-Ladekabel Mode 3
  • Park Distance Control (PDC)
  • Telefonie mit Wireless Charging
  • WLAN Hotspot
  • Comfort Paket
    … (07RS) Multifunktion für Lenkrad
    … (07RS) Innen- und Außenspiegelpaket
    … (07RS) Armauflage vorn
    … (07RS) Ablagenpaket
    … (07RS) Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung
    … (07RS) Klimaautomatik
    … (07RS) Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion
  • Aussenhautschutz
  • Business Paket
    (09BD) Navigationssystem Professional
    (09BD) Real Time Traffic Information
    (09BD) Concierge Services

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Kraftstoffverbrauch:
  • Kombiniert*:14,6 kWh/100 km
  • Innerorts:Entfällt
  • Außerorts:Entfällt
CO2-Emissionen:
  • Kombiniert*:0 g/km

CO2-Effizienz: A+

Euro6d-TEMP

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 02. September 2020 um 16:04 Uhr


Leasingdeals

[Business-Leasing] Jaguar i-Pace EV 320 SE mit schneller Lieferzeit für 310€/Monat

Vor kurzem hat Jaguar eine neue Einstiegsvariante des vollelektrischen Jaguar I-Pace vorgestellt, nun gibt es schon ein Top-Leasingangebot.

Alternativ gibt es zum Beispiel den Audi e-tron 50 Sportback im Leasing ab 373€ netto. Der „größere“ Jaguar ist auch noch zu haben: [Gewerbeleasing] Jaguar I-Pace EV400 S für 349€/Monat netto (48 Monate/LF0,57/exkl. 999€ Überführung)

Die Eckdaten im Überblick:

  • JAGUAR I PACE EV320
  • Rate: ab 309,55
  • LF: 0,44
  • LAUFZEIT NUR MÖGLICH: 42 MONATE
  • Vorbesteller -> keine Konfiguration möglich
  • Pro Modell 10 Stück verfügbar
  • Händlerabholung
  • Gültig bis 30.09.20

Im Kern hat der EV 320 SE vor allem eine geringere Endgeschwindigkeit. Zudem gibt es ein neues 11kW Bordladegerät und das überarbeitete Pivi-Pro-Infotainmentsystem soll freie Ladesäulen mit Preisen anzeigen. Hier die Beschreibung zum Sondermodell von Jaguar:

„Den Jaguar I-PACE gibt es nur für kurze Zeit in der neuen 236 kW (320 PS) Motorisierung in Kombination mit dem Umweltbonus inkl. Innovationsprämie*** verändert er Mobilität maßgeblich. Serienmäßig verfügt er über Ausstattungshighlights, wie 20“ Felgen mit 6 Speichen in Gloss Sparkle Silver (Style 6007), LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur und Sportsitze, 14-fach verstellbar mit Memory-Funktion in genarbtem Leder sowie über das Toter-Winkel-Assistenz-Paket und vieles mehr.“

Offizielle Leasingpreise beginnen bei 499€. Bei Jaguar könnt ihr euch mal umschauen.

Wie üblich ist natürlich die Umweltprämie eingerechnet, diese wird von der BAFA erstattet.

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.

Stromverbrauch und CO2-Emissionen (jeweils kombiniert) Jaguar I‑PACE EV320 236kW (320PS): 23kWh/100km (NEFZ), 25,2-22,0 kWh/100km (WLTP); 0 g/km; Reichweite nach WLTP: 470 km (gemäß VO(EG) 692/2008)*.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 01. September 2020 um 13:56 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] VW Golf 8 eHybrid Style 204PS DSG für 129€/Monat – nur mit Eroberungsprämie

Wem der VW Golf GTE zu sportlich ist (am Ende ja auch ggf. Versicherungsfrage und Verbrauch), der bekommt nun den eHybrid für eine attraktive Rate, sofern man vorher ein Fremdfabrikat fuhr.

Der Golf hat ordentliche 204PS als Plugin-Hybrid-Gesamtleistung.

Eroberungsprämie:

Angebot nur gültig bei Inzahlungnahme oder oder zeitnahem Leasingauslauf eines Fremdfabrikates (Audi, Seat, Skoda und Porsche sind ausgeschlossen).

Leasingdetails:

  • 24 Monate Laufzeit (anpassbar)
  • 10.000 km pro Jahr (anpassbar)
  • LF 0,32

Laufzeit kann gegen Aufpreis auf 36 oder 48 Monate erweitert werden und auch die km-Leistung ist anpassbar. Zudem könnt ihr den Golf konfigurieren.

Das hier ist in Style schon Serie:

  • Einparkhilfe
  • Zentralverriegelung
  • Kopfstützen
  • Servolenkung
  • Klimaanlage
  • Bremsassistent
  • Reifendruckkontrolle
  • Berganfahrassistent / Auto Hold
  • Start/Stop
  • Spurassistent
  • Verkehrszeichenerkennung

Verbrauchsangaben

  • Kraftstoffverbrauch kombiniert 1.2 l
  • Stromverbrauch kombiniert 11 kW/h
  • Energieeffizienzklasse A+
  • CO2 Emissionen 28 g/km

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 27. August 2020 um 13:41 Uhr


Leasingdeals

[Gewerbeleasing] Renault Twingo Limited Testleasing für 59€/Monat netto + 0€ Anzahlung / 12 Monate Laufzeit (LF 0,44)

Twingo – quasi der günstige Smart 😉 Bei Autohaus König nun im sehr günstigen Testleasing zu bekommen.

Hier die Eckdaten:

  • Limited SCe 75 Start&Stopp | Euro 6
  • Laufzeit: 12 Monate
  • Gewerbe
  • Bruttolistenneupreis: 13.279€
  • 0€ Anzahlung
  • Bereitstellungskosten entfallen ebenfalls!
  • Leasingfaktor: 0,37 (mehr Infos dazu) – je kleiner, desto besser

Ausstattungshighlights:

  • Audio System R&GO
  • Manuelle Klimaanlage
  • LED-Tagfahrlicht vorne
  • Bordcomputer

Eine Mega-Ausstattung kann man hier also nicht erwarten 😉

Es handelt sich um einen Benzinmotor mit 5-Gangschaltung (manuell). Beschleunigung von 0-100km/h in 14,1s und 163km/h Maximalgeschwindigkeit.

Verbrauch**

  • CO2-Emission kombiniert (g/km)100
  • Kraftstoffverbrauch innerorts (l/100 km)5.3
  • Kraftstoffverbrauch außerorts (l/100 km)3.8
  • Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km)4.4
  • Energieeffizienzklasse D

Wenn ihr euch nicht um eine Versicherung kümmern wollt, gibt’s optional ein Paket dazu, das sich aber komischerweise nur an Privatkunden richtet (29€ mit 500€/150€ SB).

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem‚ Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter www.dat.de/co2unentgeltlich erhältlich ist.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 27. August 2020 um 12:30 Uhr


Leasingdeals

[Gewerbeleasing] Opel Corsa E Edition (Elektro) ab 79€/Monat netto – 2 Jahre/LF 0,31/890€ Überführung

Hier ist ein gutes Leasingangebot, wenn ihr einen kleinen Stadtflitzer sucht! Der Corsa passt in enge Parklücken und ist mit Leasingfaktor 0,3 ein Schnäppchen.

Beispielabbildung

Das Auto

Der Corsa ist klein, wendig, schnell, schick und emissionsfrei dank E-Antrieb. Mit 136PS und Automatikgetriebe seid ihr umweltfreundlich unterwegs. Das hat er als „Bruder-Modell“ zum Peugeot e-208 mit ihm gemein.

Der Akku ist mit 50 kWh relativ groß bemessen und soll für bis zu 330km Reichweite sorgen. An der Schnellladesäule kann man ihn dank CCS mit bis zu 100kW Ladeleistung laden. Opel verspricht 80% in 30 Minuten. Daheim ergibt sich hier eine Besonderheit, denn standardmäßig kann der Opel mit Typ2 nur mit 7,4 kW laden. Gegen Aufpreis (1190€) kann man aber auch einen 11 kW on-board-Lader wählen (dreiphasig). Mit dem ist der Akku in 5:15h wieder voll.

Die 136 PS sorgen für einen 0 auf 100 km/h Sprint in nur 8,1 Sekunden. Bei 150 km/h ist der Opel Corsa-E abgeriegelt.

Serienmäßig gibt es Klimaautomatik, digitales Cockpit, Radio mit 7-Zoll-Farbdisplay und Smartphone-Integration sowie ein üppiges Set aus Assistenzsystemen: adaptiver Tempomat, Spurhalte-Assistent, Frontkollisionswarner mit automatischer Notbremsung und Fußgängererkennung sowie Verkehrsschilderkennung.

  • Stromverbrauch komb.: 16,8 kWh/100 km
  • CO2-Emissionen komb.: 0 g/km
  • CO2-Effizienzkl.: A+

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 26. August 2020 um 15:01 Uhr



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen