Leasingdeals

[Privat-/Businessleasing] Nissan Leaf Visia für rechn. 75,40€/Monat im Leasing – 24 Monate/LF 0,26/928€ Überführung

Beim Nissan Leaf ist der Funke bei mir nie so richtig übergesprungen, aber die Leistungsdaten lesen sich schon immer solide. Und der Preis ist natürlich spitze dank Bafa-Förderung.

Der Leaf hat mit 40kWh Batterie, also nicht riesig. Die Japaner fahren hier einen etwas anderen Ansatz. Den Wagen könnt ihr wahlweise in weiß oder rot bestellen. Leasinggeber ist ALD Leasing aus Hamburg, Fahrzeugstandort ist Oberhausen.

Die Reichweite ist nach NEFZ bei 378km, im städtischen WLTP sind 415km möglich und kombiniert nach WLTP 270km. Es gibt auch eine größere Variante mit 62kWh.

Optionen:

  • Haustürlieferung 199€
  • Wallbox 15€/Monat
  • Wartung 20,88€/Monat
  • Zulassung 170,59€

Dank VISIA-Ausstattung kommt der Wagen auch nicht „nackt“ zu euch, sondern hat schon ein paar Gimmicks an Bord. Hier ein paar Beispiele:

  • Notbremsassistent
  • Spurhalteassistent
  • Totwinkel-Assistent
  • LED Tagfahrlicht
  • beheizbare Frontscheibe
  • elektrische Fensterheber
  • Klimaanlage
  • Regensensor
  • Tempomat
  • Schlüssellose Zentralverriegelung
  • DAB-Radio

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.

Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 12. Juli 2020 um 13:23 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] Seat Arona Style 1.0 TGI (Erdgas) für 85€/Monat (24 Monate, 10.000 km/Jahr, 893€ Überführung) – LF 0,4

SUV sind ja schon länger im Trend. Neu sind dagegen diese „Mini-SUV“ – sprich SUV auf Polobasis bzw. Kleinwagengröße. Im VW Konzern gibt es da natürlich von alle Marken etwas. Bei VW ist es der T-Cross und bei Skoda ist es der Kamiq.

 

Leasing-Eckdaten

Zunächst die wichtigsten Eckdaten im Überblick

  • ab 85€ pro Monat Leasingrate
  • Wartungspaket optional für 24,57€/Monat
  • keine Anzahlung
  • 10.000 km/Jahr (anpassbar)
  • 24 Monate Laufzeit (anpassbar)
  • Leasingfaktor: 0,4 (mehr Infos hier)
  • frei konfigurierbar
  • 893€ Werksabholung
  • 35-7 Monate Lieferzeit

Das Auto

Bei der angebotenen Arona handelt es sich um die Ausstattungslinie „Style“.

Der Motor

Ihr bekommt ihr den Erdgasantrieb (TGI) – Euro 6 DG, 98g/km CO2. Zum Abklären der Versicherung: HSN 7593 / TSN AOX

Verbrauchsangaben

CO2 Emissionen: 96 g/km
Energieeffiziensklasse: A+

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 11. Juli 2020 um 13:37 Uhr


Leasingdeals

[Gewerbeleasing] Hyundai Kona Elektro 150 KW Trend für 135 €/Monat (netto) – 36 Monate / 10.000 km pa / 854 € Bereitstellungkosten (netto) – LF 0,37

Endlich mal ein gutes Angebot für den Kona Elektro mit der großen Batterie und dem 50 KW stärkeren Motor. Damit sollte es sich mit der Reichweitenangst dann auch erledigt haben. Hier hat Hyundai vor kurzem nochmal nachgebessert und das aktuelle Modell schafft nun sagenhafte 482 km!

Wer mag, der kann für 17 €/Monat (netto) noch ein Service-Paket hinzubuchen. Der Kona Elektro muss alle 15.000 km bzw. jährlich zur Wartung.

Die Ausstattung ist nicht die beste, aber solide. Wer gut auf Parkpiepser vorne und LED-Scheinwerfer verzichten kann, wird mit der Ausstattung glücklich. Mit dabei als Highlight sind Rückfahrkamera, Sitzheizung, Apple CarPlay bzw. Android Auto, 10,25″ Navi, DAB+, sowie ACC.

Leider ist die Ausstattung nicht mehr änderbar, da es sich um Vorbestellerfahrzeuge handelt.

Gut zu wissen auch: Der Hyundai Kona Elektro mit der großen Batterie ist made in Europe.

Informationen zur Fahrzeugrückgabe – Bei der Rückgabe Ihres Leasingfahrzeuges können Sie zwischen folgenden Optionen wählen: 1. Selbständige Rückgabe in Dorfmark/Niedersachsen, 117,81€ brutto 2. Abholung am Kundenstandort, 355,81 € brutto 3. Abholung am Händlerstandort, 355,81 € brutto

Verbrauchsangaben:
Stromverbrauch kombiniert: 14,3 kW/h
CO2 Emissionen: 0 g/km
Energieeffiziensklasse: A+

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 10. Juli 2020 um 17:43 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] Hyundai Kona Elektro Advantage 136PS für 109,97€ + 990€ Überführung – 10.000km p.a./2 Jahre/LF 0,29 (Business: 89€ netto)

Vehiculum ist nun einen Tick teurer für Privatkunden, aber null-leasing hat den KONA nun günstig im Privatkundenleasing

Hier kommt nochmal ein wie ich finde sehr interessanter E-Auto-Leasingdeal!

Es handelt sich um die „kleinere“ Version des Kona Elektro, der 136PS hat. Die wohl wichtigste Info beim E-Auto ist leider recht versteckt – der Kona in der 100kW Variante hat einen 39,2kWh Akku und leistet damit bis zu 289km nach WLTP. Zum Vergleich: die größere Version hat 150kW/204PS und erreicht bis zu 449km (64kWh-Akku).

Vermittelt wird der Leasing-Deal über Vehiculum, die wir euch hier schon ausführlich vorgestellt haben.

Hier die Eckdaten:

  • Leasingfaktor: 0,29 (mehr Infos hier)
  • Listenpreis:  37.431,93€ brutto
  • Laufzeit: 24 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 109,97€ brutto
  • Bereitstellungskosten: 990€ brutto
  • BAFA-Prämie (Kundenanteil 6.000€) eingerechnet
  • Für die Versicherung: HSN/TSN 8252/AIP
  • Verbrauch: 13,9kWh/100km kombiniert – 0g/km CO2 (A+)

*Die Umweltprämie der BAFA ist bereits im Leasing kalkuliert und muss vom Kunden in Vorlage gezahlt werden, ihr werdet hier bei der Beantragung unterstützt.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 08. Juli 2020 um 17:15 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing/Gewerbe] Mini Cooper SE ab 106€/Monat brutto zzgl. 790 € Überführung – 18 Monate/10.000 km pa/LF 0,33 (BaWü ab nur 69€ netto!)

Noch günstiger geht es nun für Geschäftskunden in Baden-Württemberg – 69€ netto Leasingrate (882,35€ Bereitstellungskosten).
Der Deal ist nun wahlweise als Gewerbe- oder Privatleasing zu haben. 106€ ist die Brutto-Rate, der Mini ist konfigurierbar in der Trim S Edition.

Der Mini, ein Kultauto, welches sich einer großen Beliebtheit erfreut. Der schon zu seinen Verbrennerzeiten nicht gerade wegen seines günstigen Preises bekannten Kleinstwagen, versucht sich nun auch als Elektroauto. Und das erstaunliche da: so teuer ist er gar nicht mal im Vergleich zu den üblichen Preisen. Das mag nicht zuletzt auch an der erhöhten staatlichen Prämie liegen.

  • Mini Cooper SE ab 106€ leasen
  • ohne Anzahlung (6000€ dank BAFA-Förderung)
  • 10.000 km/Jahr
  • 18 Monate Laufzeit
  • Leasingfaktor: 0,33 (mehr Infos hier)
  • frei konfigurierbar in der Trim S Edition
  • 790 € Händlerüberführung
  • 4 Monate Lieferzeit

Das Auto

Wie schon erwähnt, handelt es sich bei dem Angebot nur um den Mini Cooper SE in der einfachsten Ausstattungslinie, genannt „Trim S“. So kommt der Mini serienmäßig in Moonwalk grey metallic und steht auf 16″ Alus. Das Dach ist schwarz und die Aktzentfarbe ist „Energetic Yellow“. Technisch ist er bereits mit dem MINI Connected Navi ausgestattet und leuchtet mit LED-Scheinwerfern. Als Sonderausstattung wird folgendes erwähnt:

  • 07GH Connected Navigation
  • 06AE … (07GH) Teleservices
  • 06AK … (07GH) ConnectedDrive Services
  • 06AM … (07GH) Real Time Traffic Information
  • 06AP … (07GH) Remote Services
  • 06CP … (07GH) Apple CarPlay Vorbereitung
  • 06NM … (07GH) MINI Connected
  • 06UM … (07GH) MINI Navigationssystem
  • 0544 … (07GL) Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion

Mit seiner 28,9 kWh großen Batterie (netto) – bekannt aus dem BMW i3 – soll er es je nach Fahrweise auf eine Reichweite von 242 – 270 km schaffen. Die Ladezeit am Schnelllader (DC) beträgt 35 Minuten, zu Hause an der Wallbox 2,5 Stunden (jeweils Werte bei 80 % der max. Kapazität).

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 150 km/h (abgeregelt) und die 184 PS verschaffen einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 7,3 Sekunden. Ein echter Mini eben.

Co2 Efficiency
A+
CO2-Emissionen**: 0 g/km (komb.)
Stromverbr.**: 16.8 kWh/100km (komb.)

*Die angekündigte erhöhte BAFA Prämie in Höhe von 6.000, – EUR ist im Angebot bereits als Sonderzahlung berücksichtigt! Diese muss durch den Kunden in Vorlage bezahlt werden! Bitte beachten Sie, dass die neue Prämie noch nicht beantragt werden kann und es daher zu Verzögerungen bei der Abwicklung kommt.

Mehr Infos zur Innovationsprämie finden sich hier im Artikel.

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 07. Juli 2020 um 20:05 Uhr


Leasingdeals

*Preissenkung* [Gewerbeleasing] VW Passat GTE Hybrid (218PS) ab 79€/Monat netto – 2 Jahre/10.000km p.a./770€ Werksabholung/LF 0,21

Nochmal 10€ günstiger im Einstieg bei Null-Leasing. 

Weiter gehts – Innovationsprämie sei dank gibt es künftig wohl noch mehr Leasingknaller als bisher.

Schaut euch alternativ auch mal den Leasing-Knaller zum Volvo XC90 T8 an.

Die Anmeldung und Konfiguration bei Vehiculum ist kostenlos und komplett unverbindlich.

VW Passat GTE Leasingangebot

  • Leasingrate: ab 99 € netto/Monat
  • Listenpreis: 38495,80€ exkl. MwSt.
  • Leasingfaktor: 0,257
  • standardmäßig uranograu
  • für die Versicherung: HSN 0603 / TSN BRZ

Das Auto

Die Plugin-Hybrid-Variante vom VW Passat ist schon seit 2014 auf dem Markt, zum Modelljahr 2020 (seit Juni 2019) gibt es ein Facelift.

Die Reichweite der aktuellen Generation soll bis zu 70km betragen, beim Kombi 66km. Die Ladezeit an der normalen Steckdose beträgt 5h, per 3,6kW Lader (Wallbox) sind es 3:33 Std. Der Passat GTE kommt auf eine Systemleistung von 218PS.

Hinweis zur BAFA-Prämie

Dieses Angebot beinhaltet den BAFA-Kundenanteil i.H.v. 4500 € als Leasingsonderzahlung, welcher nach Zulassung und Beantragung, vorbehaltlich der Entscheidung durch das BAFA, an den Kunden ausgezahlt wird. Bitte beachten Sie: Im Rahmen des Förderprogramms der Bundesregierung für Elektromobilität wird der staatliche Anteil des Umweltbonus in Form der ‘Innovationsprämie’, befristet bis Ende 2021, verdoppelt. Die neue Innovationsprämie tritt am 01.07.2020 in Kraft, wird aber schon in diesem Angebot berücksichtigt. Für dieses Angebot müssen Sie als Kunde mit dem gesamten BAFA-Kundenanteil in Vorleistung treten. Die Rückerstattung des vorgeleisteten BAFA-Kundenanteils liegt im Ermessen des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und kann seitens der Vehiculum mobility solutions GmbH nicht garantiert werden.

Verbrauchsangaben:

Co2 chart aplus

CO2-Emissionen**: 36 g/km (komb.)
Kraftstoffverbr.**: 1.6 l/100km (komb.)
Stromverbr.**: 14.7 kWh/100km (komb.)

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 06. Juli 2020 um 00:25 Uhr


Leasingdeals

[Gewerbeleasing/Preissenkung!] Audi e-tron 50 ab 289€/Monat (netto) – 36 Monate / 10.000 km p.a. / 699€ (netto) Bereitstellung – LF 0,52

Seit kurzem ist sie da: die erhöhte Prämie für Elektrofahrzeuge (Infos hier). Statt der bisher 3.000€ gibt es jetzt 6000€ vom Staat dazu. Einziger Haken: dies gilt nur für Elektrofahrzeuge mit einem netto-Listenpreis von unter 40.000€. Da haben die deutschen Hersteller leider wenig im Portfolio (zumindest was verfügbar ist). Aber auch für E-Autos für bis zu 65.000€ netto Liste wurde die Prämie auf 5000€ erhöht (staatlich). Daher gibt es jetzt recht gute Angebote für den Audi e-tron 50 quattro. Das ist die günstigere Einsteigerversion des e-trons mit einer kleineren Batterie. Besonders cool ist, dass ihr auch den neuen e-tron Sportback bekommt (für ein bisschen Aufpreis natürlich). Aber eins nach dem anderen.

Alternativ könnt ihr auch den neuen Audi e-tron in der Sportback Variante bestellen. Dieser hat eine abfallende Dachlinie und lässt sich am ehesten als SUV-Coupé beschreiben. Hier die Fakten:

Das Auto

Beide Autos unterscheiden sich nur in der Karosserieform und folglich auch beim Verbrauch und der daraus resultierenden Reichweite (keine Wunder erwarten). Bei der Ausstattung sieht es aber gleich aus.

  • 313 PS (230 kW)
  • max. 540 Nm
  • Allrad-Antrieb
  • 71 kWh Lithoum-Ionen-Batterie
  • 6,8 Sek von 0 auf 100 km/h
  • 190 km/h V-Max
  • 336 km (e-tron 50) bzw. 347 km (e-tron 50 Sportback) Reichweite
  • max. Ladeleistung liegt bei 150 kW

Bei Audi hat man besonderes Augenmerk auf die Ladeleistung des e-tron gelegt. Zwar kann der e-tron 55 (also mit der größeren Batterie) mit 150 kW laden, doch sind die 120 kW auch gut, gemessen an dem kleineren Akku. Audi schafft es bei beiden Modelle die Ladeleistung ziemlich lange sehr hochzuhalten. Während es eigentlich üblich ist, dass die Ladeleistung ab ca. 80 % stark abnimmt, bleibt sie beim e-tron noch hoch. Das ermöglicht eine 0-100 % Ladung in nur 48 Minuten an einer DC-Schnellladestation. In 30 Minuten füllt man die Batterie wieder zu 80 % und schafft damit 278 km (Sportback).

Oftmals wird auch mit dem Wert geworben, wie viel man in nur 10 Minuten laden kann. Das sind bei e-tron 50 Sportback stolze 121 km.

Die Ausstattung

Als einzige Sonderausstattung wird das DAB- Radio genannt. Ansonsten kommt der e-tron in beiden Versionen ohne Extras. Das heißt aber nicht, dass er vollkommen nackt ist. Moderene Annehmlichkeiten sind schon dabei, wie LED-Scheinwerfer, Parkpiepser vorn und hinten, schlüssellose Zentralverriegelung, adaptiv air suspension Fahrwerk, Spurverlassenswarnung, 2-Zonen Klimaautomatik, elektrische Heckklappe, Tempomat und sogar Ladekabel für Schuko, Typ 2 und Industriestecker sind dabei.

Der Verbrauch

Audi e-tron 50

kombiniert: 21.9 kWh/100 km
CO2-Emmisionen komb.: 0 g/km CO2
Energieeffizienz­klasse: A+

Audi e-tron 50 Sportback

kombiniert: 21.4 kWh/100 km
CO2-Emmisionen komb.: 0 g/km CO2
Energieeffizienz­klasse: A+

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 04. Juli 2020 um 17:55 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] Fiat 500 Hybrid für 99€/Monat – ohne Anzahlung und ohne Bereitstellungskosten – 48 Monate / 10.000km pro Jahr

Geht noch!

Das beliebte Leasingvermittlungsportal Vehiculum und Media Markt haben sich zusammengetan und zusammen mit der Santanderbank und Autohaus König einen echt attraktiven Leasingdeal für den „Normalo“ geschneidert. Die Besonderheit ist dabei, dass euch gar keine Sonderkosten erwartet: weder Anzahlung noch Überführungskosten.

  • Fiat 500 Hybrid für 99€/Monat
  • ohne Anzahlung
  • 48 Monate Laufzeit (anpassbar)
  • 10.000 km pro Jahr (anpassbar)
  • 2-3 Monate Lieferzeit
  • Abholorte: Berlin, Erfurt oder Halle
  • Vier Farben zur Auswahl

Das Auto

Wir hatten ja schon öfter Hybride im Blog. Doch das waren meist „Plug-In“ Hybride, sprich unter der Haube werkelt zusätzlich zum Verbrennungsmotor noch ein Elektromotor mit extern aufladbaren Akku. Bei diesem Fiat 500 handelt es sich aber nur um einen „einfachen“ Hybrid. Das bedeutet, er kann nicht rein elektrisch fahren. Dank eines Riemen-Startergenerator werden dem Fiat 500 beim Anfahren und bei Leistungsspitzen 5 PS zusätzlich verschafft. Zudem schaltet sich der Motor aus, wenn man sich unter 30 km/h ohne eingelegten Gang rollen lässt. Alle wichtigen Komponenten werden von der 11 Ah großen 12 Volt Batterie unter dem Fahrersitz gespeist. All das soll natürlich helfen den Verbrauch auf ein Minimum zu drücken.

Die Ausstattung trägt den Namen „Lounge“ und kommt mit allerlei Extras:

  • Außenspiegel elektrisch verstell- und beheizbar
  • Elektrische Fensterheber vorne
  • Elektrische Servolenkung Dualdrive™ mit City-Funktion
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • LINK-System (Smartphone Mirroring via Apple Car Play / Android Auto™)
  • Lenkrad aus Techno Leder mit Multifunktionstasten
  • Manuelle Klimaanlage mit Pollenfilter
  • Reifenreparaturkit ‚Kit Fix&Go‘
  • Rücksitzlehne geteilt umlegbar (im Verhältnis 50/50)
  • Start & Stopp-Automatik
  • Uconnect™ LIVE
  • Uconnect™ Radio mit 7“-HD-Touchscreen, USB und AUX

Technische Details

Beschleunigung 0-100 km/h (Sek.): 13,8
Höchstgeschwindigkeit (km/h): 167
Kraftstoffverbrauch außerorts (l/100 km): 3,4
Kraftstoffverbrauch innerorts (l/100 km): 4,7
CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 88
Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km: 3,9
Abgasnorm: Euro 6d

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.
Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 04. Juli 2020 um 13:35 Uhr


Leasingdeals

Knaller! [Gewerbeleasing] Renault Zoe Life ZE 50 für eff. 0€/Monat + 0€ Bereitstellung – 24 Monate/10.000km p.a./eff. LF 0,00

Unter neuem Link ist der Knaller nochmal zurück! Einziger Unterschied: dieses Mal fallen 355,81€ Überführungskosten an. 

Beim Leasingmarkt gibt es derzeit einen echten Leasingknaller für Gewerbekunden – nur heute bestellbar!

Bei dem Angebot habt ihr eine Anzahlung in Höhe von 3.100€. Zusätzich zahlt ihr eine Rate in Höhe von 125€ im Monat für das Leasing. In der Summe landet ihr also bei 6.100€.

Ihr erhaltet aber nach Beantragung bei der BAFA den einmaligen Umweltbonus in Höhe von 3.000€ + 100€ für das AVAS-System und zusätzlich noch den Innovationsbonus in Höhe von 3.000€. Somit stehen den Kosten in Höhe von 6.100€ eine Erstattung in Höhe von 6.100€ gegenüber.

Die Bereitstellung ist laut Angebot auch schon mit inbegriffen! Die Batteriemiete und Werkstattkosten (Wartung und Verschleiß außer Bereifung) sind für die Leasinglaufzeit schon enthalten.

Gegen Aufpreis sind auch Modelle mit besserer Ausstattung möglich.

Das gehört zur Ausstattung:

  • Bordcomputer
  • Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Lenkrad höhen- und tiefeneinstellbar
  • Licht- und Regensensor
  • Manuelle Klimaanlage
  • Lichtsensor
  • 15-Zoll-Stahlrad
  • LED-Tagfahrlicht vorne
  • Mediasystem mit 7-Zoll Touchscreen
  • Verbrauch nach WLTP: 17,4-20,0 kWh auf 100km
  • Reichweite nach WLTP: 390km
  • Beschleunigung (0-100 km/h): 11,4s
  • BATTERIE (Nennkapazität in kWh):52
  • CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km
  • Energieeffizienzklasse: A+ (Werte gemäß gesetzl. Messverfahren).

Hier habt ihr die Daten im Überblick:

  • Leasingrate: 125 € netto mtl.
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Zielgruppe: Gewerbekunden
  • Getriebe: Automatik
  • Anzahlung: 3100 €
  • Zulassungsgebühr: 0€
  • eff. LF: 0,00
  • Durch Erstattung des Umweltbonus (3100 €) und des Innovationsbonus (3000 €) ist das Fahrzeug effektiv für 0 €/Monat zu haben
Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 03. Juli 2020 um 15:10 Uhr


Leasingdeals

[Privatleasing] Seat Ibiza Style 1.0 TGI (Erdgas) ab 99€/Monat – 36 Monate / 10.000km p.a. / 800€ Bereitstellung – LF 0,5

Es muss nicht immer Elektro sein um klimaschonend zu fahren. Daher findet man immer häufiger Erdgas-Fahrzeuge bei den verschiedenen Herstellern. So auch bei Seat.

Das Auto

Der rote Flitzer (wahlweise auch andere Farbe möglich) kommt natürlich nur mit der „Style“ Serienausstattung. Da sind die Basics mit drin, aber alles weitere müsstet ihr extra bestellen. Zu den Basic gehören:

  • 6,5″ Media-System
  • Bluetooth für Audio oder Freisprechanlage
  • Fensterheber vorne elektrisch
  • Multifunktionsanzeige
  • Klimaanlage
  • Fahrersitz höhenverstellbar
  • Berganfahrassistent
  • Front-Assist mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Komfortschließung

Mit den 90 PS sollte der Wagen auch ausreichend motorisiert sein. Hier noch die obligatorischen Verbrauchswerte:

Kombiniert*:3,3 kg/100 km
Innerorts:4,3 kg/100 km
Außerorts:2,8 kg/100 km
CO2-Emissionen: Kombiniert*:105 g/km

Damit erreicht der Wagen die CO2-Effizienzklasse A+.

Ein paar allgemeine Worte zum Thema Leasing

Was ist Leasing?

Leasing ist ähnlich wie ein Mietvertrag. Man vereinbart eine feste Laufzeit mit Kilometerbegrenzung gegen eine monatliche Gebühr (sog. Kilometer-Leasing). Den Vertrag schließt man dabei mit drei Personen: dem Autohändler, der Bank und dem Kunden. Vehiculum.de tritt dabei als Vermittler auf und bringt den Kunden mit dem nächstgelegenen kooperierenden Autohaus zusammen.

Es gibt auch vereinzelt noch die Variante des Restwert-Leasings. Davon raten wir allerdings ab, da ihr hier ein größeres Risiko tragt, da am Ende der Restwert des Fahrzeugs schlechter ausfallen könnte als eingeplant.

Wie beeinflusst sich die Leasingrate?

Eure monatliche Leasingrate wird im Wesentlichen beeinflusst durch den Preis der gewählten Fahrzeugkonfiguration, die Laufzeit und die Kilometerleistung (i.d.R. pro Jahr angegeben).

Woran erkenne ich ein gutes Leasingangebot? 

Generell ist anbieterübergreifend bei den meisten Angeboten ein sog. Leasingfaktor mit angegeben. Der Leasingfaktor sagt aus, wie hoch die monatliche Leasingrate im Verhältnis zum UVP Preis des Fahrzeug steht. Eine normale Leasingrate liegt für gewöhnlich bei 1 % der UVP, das wäre der Leasingfaktor bei 1. Je kleiner also der Leasingfaktor, desto besser. Wenn keine Sonderzahlung anfällt, sieht das dann so aus: Bei Vehiculum ist zudem immer ein "Preis-Leistungsscore" zu sehen, der meist in Korrelation zum Leasingfaktor steht:

Zusatzkosten/versteckte Kosten

Beachten müsst ihr bei sämtlichen Leasingangeboten, dass noch sog. Überführungskosten dazukommen, die sich meist danach richten, ob ihr den Wagen bei dem entsprechenden Vertragshändler abholt oder beim Werk. So ist es bei Volkswagen z.B. meist günstiger, in Wolfsburg abzuholen. Die Kosten würden euch auch beim Kauf eines Fahrzeugs entstehen. Am besten rechnet ihr das mit auf die Monate um, um einen guten Vergleich zu erhalten. Je kürzer die Laufzeit, desto mehr beeinflusst diese Einmalzahlung natürlich die Gesamtkostenrechnung. Je nach Laufzeit solltet ihr auch auf die Wartungsintervalle achten, da in der Regel das zu euren Aufgaben gehört. Bei einigen Fahrzeugen muss man z.B. jährlich zur Inspektion. Je nachdem macht es Sinn, das über ein sog. "Wartungspaket" abzudecken, das man dann monatlich zahlt. Vorher über umfang und etwaige Wartungskosten informieren! Mehr-Kilometer: ein Bestandteil eures Leasingvertrages sind sog. Mehr- oder Minderkilometer. Ihr habt eine Kilometerleistung vereinbart und habt dann meist einen kleinen Puffer (oft 2.500km), der ohne Berechnung gewährt wird. Darüberhinaus werden ein paar Cent berechnet. Das richtet sich natürlich nach dem Fahrzeugwert. Also am besten relativ genau vorher einschätzen, wie viel Laufleistung ihr pro Jahr erwartet.

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 01. Juli 2020 um 16:52 Uhr



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen