Reisen

airbnb: 25 € Gutschein-Rabatt bei der Buchung von Ferienwohnungen / Neukunden ab 65 € MBW

Günstige Hotels haben wir ja beim Sparboten schon öfter mal berichtet – eine Alternative dazu sind „Wohnungsvermittler“ wie wimdu, 9flats oder Airbnb. Airbnb hat momentan einen attraktiven Gutschein herausgegeben, mit dem ihr ordentlich bei eurer ersten Buchung einer Ferien-/Privatwohnung sparen könnt.

airbnb

Da man auch einzelne Nächte buchen kann, ist es so möglich, sehr günstig zu nächtigen.

Mit dem Kunden-werben-Kunden-Gutschein, den ihr über unseren Link nutzen könnt, ist im besten Fall eine Ersparnis von 38 % drin, wenn ihr für genau 65 € übernachten würdet. Das Guthaben sichert ihr euch mit der Registrierung, ihr müsst nicht sofort eine Buchung vornehmen!

Was ist airbnb?

Ich denke, das Konzept sollte mittlerweile klar sein: Im Gegensatz zu einer Hotelbuchung bucht ihr bei airbnb die Wohnung einer Privatperson für den gewünschten Zeitraum. Das hat dann oft den Vorteil, dass diese Wohnungen eben nicht den Charakter eines „sterilen“ Hotelzimmers haben – es sind auch echt schicke Wohnungen dabei, die dann oftmals sogar noch deutlich günstiger als ein Hotelzimmer sind.

Anbieterbewertungen bei airbnb

Alle Anbieter haben ein Bewertungsprofil und ihr könnt dann jeweils immer schauen, ob die Anbieter auch seriös sind. Im Gegensatz zum Couchsurfing habt ihr dann die Wohnung auch meist für euch alleine (steht jeweils in den Bedingungen).

Viel Spaß mit eurem ersten airbnb Aufenthalt mit diesem airbnb Gutschein-Rabattnike air max ladies

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 06. März 2019 um 17:05 Uhr


Freizeit & Hobby

🔦 Im Test: Es werde Licht – Lumintop ODL20C 2000lm Taschenlampe für 53,40 € – Cree XHP35 HI LED, USB-Ladefunktion

Aus der Rubrik „Sparbote testet“ stellen wir euch heute etwas ganz besonderes vor, damit ihr nicht länger im Dunkeln tappt. Gearbest hat uns die Lumintop ODL20C Strong Outdoor Taschenlampe zur Verfügung gestellt und wir haben uns diese mal genauer angeschaut.

Beachtet, dass der Akku separat gekauft werden muss (ca. 10 € inkl. Versand).

Erster Eindruck

Geliefert wurde die Taschenlampe in einem kleinen braunen Karton. Mitgeliefert wurde neben der Lampe, ein USB-A auf USB-C Kabel und ein Ladegerät. Zusätzlich noch ein Schlüsselband und natürlich die Bedienungsanleitung (auf Englisch),Leider wird die Taschenlampe ohne Akku geliefert. Das hieß also erstmal einen 26650 Akku bestellen mit 5000 mAh. Der Kostenpunkt dafür lag bei ca. 10 €. Ein paar Tage später war das Fliegengewicht mit nur 398g dann auch einsatzbereit.

Klein aber Oho

Nach dem Aufladen, was übrigens super schnell (3 Stunden) geht dank des USB-C Kabels, ging es dann auch direkt in den Wald. Zum Glück ist es zu dieser Jahreszeit recht früh dunkel, sodass wir sie bei unserem täglichen Gassigang durch den Wald einsetzen konnten. Unser bisheriger Begleiter dort: Die Fenix TK35UE (2015er Version). Diese habe ich mir 2015 für ca. 160 € geleistet, da eine gute Taschenlampe gerade als Hundebesitzer in den Wintermonaten zur Grundausrüstung gehört. Diese schafft genau wie die Lumintop ODL20C auch max. 2000 Lumen, also der perfekte Vergleichspartner diesbezüglich.

Die Lumintop bietet laut Datenblatt fünf Leistungsstufen, aufgeteilt in 8 Lumen, 100 Lumen, 350 Lumen, 1000 Lumen und 2000 Lumen. Daneben gibt es auch noch eine Strobe/SOS/Beacon Funktion, die ebenfalls mit 2000 Lumen strahlt. Ist die Lampe erst in Betrieb genommen, kann man hauptsächlich zwischen den drei größten Leistungsstufen schnell hin und her switchen. Diese habe ich für euch nachfolgend in einer kleiner Gegenüberstellung mit den entsprechenden Leistungsstufen der Fenix verglichen.

350 Lumen

Hier fällt direkt auf, dass die Lumintop etwas ungleichmäßig leuchtet. Gerade im vorderen rechten Bereich ergibt sich ein schwarzer Fleck, obwohl es davor hell ist. Weiter fällt ein heller Punkt im hinteren Teil des Bildes auf, wo die Fenix nichtmal hinleuchtet.

1000 Lumen

Wow, was eine Veränderung. Die kleine Lumintop ODL20C zeigt, was sie kann und auch verspricht. Der helle Lichtpunkt, den ich zuvor ansprach gewinnt deutlich ein Weite dazu. Aber nun leuchtet die Lumintop auch breiter und gleichmäßiger als zuvor. Die Fenix hingegen fokussiert sich weiterhin auf eine kleinere Fläche. Diese ist daher heller und gleichmäßiger beleuchtet.

2000 Lumen

Taghell! Naja, nicht ganz. Der Unterschied ist nicht ganz so krass wie zwischen 350 Lumen und 1000 Lumen, aber das ist normal. Wir sehen nun ganz deutlich bei der Lumintop, was sich anfangs schon angedeutet hat. Ein markanter Lichtstrahl zieht sich bis ans Ende des Lichtkegels und zeichnet sich ein wenig blau ab (wer erkennt’s?). Wir können bis zum Ende des Weges gucken. Die Lumintop verspricht dabei eine Reichweite von 860m! Daher hinkt der Vergleich auch ein wenig, das gebe ich zu. Während die Lumintop ODL20C ganz klar die Reichweite als ihre Stärke betont, ist es bei der Fenix der breite Lichtkegel. Und das sieht man im Resultat: Bei der Fenix können wir rechts mehr als einen Baum deutlich sehen und nach oben hin kann man viel mehr erkennen als bei der Lumintop.

Wissenswertes

Wie der Name schon verrät ist die Lumintop ODL20C eine Outdoor Taschenlampe. Diese Auszeichnung erhält sie unter anderem, weil sie wasserdicht ist nach dem IP68 Standard. Das bedeutet, sie kann bis zu 2m für 30 Minuten unter Wasser bleiben und ist staubfest. Des Weiteren verfügt sie am Einschaltknopf über eine LED. Diese zeigt euch beim Laden den Fortschritt an (rot=leer, blau=voll) und warnt euch bei Benutzung, wenn der Akku bald leer ist, damit ihr rechtzeitig aufladen könnt, bevor die Lumintop in den Energiesparmodus wechselt. Zudem ist die ODL20C sturzsicher bis zu einer Höhe von 1,5m. Und ein Feature, was ich erst später entdeckt habe und nun nicht mehr missen möchte ist die „Humanized Breathing Lamp“. Das ist eine Funktion der schon eben angesprochenen LED am Einschaltknopf. Diese leuchtet pulsierend, sodass ihr die Taschenlampe auch im Dunkeln schnell wiederfindet. Leider ist diese Funktion, wie allgemein alle Funktionen der Taschenlampe nur über ein Knopf aktivierbar, denn die Taschenlampe verfügt nur über einen Knopf. Das macht die Bedienung ein wenig kompliziert und ist leider wenig intuitiv. An & Aus, sowie das Wechseln zwischen den drei gezeigten Leistungsstufen ist aber kinderleicht.

Fazit

Die Taschenlampe ist klein, handlich und leicht. Was sie aber auch ist: hell, heller am hellsten. Und das ist echt der Wahnsinn. Aus so einem kleinen Ding bekommen wir einen Lichtstrahl, der fast 700 Meter weit leuchtet. Einziger Kompromiss ist die allgemeine Ausleuchtung, die zum Teil recht fleckig ist. Ein weiterer Kritikpunkt ist die angesprochene Bedienbarkeit. Hier wäre ein zweiter Knopf für die verschiedenen Funktionen hilfreich.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 02. März 2019 um 18:00 Uhr


Haushalt

Erfahrungsbericht: Xiaomi Yeelight smarte Deckenlampe für 56,96 € inkl. Versand aus EU – OSRAM-LED, dimmbar, Alexa, Farbtemperatur, durchdachte Montage

Die beliebte Xiaomi Deckenlampe gibt es nach längerer Zeit mal wieder günstig (beim mir wurde sogar als Preis 55,75 € angezeigt, das gilt aber nur für ausgewählte Kunden):

xiaomiyeelightdecke

Jetzt denkt sicher der ein oder andere: für eine Deckenleuchte aus China ist das doch recht viel Geld. Ich war auch sehr gespannt und hatte mir die Lampe schon vor einigen Monaten gekauft und war überrascht, wie durchdacht die Lampe ist – sowas habe ich von namhaften deutschen Herstellern noch nicht erlebt.

Durchdachte Montage

Daher zunächst ein paar Worte zur Montage, bevor ich zu den Funktionen komme.

Die Lampe ist zweigeteilt – zum einen gibt es die Deckenbefestigung und zum anderen den Lampenkörper. Der Clou daran ist, dass beides einfach mit einem Klicksystem verbunden wird und die Leitungen über einen speziellen Anschluss verbunden werden – man muss also nicht – wie sonst so oft – über Kopf mit Lüsternklemmen hantieren, während man den Lampenkorpus in Hand balanciert. Ihr montiert die Deckenhalterung, die Drähte werden einfach verklemmt und anschließend setzt ihr den Lampenkörper drauf, der mit einem klicken einrastet (man sieht die roten Klick-Einrastungen):

IMG_8472 IMG_8473 IMG_8469

Ich muss ehrlich sagen, sowas einfaches habe ich bisher noch bei keiner anderen Lampe gesehen.

Solide Schrauben und Dübel sind auch im Lieferumfang vorhanden:

Yeelight Dübel

Verarbeitung und Licht

Das Licht ist sehr gleichmäßig über die Fläche verteilt, man merkt hier keine einzelnen Bereiche. Ich hatte mal eine ähnliche Lampe (natürlich ohne Extrafunktionen) aus dem Baumarkt, da merkte man doch wo die einzelnen LED verbaut waren. Zum Einsatz kommen übrigens 240 OSRAM-LED, sodass ich hier auch auf eine lange Haltbarkeit spekuliere (angegeben werden 25.000 Stunden Lebensdauer). Der Lampenkörper ist aus Aluminium, was auch kühlend wirken soll. Insgesamt fühlt sich alles sehr wertig an (auch die Fernbedienung, die gummiert ist), was schon bei der Verpackung beginnt:

IMG_8468

Die Lampe ist IP60 staubgeschützt. Laut Hersteller ist sie für Räume mit 15qm empfohlen.

Das Gehäuse ist sehr dezent und 32cm groß (bei knapp 7cm Tiefe).

Funktionen

Zunächst: Die Xiaomi Yeelight Deckenlampe kann problemlos betrieben werden auch ohne vorhandenes SmartHome-System o.ä. – einfach an den vorhandenen montieren und die Lampe geht an und aus über den Lichtschalter. Die Fernbedienung kann optional genutzt werden, um zu dimmen oder die Farbtemperatur einzustellen.

yeelightfernbe

Die Farbtemperatur geht von 2700K to 6500K, die Helligkeit ist von 0.1lm bis 2000lm frei einstellbar.

Optional kann man die Lampe via WLAN oder Bluetooth an sein Xiaomi Smart Home System anschließen, das ich euch hier mal genauer vorgestellt hatte. In der App sieht das dann so aus:

IMG_5402 IMG_5404

So hat man dann auch zum Beispiel die Möglichkeit, die Lampe dauerhaft an zu lassen und via drahtlosem Taster und/oder Bewegungsmelder und über die App zu steuern. Damit lassen sich sicher nette Szenarien bilden, sodass man z.B. in der „Moon“-Einstellung (das ist sehr gedimmtes Licht) im Flur einen Bewegungsmelder ohne großen Aufwand nachrüsten kann.

In bisher 172 Rezensionen gibt es volle 5 Sterneair max 95

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 27. Februar 2019 um 17:20 Uhr


Smart Home

Im Test: Xiaomi Mija smarte LED Nachttischlampe – Apple-HomeKit-fähig für 44,25 €

Heute wollen wir euch ein weiteres Produkt aus dem Hause Xiaomi vorstellen. Die smarte LED Nachttischlampe von Xiaomi Mija kann damit mit einigen besonderen Features punkten. Stefan hatte ja vor einiger Zeit schon die Yeelight Nachttischlampe genau unter die Lupe genommen.

Erster Eindruck

Wer uns liest, der weiß, dass wir große Xiaomi Fans sind. Auch dieses Produkt weiß sich zu präsentieren. Die hochwertige, schlicht gehaltene Verpackung macht einen wunderbaren ersten Eindruck – kein „China-Charme“, wie Skeptiker vielleicht vermuten würden. Zur Lieferung empfehlen wir den Priority Versand um gegebenfalls Steuern zu vermeiden, Zoll fällt keiner an.

Im Inneren erwartet uns neben der Lampe eine kleine Gebrauchsanleitung, sowie das Netzteil. Für letzteres braucht man jedoch noch einen Adapter für europäische Steckdosen – also gleich mitbestellen am besten ;-). Eine europäische Version der Gebrauchsanweisung sucht man auch vergebens, diese ist nur auf chinesisch dabei. Da es sich jedoch um ein Plug-and-Play Gerät handelt, erübrigt sich jede weitere Erklärung. Falls nicht, hilft vielleicht die Bebilderung schon weiter

Die Lampe an sich ist optisch unauffällig und eher dezent gehalten. Sie verfügt über drei touchempfindliche Bedienelemente: Eine zum An-/Ausschalten, ein Schieberegler für die Helligkeit und eine zum Farbwechsel.

Die Lampe ist ca. 20cm hoch, damit man sich die Dimensionen vorstellen kann.

Funktionen

Wie bereits erwähnt, kann man die Helligkeit der Lampe mittels eines Schiebereglers stufenlos verstellen. Man hat dabei die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Farben: Rot, Blau, Lila, Grün, Gelb und weiß in verschiedenen Wärmestufen. Auch verschiedene Intensitäten gibt es bei einzelnen Farben. Ein langes Drücken auf die Farbwechseltaste und die Mija erstrahl in ihrem hellsten Weiß, sodass sie auch nachts Räume gut ausleuchten kann sofern sie kein reines Dekolicht sein soll.

Gesteuert werden kann die Lampe aber nicht nur über die Touchflächen, sondern natürlich auch per App in der Mi Home App. Auf diese Funktion gehe ich hier jedoch nicht näher ein, da die Lampe ein ganz besonderes Feature hat: Sie ist Apple HomeKit fähig!

Apple HomeKit? Was ist das?

Vielen wird es sicherlich schonmal aufgefallen sein, dass man auf dem iPhone die App „Home“ hat. Hier können verschiedene Smart-Devices gebündelt und gesteuert werden. Einfach den QR Code der Lampe einscannen und schon habt ihr die volle Kontrolle.

Ein weiterer Vorteil dadurch: Ihr könnt die Lampe mit Siri steuern. Nachdem ihr der Lampe in der Home-App einen Namen gegeben habt, könnt ihr sie mit „Hey Siri, schalte die Schlafzimmerlampe an/aus“ (vorausgesetzt euer iPhone unterstützt die „Hey Siri“-Funktion) bedienen. Das funktioniert ohne merkliche Verzögerung. Ihr braucht dafür also keine Alexa, kein Philips Hue, kein Smarthome irgendwas und auch kein Google Home.

Aus Sicherheitsgründen haben Apple HomeKit-zertifizierte Produkte übrigens einen speziellen Chip eingebaut (und sind deshalb auch etwas teurer), der für eine sichere Kommunikation mit Apple sorgt.

Bei Wunsch begleitet sie Lampe einen auch sanft in den Schlaf oder holt einen auch wieder sanft heraus mit jeweils passenden Lichtszenarien.

Kritik?

Sie zieht Haare und Staub magisch an. That’s it.

Fazit

Ein ähnliches Wake-Up-Light/Nachttischlämpchen von Philips gibt es ab knapp 60 Euro und mehr und dieses ist dann nichtmal smart und meist auch ohne Farbe. Hier bekommt ihr also für echt wenig Geld ziemlich viel. Viele Funktionen, viel Konnektivität und viel Qualität. Klare Kaufempfehlung von uns!

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 15. Februar 2019 um 20:05 Uhr


Reisen

Sparpreis-Finder: Schneller Sparpreise bei der Deutschen Bahn finden – 1 Mio Tickets ab 19,90 €

Es werden nur noch bis zum 17.02. 1 Mio Sparpreistickets ab 19,90 € verkauft. BahnCard-Kunden können sogar ab 14,90 € zugreifen. Denkt auch an die aktuelle 10 € Gutscheinaktion (ab 29,90€).
Auch auf Europa-Strecken sind günstige Tickets zu finden.

Jens hat uns auf ein neues Tool bei auf der Bahn Homepage hingewiesen (danke an dieser Stelle dafür!): es gibt jetzt den sogenannten Sparpreis-Finder. Ihr gebt einfach wie gewohnt eure Strecke und den Reisezeitraum ein. Der Sparpreisfinder zeigt euch dann die günstigen, verfügbaren Preise im Fernverkehr an.

Nützlich ist der Sparpreis-Finder insbesondere, weil er euch auf einen Blick die günstigen Angebote über einen Tag hinweg anzeigen kann. Wenn ihr also einigermaßen flexibel reisen könnt, dann sehr ihr direkt auf einen Blick um welche Uhrzeit noch eine günstige Bahnfahrt zu haben ist.

Auf jeden Fall eine nette Sache um die nächste Buchung etwas zu erleichtern. Ich hab das ganze mal auf der Strecke Köln-Karlsruhe getestet und mir wurden noch mehrere Fahren für jeweils 29 € angeboten. Beachtet natürlich, dass ihr die grundsätzlichen Sparpreisregeln beachten müsst, um die günstigen Konditionen wahrnehmen zu können.

Viel Erfolg bei der Schnäppchensuche mit dem Sparpreis-Finder!

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 14. Februar 2019 um 14:40 Uhr


Sparbote informiert

Sparbote RSS oder App nutzen + keinen Deal verpassen (iOS/Android)

Kleines Update zur App: wir sind immer noch dabei, sie zu optimieren. Aber es gibt nun endlich einen „Zurück“-Button und man kann sich nun endlich mit Sparbote-Account einloggen, was das Kommentieren viel einfacher macht.
Viele nutzen ja nach wie vor unseren RSS-Feed: hier hat sich die Adresse geändert auf www.sparbote.de/rss bekommen. Am besten auch unser Sparbote App Update zu installieren: iOS (iPhone, Ipad) und Android Version – gerade zum Cyber Wochenende verpasst ihr so keine Schnäppchen! Also auch Push aktivieren 😉 
Die Startseite wird in Kürze noch kompakter und erhält noch die Infos zur Posting-Uhrzeit und zu Kommentaren. Zudem wird der „Zum Angebot“ Button auch noch hinterlegt. Wir arbeiten daran! 

Zwischendurch mal wieder was in eigener Sache – vielleicht hattet ihr mitbekommen, dass wir vor kurzem einen Serverumzug hatten und nun auch endlich alle Seiten SSL-verschlüsselt sind (zu erkennen an dem kleinen Vorhängeschloss-Symbol im Browser). Im Zuge dessen gibt es leider Probleme mit unserer alten App, sodass wir das zum Anlass genommen haben, zu wechseln.

Zwar läuft hier auch noch nicht alles rund, so fehlt zum Beispiel momentan noch die Suchfunktion – wir geben uns aber Mühe, das sukzessive zu erweitern. Und (wie auch sonst in allen Bereichen) freuen wir uns über euer Feedback an team@sparbote.de!

sparbote-serioes2

Kostenlose Apps

Unsere Sparbote App für iOS und Android ist selbstverständlich kostenlos und es besteht (wie auf unserer Seite) keinerlei Registrierungszwang.

Notwendig ist nur, dass ihr ein Update zieht, damit alles einwandfrei läuft.

iOS App Android app on Google Play

Auf Wunsch bekommt ihr unsere News auch direkt per Push aufs Smartphone. Hier werden wir bald noch weitere Einstellmöglichkeiten hinzufügen.

RSS-Feed

Im RSS-Feed könnt ihr alle Schnäppchen im Volltext in eurem favorisierten Reader bekommen. Die Adresse lautet:

WhatsApp Verteiler

Wäre euch lieber, wir würden häufiger Deals per WhatsApp verschicken? Welche Infos wären euch hier am liebsten? Klar kann man es nicht allen rechtmachen, so gibt es zum Beispiel ab und an die Rückmeldung „keine Preisfehler mehr“, andere fragen nach mehr Preisfehlern… Aber wir versuchen natürlich die goldene Mitte zu finden.

Soweit von unserer Seite – es grüßen Stefan & Daniel nike air max womens

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 25. Januar 2019 um 11:44 Uhr


Sparbote informiert

Sparbote App: Ab sofort Login möglich

Ab sofort könnt ihr euch in der Sparbote App auch einloggen, was das kommentieren doch deutlich einfacher macht.

Einfach das Menü oben links öffnen und dann auf „Login“ gehen. Et voilà!

Falls ihr noch keinen eigenen Login habt, könnt ihr euch hier kostenlos registrieren.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 20. Januar 2019 um 12:23 Uhr


Sparbote informiert

Tipp/Erfahrungsbericht: Meizu EP51 Bluetooth HiFi Sport In-Ear Kopfhörer für 18,22 € inkl. Versand

Wir haben euch ja schon öfter günstige kabelgebundene In-Ears von Xiaomi vorgestellt, wurden aber immer mal wieder nach einer günstigen Bluetooth-Variante aus Fernost gefragt, die insbesondere auch für den Sport verwendet werden kann (ihr kennt ja vielleicht das Problem, dass man das Kabel oftmals hört). Ich hatte mir vor einiger Zeit die Meizu EP51 Kopfhörer gekauft und kann sie euch für den Preis ans Herz legen.

Bildschirmfoto 2016-10-13 um 11.59.20

Zoll oder Steuern müsst ihr nicht befürchten, da ihr unter 26 € bleibt. Im günstigsten Fall wird mit Belgium Post unregistriert versandt.

Okay, mit knapp 26 € liegen wir etwas über den kabelgebundenen Varianten von Xiaomi, aber da steckt ja auch etwas mehr Technik drin. Gut finde ich persönlich, dass sie IPX4 wasserdicht sind, was sie zumindest gegen Schweißattacken unempfindlich machen sollte. Damals hab es die (meiner Meinung nach schickere) weiße Variante noch nicht.

IMG_6126

Der integrierte Akku soll für bis zu 6 Stunden Spielzeit und 400 Stunden Standby-Zeit sorgen. Ihr könnt die Kopfhörer auch als Headset zur Telefonie nutzen, die Qualität war hier okay, wenn aber auch der Fokus eher auf das Musik hören liegt.

Mit einem Gewicht von etwa 15g sind die Kopfhörer ein echtes Leichtgewicht. Der Lieferumfang war recht üppig, neben den Kopfhörern sind gleich 6 verschiedene Aufsätze mit dabei und ein kleines Aufbewahrungscase, ideal auch für die Sporttasche. Geladen wird per USB-Kabel.

IMG_6127

Nun aber zun den Kopfhörer selbst. Ich bin natürlich etwas von der Hybrid-Technologie der Xiaomi Kopfhörer verwöhnt, fand aber die Soundqualität und auch Lautstärke sehr gut (was wohl laut Hersteller auch an der Apt-X Audiokompression liegen soll). Wenn man erst einnal die richtigen Ohrstöpsel gefunden hat sitzen die Kopfhörer auch echt gut und man merkt sie quasi gar nicht. Die Kopplung mit dem Smartphone klappte ohne Probleme, netterweise wird auch direkt der Akkustand am Smartphone angezeigt (zumindest bei meinem iPhone).

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 26. Dezember 2018 um 13:15 Uhr


Sparbote informiert

Der Sparbote und Team wünschen euch frohe Weihnachten!

Stefan und Daniel aus der Sparbote-Redaktion verabschieden sich so langsam Richtung Weihnachten. Es ist nicht mehr lang bis Heiligabend, daher wollen wir nach einem Jahr voller Schnäppchen auch mal wieder die Schnäppchensuche unterbrechen und euch euren Familien überlassen. Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage!

Wir werden die Zeit auch einmal nutzen, um wieder etwas durchzuschnaufen – wundert euch also nicht, wenn hier über die Feiertage weniger los sein wird. Wir bedanken uns bei allen Sparbote-Lesern und Leserinnen, die uns in diesem Jahr die Treue gehalten haben und haben uns über die Leser gefreut, die uns dieses Jahr neu entdeckt haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns ordentlich im Freundeskreis weiterempfehlt.

Wir wünschen euch und euren Familien ein friedliches Weihnachtsfest! 

Stefan und Daniel

 

 

Schnäppchen kommentieren -

Autor: daniel, letzte Aktualisierung am 24. Dezember 2018 um 17:17 Uhr


Sparbote informiert

MediaMarkt Startklar Service: Erstinstallation neuer Geräte zum günstigen Festpreis sichern

Ich kenne das aus eigener Erfahrung – wenn im Bekanntenkreis neue Rechner oder auch Smartphones gekauft werden, dann werde ich meist mit der Einrichtung beauftragt. Falls ihr euren Bekanntenkreis nicht extra damit „belästigen“ wollt, dann gibt es jetzt beim MediaMarkt einen netten Service, den ihr beim Neukauf eines Gerätes dazubuchen könnt:

Die Einrichtung inklusive Funktionskontrolle, Updates, Datentransfer uvm. wird dann direkt in der Filiale vorgenommen. Das spart natürlich dann Zeit und ihr müsst bspw. auch keine Anfahrt etc. bezahlen.

Hier habt ihr die Preise im Überblick:

  • PC oder Notebook einrichten ab 29 €
  • Smartphone/Tablet einrichten ab 19,90 €
  • Navigationsgerät einrichten für 19 €
  • Spielekonsole einrichten für 29 €

Ich persönlich denke, dass insbesondere die ersten beiden Angebote (also Rechner einrichten und Smartphone/Tablet einrichten) interessant sein dürften. Wie ihr sehen könnt stehen dabei jeweils „ab“-Preise – bei dem PC/Notebook Startklar werden für die Ersteinrichtung, Updates für Windows installieren, Funktionskontrolle und die Einrichtung eines Benutzerkontos 29 € berechnet. Wollt ihr euch noch euer E-Mail-Konto einrichten lassen, sowie Software installieren lassen, dann landet ihr bei 49 €.

Wollt ihr euch die Geräte doch lieber zuhause einrichten lassen, dann könnt ihr das auch beim MediaMarkt buchen – dort sind die Preise mit ab 69 € aber etwas teurer.

Schnäppchen kommentieren -

Autor: stefan, letzte Aktualisierung am 06. Dezember 2018 um 11:30 Uhr



Sparbote

Kostenfrei
Ansehen